ldr sensor T906022, Werte in Lux umrechnen

Hallo alle zusammen,

ich habe mir vor kurzem einen Fotowiderstand bei conrad

gekauft.

Dieser soll die Helligkeitswerte messen und das Ergebnis in LUX ausgeben.

Ich habe den LDR wie folgt verkabelt:

5V
|

------/ LDR R1

------- zu A0



Um jetzt die Helligkeit in LUX von den gemessenen Werten des Arduinos zu berechnen ist es notwendig den Widerstand des LDRs zu ermitteln. So weit so gut!

volt = 5 * (analogerWert / 1024.0);
r1 = (R2 * (5 - volt)) / volt;
LUX = ?;

Aus dem Diagramm des datasheet des T906022
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/183580-da-01-ml-FOTOWIDERSTAND_T906022___FW_200__de_en.pdf
lässt sie eine passsende Gleichung ableiten.

Leider komme ich da nicht weiter.
Zuerst habe ich versucht daraus eine lineare Funktion abzuleiten, aber das ist der flasche Weg ...

Gibt es jemanden der mir bei diesem Problem helfen kann!

Vielen Dank im Vorraus!

XandreasX0010:
Zuerst habe ich versucht daraus eine lineare Funktion abzuleiten

und wie sah deine Lux(Widerstand) Funktion aus?

XandreasX0010:
aber das ist der flasche Weg ...

wieso meinst du das? Für mich sieht das linear genug aus.

P.S. Der "flasche Weg" ist ein lustiger Buchstabendreher. :wink:

Whandall:
wieso meinst du das? Für mich sieht das linear genug aus.

Diagramme mit logarithmischen Achsen.
Die dürfen dann linear aussehen.....

Da beide Achsen logarithmisch sind, ist das meiner Ansicht nach linear (genug).

Hallo,

Könnte auch hilfreich sein:

mfg Martin

Whandall:
Da beide Achsen logarithmisch sind, ist das meiner Ansicht nach linear (genug).

Stimmt die Funktion ist logarithmisch, das habe ich bei meiner Gleichung nicht berücksichtigt