Suche ein gutes Buch über C für Fortgeschrittene

Hallo, das Buch sollte weitgehend auf den Arduino übertragbar sein.

Schon ein Irrtum drin.

Die Arduino Welt besteht nicht aus C, sondern aus C++. In der Hauptsache.

Also ist das Standardwerk: "c++ bjarne stroustrup"

Zusätzlich die gcc Compiler Doku Die AVR Lib Doku Die std Lib Doku Die Prozessor Doku

Hallo,

wen du so kennst :) https://www.heise.de/developer/artikel/Interview-mit-C-Schoepfer-Bjarne-Stroustrup-2300861.html

[u]Edit:[/u] Habe die deutsche Übersetzung der 4. Ausgabe gefunden, wem das noch interessiert ISBN-10: 3446439617 ISBN-13: 978-3446439610

wobei es schwer verdaulich sein soll, klare Struktur/Gliederung soll fehlen

wen du so kennst

Einer meiner Helden, er ist!

Auch Held, etwas anders, aber Heldentum:
Charles H. Moore + Leo Brodie

Suche nach Name und “Open Book”, oder so…(wenn du magst)
:o :o :o


Ja, schwer verdaulich.
Und die aktuellste Version meist nur auf englisch.

Aber wenn man das Buch erstmal auswendig gelernt hat, dann läufts meist schon ganz gut…

Aber wenn man das Buch erstmal auswendig gelernt hat, dann läufts meist schon ganz gut...

Wenn ich ein gutes Buch brauche, schreibe ich mir eins.

Hallo, "Wenn ich ein gutes Buch brauche, schreibe ich mir eins."

Dann mach mal! Ich kaufe das erste. :D

Ich bin selbst auf der Suche danach. Ist ja schön, das man dann ein "Fachbuch" über C++ hat- aber nützt es wirklick?

Dein Verständnis wird es vielleicht schärfen, aber "Arduino C++" ist eine MatschePampe aus Arduino und C++.

Die ArduinoIDE versteckt zuviel, und Arduino Befehle die sich optisch wie C++ Befehle lesen, stehen in keinem C++ Buch! Gruß und Spaß Andreas

ar182: [suche] ...

Das Lernen von C/C++ habe ich mit „C++ mit Linux“ (siehe hier) angefangen. Zum Nachschlagen verwende ich gerne „C++ - die professionelle Referenz“ von Herbert Schildt. Letzteres gibt es als PDF zum freien Download.

Es wird zwar in keinem der beiden Bücher auf den Arduino eingegangen, aber dafür gibt es ja die hiesige Referenz (abgesehen vom Forum, das Du ja schon gefunden hast).

Gruß

Gregor

Dann mach mal! Ich kaufe das erste. :smiley:

Wenn, habe ich gesagt. Ich frag lieber combie. Oder stackoverflow, wenn ich nicht auf Anhieb eine Referenz finde 8)
Auf sein “auswendig gelernt” was draufzusetzen, fällt mir leicht.
Manchmal find ich es auch witzig, ein smiley wegzulassen

Die Sprache selbst und die in der jeweiligen Umgebung verfügbaren Funktionen und Klassen sollte man schon auseinanderhalten.Serial und wie die KlassenHardwareSerial Stream Print zusammenhängen, ist natürlich Arduino. Zum generellen Verständnis der ganzen Geschichte ist C++ sinnvoll.

SkobyMobil:

Ich bin selbst auf der Suche danach. Ist ja schön, das man dann ein “Fachbuch”
über C++ hat- aber nützt es wirklick?

Dein Verständnis wird es vielleicht schärfen, aber “Arduino C++” ist eine
MatschePampe aus Arduino und C++.

Die ArduinoIDE versteckt zuviel, und Arduino Befehle die sich optisch wie
C++ Befehle lesen, stehen in keinem C++ Buch!

Die Arduino Welt besteht aus recht lupenreinem C++11.
Ob es dir behagt, oder auch nicht.
Die Eiche kümmert es nicht.

Manchmal find ich es auch witzig, ein smiley wegzulassen

:o

SkobyMobil: Dein Verständnis wird es vielleicht schärfen, aber "Arduino C++" ist eine MatschePampe aus Arduino und C++.

Die ArduinoIDE versteckt zuviel, und Arduino Befehle die sich optisch wie C++ Befehle lesen, stehen in keinem C++ Buch! Gruß und Spaß Andreas

Ich muss das nochmal deutlicher sagen. Bevor das andere noch in den falschen Hals bekommen. Es gibt kein Arduino C++. Da bist du auf dem falschen Kriegspfad. Du kannst in der IDE reines C oder C++ schreiben. Völlig egal. Das was die IDE ausmacht sind die vorgefertigten Funktionen die einem das Leben und Einstieg erleichtern. Das sind im Grunde genommen fest eingebaute Librarys. Die kannst du nutzen musst es aber nicht. Schon einmal serielle Funktionen selbst geschrieben? Da lobe ich mir die Einfachheit von Serial.print. Der ist es egal ob du ein String oder eine Zahl rausschicken möchtest. Ohne die musste die 2 Funktionen bauen. Oder analog.Write oder millis. Sind alles eingebaute Librarys die wohl niemand missen möchte.

Was deine "optischen Befehle" angeht. Das sind Funktionsnamen der eingebauten Libs. Ob du die selbst programmierst oder vorhandene nutzt ist egal. Du wirst keine Funktionserklärungen irgendwelcher selbstprogrammierter Libs auf der Welt in einem Buch finden. Dazu kann nur der Programmierer Auskunft geben in seiner hoffentlich vorhandenen Doku. Diese ist bei Arduino ja nun reichlich vorhanden. Die originale liest nur anscheinend niemand.

Doc_Arduino: Die originale [Doku] liest nur anscheinend niemand.

Welche Doku meinst Du?

Gruß

Gregor

Hallo,

siehste, geht schon los. ;) Hier im Browserfenster haste oben eine Leiste mit Learning, da ist alles drin was die IDE an "Komfortbefehlen" bietet.

Doc_Arduino: siehste, geht schon los. ;) Hier im Browserfenster haste oben eine Leiste mit Learning, da ist alles drin was die IDE an "Komfortbefehlen" bietet.

Ach so. Ich dachte, Du meinst ein Dokument (wie ein Buch).

Gruß

Gregor

Herzlichen Dank,
alle zusammen.