Verstehe WiFi.h Konzepte nicht

Hallo Leute,

ich möchte gerne einen Web-Server mit einem WiFi-Shield aufsetzen, der auf Clientrequests von meinem Handybrowser reagiert. Es gibt da diverse Beispielprogramme, die man einfach abkopiert, und schon funktioniert es. Aber bei der Erweiterung des Programmes wurde mir klar, dass ich den Code überhaupt nicht verstehe, bei längerem Studium der Doku zu WiFi.h wurde es eigentlich immer unklarer. Deshalb hier eine Frage zu einem Beispielcode für WiFiWebserver, die Fragen dazu stelle ich unterhalb des Sourcecodes:

#include <SPI.h>
#include <WiFi.h>


char ssid[] = "yourNetwork";      // your network SSID (name)
char pass[] = "secretPassword";   // your network password
int keyIndex = 0;                 // your network key Index number (needed only for WEP)

int status = WL_IDLE_STATUS;

WiFiServer server(80);

void setup() {
 //Initialize serial and wait for port to open:
 Serial.begin(9600);


 // attempt to connect to Wifi network:
 while ( status != WL_CONNECTED) {
   Serial.print("Attempting to connect to SSID: ");
   Serial.println(ssid);
   // Connect to WPA/WPA2 network. Change this line if using open or WEP network:    
   status = WiFi.begin(ssid, pass);

   // wait 10 seconds for connection:
   delay(10000);
 }
 server.begin();
 // you're connected now, so print out the status:
 // printWifiStatus();
}


void loop() {
 // listen for incoming clients
[b] WiFiClient client = server.available();[/b]
[b] if (client) {[/b]
   Serial.println("new client");
   // an http request ends with a blank line
   boolean currentLineIsBlank = true;
   while (client.connected()) {
     if (client.available()) {
       char c = client.read();
       Serial.write(c);
       // if you've gotten to the end of the line (received a newline
       // character) and the line is blank, the http request has ended,
       // so you can send a reply
       if (c == '\n' && currentLineIsBlank) {
         // send a standard http response header
         client.println("HTTP/1.1 200 OK");
         client.println("Content-Type: text/html");
         client.println("Connection: close");  // the connection will be closed after completion of the response
         client.println("Refresh: 5");  // refresh the page automatically every 5 sec
         client.println();
         client.println("<!DOCTYPE HTML>");
         client.println("<html>");
         // output the value of each analog input pin
         for (int analogChannel = 0; analogChannel < 6; analogChannel++) {
           int sensorReading = analogRead(analogChannel);
           client.print("analog input ");
           client.print(analogChannel);
           client.print(" is ");
           client.print(sensorReading);
           client.println("
");      
         }
         client.println("</html>");
          break;
       }
       if (c == '\n') {
         // you're starting a new line
         currentLineIsBlank = true;
       }
       else if (c != '\r') {
         // you've gotten a character on the current line
         currentLineIsBlank = false;
       }
     }
   }
   // give the web browser time to receive the data
   delay(1);
  
   // close the connection:
   client.stop();
   Serial.println("client disonnected");
 }
}

Frage zu Codeschnipsel aus der Loop Sektion:

** // listen for incoming clients**
** WiFiClient client = server.available();**

gemäß der Doku WiFi.h steht zu WiFiClient
“Creates a client that can connect to to a specified internet IP address and port as defined in client.connect().”
Tatsächlich wird im Code client.connect() überhaupt nicht verwendet.

Weiterhin bedeutet für mich WiFiClient client = server.available(); dass da per = irgendetwas zugewiesen wird. tatsächlich liefert server.available(); einen Returnwert, ein Client Object:
"Returns a Client object; if no Client has data available for reading, this object will evaluate to false in an if-statement "

Vermutlich liegt mein UNverständnis auch darin begründet, dass ich mit C++ und OO überhaupt nichts am Hut habe und die Konzepte mir nicht vertraut sind. Bitte gebt mir einen Hinweis,
a) wie diese Zeile zu verstehen ist, und
b) wie man aus der Doku in Arduino.cc diese Art der Nutzung herauslesen kann.

Weiterhin handelt es sich bei dem Code um einen Server, wieso sollte da ein Client kreiert werden?

Zeile: "WiFiClient client = server.available();"

…Denn der Client befindet sich ja in meinem Handy, er setzt den Request gegen den Server ab.

Nächste Frage:

Codeschnipsel:

** if (client) { //…**
** }**

Meine Hypothese ist, dass WiFiClient client ein Clientobjekt mit dem Name “client” kreiert, okay didaktisch eher optimierungsfähig. Aber kann das Object client einen logischen Wert haben, und wo in der Doku kann man das nachlesen?

Sorry, ich bin ein wenig angepisst, entweder wegen meine Beschränktheit oder Punkt!

Grüße, simplemind

Setze deinen Sketch bitte in Code-Tags, dann ist dieser auch für mobile Geräte besser lesbar.

Verwende dazu die Schaltfläche </> oben links im Editorfenster.
Das kannst du auch nachträglich machen.
Dazu den Sketch markieren und die Schaltfläche klicken.

Damit wird dieser für alle besser lesbar.

Aber kann das Object client einen logischen Wert haben, und wo in der Doku kann man das nachlesen?

server.available(); liefert dir einen Zeiger (oder auch eine Referenz) auf ein Client Objekt.

Dieser Zeiger darf auch Null sein.
Dann wurde dir KEIN Objekt geliefert.
Null wird vom if als false ausgewertet.

Mache dich über die implizite + explizite Typekonvertierung kundig.
Auch Zeiger, Referenzen und NullPointer sind spannender Themen, welche dir Erleuchtung bringen

Hallo Leute,

ich möchte gerne einen Web-Server mit einem WiFi-Shield aufsetzen, der auf Clientrequests von meinem Handybrowser reagiert. Es gibt da diverse Beispielprogramme, die man einfach abkopiert, und schon funktioniert es. Aber bei der Erweiterung des Programmes wurde mir klar, dass ich den Code überhaupt nicht verstehe, bei längerem Studium der Doku zu WiFi.h wurde es eigentlich immer unklarer. Deshalb hier eine Frage zu einem Beispielcode für WiFiWebserver, die Fragen dazu stelle ich unterhalb des Sourcecodes:

#include <SPI.h>
#include <WiFi.h>


char ssid[] = "yourNetwork";      // your network SSID (name)
char pass[] = "secretPassword";   // your network password
int keyIndex = 0;                 // your network key Index number (needed only for WEP)

int status = WL_IDLE_STATUS;

WiFiServer server(80);

void setup() {
  //Initialize serial and wait for port to open:
  Serial.begin(9600);
 
 
  // attempt to connect to Wifi network:
  while ( status != WL_CONNECTED) {
    Serial.print("Attempting to connect to SSID: ");
    Serial.println(ssid);
    // Connect to WPA/WPA2 network. Change this line if using open or WEP network:   
    status = WiFi.begin(ssid, pass);

    // wait 10 seconds for connection:
    delay(10000);
  }
  server.begin();
  // you're connected now, so print out the status:
  // printWifiStatus();
}


void loop() {
  // listen for incoming clients
  WiFiClient client = server.available();
  if (client) {
    Serial.println("new client");
    // an http request ends with a blank line
    boolean currentLineIsBlank = true;
    while (client.connected()) {
      if (client.available()) {
        char c = client.read();
        Serial.write(c);
        // if you've gotten to the end of the line (received a newline
        // character) and the line is blank, the http request has ended,
        // so you can send a reply
        if (c == '\n' && currentLineIsBlank) {
          // send a standard http response header
          client.println("HTTP/1.1 200 OK");
          client.println("Content-Type: text/html");
          client.println("Connection: close");  // the connection will be closed after completion of the response
          client.println("Refresh: 5");  // refresh the page automatically every 5 sec
          client.println();
          client.println("<!DOCTYPE HTML>");
          client.println("<html>");
          // output the value of each analog input pin
          for (int analogChannel = 0; analogChannel < 6; analogChannel++) {
            int sensorReading = analogRead(analogChannel);
            client.print("analog input ");
            client.print(analogChannel);
            client.print(" is ");
            client.print(sensorReading);
            client.println("
");     
          }
          client.println("</html>");
           break;
        }
        if (c == '\n') {
          // you're starting a new line
          currentLineIsBlank = true;
        }
        else if (c != '\r') {
          // you've gotten a character on the current line
          currentLineIsBlank = false;
        }
      }
    }
    // give the web browser time to receive the data
    delay(1);
   
    // close the connection:
    client.stop();
    Serial.println("client disonnected");
  }
}

Frage zu Codeschnipsel aus der Loop Sektion:

  // listen for incoming clients
  WiFiClient client = server.available();

gemäß der Doku WiFi.h steht zu WiFiClient
“Creates a client that can connect to to a specified internet IP address and port as defined in client.connect().”
Tatsächlich wird im Code client.connect() überhaupt nicht verwendet.

Weiterhin bedeutet für mich WiFiClient client = server.available(); dass da per = irgendetwas zugewiesen wird. tatsächlich liefert server.available(); einen Returnwert, ein Client Object:
"Returns a Client object; if no Client has data available for reading, this object will evaluate to false in an if-statement "

Vermutlich liegt mein UNverständnis auch darin begründet, dass ich mit C++ und OO überhaupt nichts am Hut habe und die Konzepte mir nicht vertraut sind. Bitte gebt mir einen Hinweis,
a) wie diese Zeile zu verstehen ist, und
b) wie man aus der Doku in Arduino.cc diese Art der Nutzung herauslesen kann.

Weiterhin handelt es sich bei dem Code um einen Server, wieso sollte da ein Client kreiert werden?

Zeile: “WiFiClient client = server.available();”

…Denn der Client befindet sich ja in meinem Handy, er setzt den Request gegen den Server ab.

Nächste Frage:

Codeschnipsel:

  if (client) { //...
  }

Meine Hypothese ist, dass WiFiClient client ein Clientobjekt mit dem Name “client” kreiert, okay didaktisch eher optimierungsfähig. Aber kann das Object client einen logischen Wert haben, und wo in der Doku kann man das nachlesen?

Sorry, ich bin ein wenig angepisst, entweder wegen meine Beschränktheit oder Punkt!

Grüße, simplemind

combie:
server.available(); liefert dir einen Zeiger (oder auch eine Referenz) auf ein Client Objekt.

Dieser Zeiger darf auch Null sein.
Dann wurde dir KEIN Objekt geliefert.

Null wird vom if als false ausgewertet.

Mache dich über die impliziete Typekonvertierung kundig.
Auch Zeiger, Referenzen und NullPointer sind spannender Themen, welche dir Erleuchtung bringen

Hallo Combie,
vielen Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, meinen langen Sermon durchzulesen und zu antworten.

Das mit der Referenz auf ein Clientobjekt hatte ich so bereits ein bißchen vermutet. Jedoch ist die Nutzung in der Form

WiFiClient client = server.available();

nicht dokumentiert.

Frage an mich: Was mache ich mit einer Lib, wo die Doku und die Programmbeipiele nicht konsistent sind? Kann ich darauf ein größeres Projekt aussetzen? Sollte ich die Codezeilen in den Beispielprogrammen ignorieren, wenn sie nicht mit der Doku übereinstimmen und durch andere Konstruktionen ersetzen?

Grüße, simplemind

PS Die Frage, was das Erzeugen eines Clients in einem Servercode zu suchen hat, ist noch nicht geklärt.

Jedoch ist die Nutzung in der Form ... nicht dokumentiert.

Häää...
Lerne bitte die C++ Grundlagen!

Tipp:
server.available() entspricht in etwa einer Fabrikmethode

PS Die Frage, was das Erzeugen eines Clients in einem Servercode zu suchen hat, ist noch nicht geklärt.

Für mich schon!

Du hast ein Blickwinkel Problem.
Evtl. macht es Sinn den Standpunkt zu verändern.

Tipp:
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!

WiFiClient VerbindungZumHttpClient = server.available();

Das WiFiClient Objekt ist DEINE Verbindung zum Client.
Alles, was du mit dem HttpClient anstellen willst, MUSS über den Kanal.

Der WiFiClient ist der Stellvertreter des HttpClient in deinem Programm.

Hi Combie,

mir reicht die Tatsache, dass Du den Code und die Art der Nutzung von

WiFiClient client = server.available();

verstehst. Ich würde mich dann mal schweren Herzens in das OO Gedöns vertiefen. Dachte schon, ich könnte sterbe, ohne dass Zeug zur Kenntnis zu nehmen. Noch habe ich die Wahl :-), is eh viel zu heiß.

Danke, Combie.

Tipp: ausgeleierte Sinnsprüche können ganz schön schwer ertragbar sein.

if(client) funktioniert weil in der Klasse der bool Operator überladen ist. Dadurch kann ein Objekt auf true/false evaluiert werden

Damit kann man sowas machen:

class Test
{
    operator bool() const
    {
        return ...;
    }
};

Und im return statement wertet man irgendeine interne Variable aus. So braucht man keine extra Methode um den Zustand des Objekts abzufragen

if(client) funktioniert weil in der Klasse der bool Operator überladen ist. Dadurch kann ein Objekt auf true/false evaluiert werden

!
Ja, so ist es wohl...

Hier mal die Methode schnell rausgesucht:

WiFiClient::operator bool() {
  return _sock != 255;
}

Das ist so durch das Client Interface vorgegeben. Muss also implementiert werden

Und WiFiServer.available() gibt übrigens ein vollständiges Objekt zurück. Keine Referenz.

Habs mir beim ESP angesehen,
Da sieht es ähnlich aus.

Naja, es ist wie immer: Drei Experten, vier Meinungen :slight_smile:

"WiFiClient client = server.available();" meint,

für den Fall, dass jemand beim Server-Objekt "den Stecker drin hat" (available = verfügbar), wird das Objekt "client" vom Typ "WiFiClient" erschaffen ("instantiiert").

Danach kannst du mit dem Objekt "client" arbeiten, also z.B. seine Methoden nutzen oder Eigenschaften (Properties) lesen bzw. verändern ...

Hier vom TO noch eine finale Meldung:

Ich habe mich in das OO Zeugs vertieft und ich muß schon sagen: Naja. Kann man machen, muß man aber nicht. Mache Konstukte sind recht elegant - sofern ich das beurteilen kann.

Zusätzlich habe ich bei einem Entwicklungsleiter einer international tätigen Firma, die vorwiegend in Embedded macht, gefragt, ob sie OO Techniken nutzen. Die Antwort war: Wir haben das in Betracht gezogen, haben uns aber dagegen entschieden.

Und nun zur Fachfrage, was bedeutet

WiFiClient client = server.available();

Mein Vorredner haben das ja schon beschrieben, hier nochmal die Variante von einem OO Newbie:

die obige Zeile erzeugt ein Objekt mit dem Name "client" der Klasse WiFiClient und weist ihm zugleich Werte zu, die als Rückgabewert aus server.available() kommen.

So in etwa, wie

int Zahl = naechstePrimzahlnach(23);

nur das nicht nur ein Rückgabewert, sondern eine ganze Struktur mit Werten (und Objekten? Funktionen?) zurückgegeben werden.

Danke für Eure Feedback
Simplemind

die obige Zeile erzeugt ein Objekt mit dem Name “client” der Klasse WiFiClient und weist ihm zugleich Werte zu, die als Rückgabewert aus server.available() kommen.

Du kannst dir die available() Methode im Source Code anschauen. Das ist alles offen:

WiFiClient WiFiServer::available(byte* status)
{
    ...

    for (int sock = 0; sock < MAX_SOCK_NUM; sock++)
    {
        if (WiFiClass::_server_port[sock] == _port)
        {
           WiFiClient client(sock);

            ...

            if (_status == ESTABLISHED)
            {                
                return client;
            }
        }
    }

    return WiFiClient(255);
}

Es wird also ein WiFi Client zurückgegeben und dann deinem WiFiClient Objekt zugewiesen. Das geschieht über den Zuweisungsoperator. Normal wird der automatisch vom Compiler erzeugt und erstellt eine flache Kopie der Daten des Objekts. Man kann ihn aber auch per Hand überladen wenn er mehr als normal tun muss (z.B. eine tiefe Kopie).

nur das nicht nur ein Rückgabewert, sondern eine ganze Struktur mit Werten

Es ist ein Rückgabewert. Rückgabewerte können nicht nur elementare Datentypen sondern auch Objekte sein