AC Kondensatormotor Regeln

Hallo zusammen :slight_smile:

Ich versuche einen Kondensatormotor (Lüfter) 1Phasig 230V AC über ein PWM Signal zu regeln und habe mir dafür diesen AC light Dimmer gekauft:
https://www.ebay.de/itm/Robotdyn-Ac-Licht-Dimmer-Modul-Fuer-Pwm-Steuerung-2-Kanal-3-3-V-5-V-Log-D5N8/233552375969?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649

Ein Leuchtmittel darüber stufenlos zu steuern war kein Problem. Als ich es allerdings mit dem Lüfter versucht habe hat er laut gebrummt wobei dieser Dimmer laut angaben aber auch für Lüfter, Pumpen etc funktionieren soll.

Muss ich dabei für ein Kondensatormotor etwas spezielles beachten ? Leider habe ich kein Oszilloskop und weiß auch nicht was dieser Dimmer genau für eine Spannung aus dem PWM Signal macht.

Habe einen Esp32 und diesen Bibliothek verwendet: GitHub - RobotDynOfficial/RBDDimmer: The following library is used for work with dimmer, it gives ability to control large ammoun of dimmer. This lib uses with Leonardo, Mega, UNO, ESP8266, ESP32, Arduino M0, Arduino Zero, Arduino Due, STM32.

schon mal vielen dank für die Hilfe :slight_smile:

Bei einem Kondensatormotor hängt die Drehzahl von der Frequenz des Wechselstroms ab. Den kannst Du mit einem Dimmer nicht regeln.

Ich denke das ist ein 3 phasiger Motor der am Einphasenwechselstrom betrieben wird. Der Kondensator dient zur Phasenverschiebung. Durch die PWM Reglung wird der Anlaufstrom nicht ausreichen. Deshalb wird er nur brummen.
L1 an U, Kondensator zwischen L1 und V, Neutralleiter an W. So wird die Anschaltung des Motor sein.
U, V , W sind die Spulenanschlüsse des Motor. Kannst ja mal versuchen die PWM auf Max stellen und den Motor mit Hand andrehen ob er dann läuft. Aber Vorsicht !!! Rotierende Maschine !!!

... ich weiß nicht, ob wir hier Tipps an Laien geben sollten, Die an 230V mit angeflickten Dimmern rumspielen ohne eine Ahnung zu haben, WAS Da passiert - und dann auch noch an der Welle drehen, bis der Arzt kommt ...

Davon ab - auch ein Drehstrom-Kurzschlussläufer (das Ding mit U1,V1,W1,U2,V2,W2) hängt mit Seiner Drehzahl an der Netzfrequenz - einzig der (notwendige) Schlupf (und Last) lässt Ihn davon abweichen.
Mehr aber nicht - ohne FU wirst Du die Frequenz nicht ändern können.

Sollte der Motor 1U,1V,1W,2U,2V,2W aufweisen, sind zumindest zwei Drehzahlen enthalten - ACHTUNG: Falschanschluss (Stern-Dreieck) zerstört den Motor beim Umschalten auf Dreieck ... nicht, daß ich schon Mal einen Dahlander gegrillt hätte ...

Bei einem Kondensator-Motor klappt ein Dimmer übrigens auch nicht, wobei mir kein 1-Phasen-FU bekannt wäre (was aber Nichts zu bedeuten haben muß).

MfG

Ich teile die Meinung von postmaster-ino Daß man nicht mit 230 herumspielen soll wenn man sich nicht auskennt.

  1. Nein der Lüfter ist kein 3-Phasenmotor sonder er hat nur 2 Phasen.
  2. Nein, einen AC/ Motor kann man mit einem Triac über PWM nicht regeln.
    Einen AC -Motor mit KondensatorhilfsPhase kann man sehr wohl mittels Phasenanschnittssteuerung regeln. Man regelt nicht die Frequenz sondern durch eine kleinere Spannung den Schlupf.

Ac kann man auf 2 Arten regeln: Phasenanschnittsteuerung und Vollwellensteuerung.
Vollwellensteuerung ist für Heizung geeignet, aber nciht für Glühlampen und Motore.
Phasenanschnittsteuerung braucht eine Synchronisation um den Triac etwas Zeitverzögert gegenüber dem Nulldurchgang der Spannung einschalten zu können. Das funktioniert nicht wenn keine Synchronisation stattfindet.

Das Modul gibt ein Nulldurchgangsignal Z/C und muß zeitverzögert von diesem Signal muß das Modul aud PWM angesteuert werden. PWM ist ein total falsche Bezeichnung für diesen Eingang weil das Signal ein 50Hz Signal ist, welches 0 bis 90 ° bzw 0 bis 5mS Zeitverzögert ist.

Außerdem ist auf diesem Modul fast überall 230VAC. Einen sicheren, isolierten Aufbau ist schlecht möglich.
Außerdem fehlt vollens jegliche Entstörschaltung bzw Entstöhrmaßnahme.

Ok die Bibliothek macht Phasenanschnittsteuerung und kein PWM wie Du im Text schreibst.

Grüße Uwe

Erstmal vielen danke für die Antworten.
Also was 230V angeht bin ich kein Laie, das Prinzip wie ein Kondensatormotor funktioniert habe ich soweit auch verstanden nur mit der Regelung von diesen habe ich noch keine Erfahrung.

uwefed:

  1. Nein der Lüfter ist kein 3-Phasenmotor sonder er hat nur 2 Phasen.

Für mich ist es ein 1-Phasenmotor da er nur mit einer Phase angeschlossen wird und er sich die 2. Phase ja so zu sagen selber macht kann aber auch sein das 2-Phasenmotor die richtige Bezeichung ist ?

uwefed:
Außerdem ist auf diesem Modul fast überall 230VAC. Einen sicheren, isolierten Aufbau ist schlecht möglich.

Keine Angst der Dimmer ist fachgerecht in einem Verteilerkasten untergebracht.

Habe jetzt noch beim Hersteller ein paar Angaben über das Modul gefunden:

"Theory:
Dimming can be achieved by Pulse Skip Modulation:

Method 1 — One or more cycles (sine wave signal) are transferred to the load, while following one or several cycles are blocked.
Method 2 — Partial transferrence of each sine wave to the load.
Method 3 — Generation of modulated full sine signal of different frequency up to few hundred hertz. This method requires specialized powerfull AC generators with different modulation.
Methods 1 and 2 are the easiest to execute with the help of a Dimmer and programm code: in both cases, there is a need of circuit that detects the zero crossing and can control a triac."

so wie ich es versteh ist Methode 1 die Vollwellensteuerung und Methode 2 die Phasenanschnittsteuerung ? daher müsste die Steuerung über das Modul ja möglich sein ist nur die frage wie der code genau aussehen muss für die Phasenanschnittsteuertung ?

uwefed:
Ok die Bibliothek macht Phasenanschnittsteuerung

Wie siehst du das die Bibliothek eine Phasenanschnittsteuerung macht ?

uwefed:
Ok die Bibliothek macht Phasenanschnittsteuerung und kein PWM wie Du im Text schreibst.

Laut Wikipedia ist die Phasenanschnittsteuerung eine Form der Pulsweitenmodulation(PWM) was für mich aber auch nicht wirklich sin macht:

MFG

Methode 1 ist eine Wellenpaket- oder Schwingungspaketsteuerung
Da wird eine oder mehrere komplette Sinuswellen eingeschaltet und danach wieder für eine oder mehrere aus. Dann wieder ein...

Deine Platine hat ja einen Anschluß für den Nulldurchgangsdetektor. Wäre also möglich.

Gruß, Jürgen

Aber für den Kondensatormotor wäre doch die Phasenanschnittsteuerung eher geeignet ?

Katsumi_S:
Methode 1 ist eine Wellenpaket- oder Schwingungspaketsteuerung
...
Deine Platine hat ja einen Anschluß für den Nulldurchgangsdetektor. Wäre also möglich.

Für ein Wellenpaket- oder Schwingungspaketsteuerung braucht es keinen Nullgangsdetektor sondern nur ein Optokoppler mit Nullgangsdetektor zB MOC3040 der den Triac ansteuert oder ein SSR (Sold State Relay) mit Zero Cross Funktion.
Aber möglich wäre es.
Eine Wellenpaket- oder Schwingungspaketsteuerung ist für Motore und Glühlampen ungeeignet weil dadurch bei geringer Ansteuerung die Frequenz stark herabgesetzt wird. zB eine bei 20% wird eine Vollwelle durchgelassen und 4 nicht. Dadurch verringert sich die Frequenz auch auf 10Hz.

Grüße Uwe

uwefed:
Für ein Wellenpaket- oder Schwingungspaketsteuerung braucht es keinen Nullgangsdetektor sondern nur ein Optokoppler mit Nullgangsdetektor zB MOC3040 der den Triac ansteuert oder ein SSR (Sold State Relay) mit Zero Cross Funktion.
Aber möglich wäre es.
Eine Wellenpaket- oder Schwingungspaketsteuerung ist für Motore und Glühlampen ungeeignet weil dadurch bei geringer Ansteuerung die Frequenz stark herabgesetzt wird. zB eine bei 20% wird eine Vollwelle durchgelassen und 4 nicht. Dadurch verringert sich die Frequenz auch auf 10Hz.

Grüße Uwe

Weißt du wie der Code bei mir aussehen müsste damit ich meinen Motor über Phasenanschnittsteuerung mit dem Dimmer Regeln kann ?:slight_smile:

Hi

Du sprichst in Rätseln.
Ein Dimmer macht Phasen-Schnitt - da kommt Spannung dran und die Last - teilweise auch der N.

Auch wäre Es an der Zeit zu bestimmen, ob wir Phasen schneiden wollen, oder volle Wellenpakete.
Letzteres ist mit einem entsprechendem MOC und einer Art Quasi-PWM möglich - jede Halbwelle, in Der der PWM HIGH ist, wird (komplett) durchgelassen.
Abgeschaltet wird am Null-Durchgang.

Für Phasenschnitt brauchst Du eine Nulldurchgangserkennung und die Zeit, bis oder ab die Phase durchgelassen werden soll.
Wobei Phasen AN-Schnitt technisch einfacher ist, da im Null-Durchgang automatisch abgeschaltet wird.
Beim Phasen AB-Schnitt musst Du mit der Brechstange die Halte-Spannung den Haltestrom unterschreiten - oder einen eleganteren Weg finden.

MfG

Edit
#11 - korrigiert

Brechstange die Halte-Spannung unterschreiten

Triac und Tyristoren haben einen Haltestrom keine Haltespannung.
Grüße Uwe

Also ich versuche mit diesem Dimmer :

Eine Phasenanschnittsteuerung hin zu bekommen, weiß jemand wie ich das über einen esp32 schaffe ?:slight_smile:

MFG

Hi

Nunja ... dem MOC im passendem Zeitpunkt unter Spannung setzen.
Dafür brauchst Du den Null-Durchgang - ZeroCross - ab dem Zeitpunkt braucht's nur noch eine Stoppuhr.
Aus geht das Ganze von Alleine im nächsten Null-Durchgang (Den Du ebenfalls wieder erkennen willst um die nächste Halbwelle anzuschneiden).

MfG

Hmm okay danke klingt logisch, dafür müsste es doch aber bestimmt schon eine fertige Bibliothek geben die genau das macht ?

Itsch:
Hmm okay danke klingt logisch, dafür müsste es doch aber bestimmt schon eine fertige Bibliothek geben die genau das macht ?

Eine Schlupfregelng für einen Kondensatormortor?

Nicht, dass ich wüsste.....

Allerdings gibt es reichlich Frequenzumrichter auf dem Markt, welche man für solche Motore parametrisieren kann.

Bei einem Kondensator-Motor klappt ein Dimmer übrigens auch nicht, wobei mir kein 1-Phasen-FU bekannt wäre (was aber Nichts zu bedeuten haben muß).

Auch dafür gibt es FUs.
Der Kondensator wird dann entfernt und der FU erzeugt die nötige HilfsPhase.

Jede Bohrmaschine mit Kabel und stufenloser Drehzahl (per Triac) macht Phasenanschnitt, dachte ich.
Allerdings ohne µC.

michael_x:
Jede Bohrmaschine mit Kabel und stufenloser Drehzahl (per Triac) macht Phasenanschnitt, dachte ich.
Allerdings ohne µC.

Da hast du wahr!
Auch Staubsauger, Felx usw…

Das ist aber jeweils ein Universalmotor, ein Reihenschlussmotor also kein Asynchronmotor mit Hilfsphase.
Die Bedingungen unterscheiden sich also doch schon etwas!

Ein Schlupfregelung lässt sich sicherlich schon irgendwie mit deiner Phasenanschnittsteuerung erledigen.
Ist aber irgendwie doof, wenn der Motor nicht für sowas ausgestattet/konstruiert ist.
z.B. Motore, welche für eine Schlupfregelung vorgesehen sind haben eher keinen Kondensator.

Was denkt ihr wird der Kondensatormotor sich mit einem einfachen Phasenanschnitt regeln lassen oder eher nicht ? Hat das schonmal jemand versucht ?:slight_smile:

Itsch:
Was denkt ihr wird der Kondensatormotor sich mit einem einfachen Phasenanschnitt regeln lassen oder eher nicht ? Hat das schonmal jemand versucht ?:slight_smile:

Nein. Die Frage wurde dir schon mehrfach beantwortet.