Tinkercad Arduino Simulation

Moin zusammen,

ich bin zufällig über den Arduino-Simulator bei Tinkercad gestolpert. Die Ausstattung scheint erstmal ganz gut, wenn auch nur grundlegend.

Es reicht aber allemal um ggf. erste Programmstrukturen zu testen, bevor man ans Entwicklungsboard geht.

Bei den ersten Versuchen eine LED blitzen zu lassen, habe ich mich dann auch direkt ins Boxhorn jagen lassen.

Der Simulator läuft nicht in Echtzeit, sondern eine Simulator-Sekunde dauert etwa 20 real-Sekunden. Das ist für debugging natürlich super.

Dennoch habe ich nach einer Möglichkeit gesucht die Simulator-Zeit umzustellen. Weder direkt im Simulator noch bei google, in diesem Internet, habe ich was finden können.

Ist Jemand von da evtl. schon drauf gestoßen?

Vielen Dank Cappy

Bei mir Läuft die Simulation in Echtzeit. Ich denke, dass dein Compuer einfach nicht schnell genug ist. Eine Möglichkeit die Zeit umzustellen habe ich nicht gefunden.

Tinkercad kenne ich nur am Rande, aber soweit ich weiß erfolgt die Simulation in der Cloud, also online. Hier hat die Geschwindigkeit deiner Internetanbindung einen großen Einfluss und auch die Leistung deines PCs, eventuell verzögert dein Virenscanner, und/oder Addons, auch die Simulation. Ggf. auch mal einen anderen Browser testen.

Moin,

danke für Eure Hinweise.
Leider liegt ihr mit Eurer Einschätzung beide daneben.

Ich habe eine schnelle Leitung … keinen Virenscanner.

Speziell in meiner Schaltung laufen die MILLI-SEKUNDEN deutlich sichtbar ab.
Nur eben LANGSAM.

Ich vermute, dass kommt daher, dass ich mit MILLIS arbeite.
Vermutlich möchte Autodesk so sichtbar machen, was in den kurzen Millisekunden-Bereichen alles passiert.

Baue ich eine Schaltung auf, die nix mit Zeiten zu tun hat, läuft die Zeit real ab.

Ich habe mal zwei Screensshots gemacht und angehängt.

Ausserdem ist dies hier der Link zum Projekt.

Ihr könnt die Simulation ja einfach mal starten, dann seht ihr, was ich meine.

Cappy

Bild 2.png

Wenn Du keinen Virusskanner hast dann hast Du wahrscheinlich Schädlinge die Dein Windows verlangsamen. ;) ;)

... oder ein System, Welches nur einen Virenkiller beheimaten, um Win-Viren kurz vor dem Versenden anzuzeigen ...

Ob der Virenscanner was bringt oder nicht, ist ne ziemliche Glaubensfrage ;)

Aber ich sehe dein Problem nicht in millis() sondern in

duration = pulseIn(RCsignal, HIGH);

pulseIn() ist m.E. blockierend, d.h. während auf den Zustand HIGH an Pin 5 gewartet wird, wird nichts weiter durchgeführt. Hier besser mit digitalRead() den Zustand abfragen und mit millis() die Zeit messen.

Bei deiner Simulation ist an Pin 5 übrigens nicht angeschlossen, kann also nicht gemessen werden und mir werden keine Ablaufzeiten angezeigt.

Nabend,

wieso Windows? :-)

Also ... definitiv ... am Rechner und an der Leitung liegt es nicht. Das kann ich ausschließen.

Wenn ihr den link verfolgt habt, habt ihr das gleiche beobachte können.

PulsIn könnte natürlich die Ursache sein ... das stimmt wohl. Ich muss denken ...

Als "Problem" würde ich es gar nicht bezeichnen, sondern als Phänomen, oder?

Ich werde mal testen, mit welchen Befehlen oder Strukturen es auftritt.

Cappy