Zur Info: 32*32 LED Matrix fuer 40 Dollar

Hey,

falls sich hier noch jemand fuer LED Spielzeuge interessiert, es gibt jetzt das hier: http://www.adafruit.com/products/1484
1024 LEDs fuer 40 Dollar finde ich echt gut.

Dazu dann noch dieses Shield fuer den Teensy 3.1: SmartMatrix - Shield

Funktioniert auch zusammen mit FastLED: https://plus.google.com/102282558639672545743/posts/fDyW5Br3TeA

Ich habe mich schon lange nicht mehr so sehr auf den Postboten gefreut… Videos folgen…

Ein schoenes Wochenende wuenscht

Helmuth

Habe endlich Zeit gefunden, mich mit der Matrix zu beschaeftigen. Funktioniert und sieht soweit ganz gut aus.

Pro:

Bei Watterott bekommt man die Matrix zu Adafruitpreisen zum aktuellen Dollarkurs. Keine extra Steuern, Importzoll, extra Versand. Und kein Stress mit dem verfluchten Zoll. Top!

Variable Farbtiefe - Louis hat eine 24/36 Bit Binary Code Modulation geschrieben, welche beim Teensy fast komplett via DMA funktioniert. Ich komme bei 24 Bit auf 216 fps auf einem Teensy@96 MHz.

Es gibt auch eine Arduino Lib dafuer, welche 3x4 Bit Farbtiefe bei fast vollstaendig ausgelastetem Prozessor erlaubt… es muss theoretisch also kein Teensy sein, praktisch allerdings schon. Andererseits, wenn man nur ein gut sichtbares Statusdisplay sucht, vielleicht eine Ueberlegung wert.

Das Shield ist praktisch aber eigentlich unnoetig, da es weitestgehend nur die Teensypins durchreicht.

Die Panel sind kaskadierbar.

Kontra:

Das Display ist gemultiplext - mit allen bekannten negativen Begleiterscheinungen:

Geringe Helligkeit. (nur 4A und nicht die erhofften 60A, wenn 1024 RGB LEDs full on sind…) Es sind immer nur 2 Zeilen = 64 LEDs an.

Wahrnehmbarer Strobeeffekt durch das zeilenweise Scannen.

Schwierig zu filmen / photographieren, wenn die Belichtungszeiten nicht genau auf den internen Bildaufbau synchronisiert sind. (Interferenzeffekte)

Die LEDs und das Panel sind relativ klein - ca. 19x19cm Kantenlaenge.

Fazit: 1024 RGB LEDs fuer ca. 33 Euro sind momentan konkurrenzlos billig und ein nettes Spielzeug.
Fuer weihnachtliche Fensterdeko sicher eine Ueberlegung wert. :wink:

Bei Bedarf gerne mehr Infos. Beste Gruesse,

Helmuth.

Ich habe gerade etwas Ähnliches "am Kochen": Fünf LED-Matrixmodule mit 16x32 (ergibt eine Länge von 1 Meter mal 10 cm), getrieben von je einem Arduino Nano. Die Fünf werden quasi parallel über die serielle Schittstelle mit 115000 Bit/s von einem Arduino Uno mit Ethernetshield versorgt. Dieser empfängt per UDP das Darzustellende von einer App auf dem Mac/PC ... komme im Ganzen damit auf ca. 5 Bilder/s. Die 513 Byte großen Datenblöcke enthalten jeweils die Moduladresse und die Bytes für die Matrix (Farben sind 3/2/2 Bit codiert). Jeder Nano liest nur den Datenblock mit "seiner" Adresse ...

LED-Laufschriften gibts nat. "wie Sand am Meer" zu kaufen, aber die wollen alle zuerst programmiert werden und spielen dann ungerührt von externen Ereignissen ihre "Show" ab. Ich konnte Nichts finden, was wie ein Monitor live auf Eingaben reagiert (ausser "richtigen" Videowänden natürlich). Deshalb habe ich das "selbstgestrickt" ... wird eine Stausanzeige in einer Autowaschanlage.

Ich habe mal ein kurzes Video gemacht.

Gefiltertes 16 Bit Perlin Noise in 3 Ebenen. 54 fps.

Das Flackern kommt von der Interferrenz zwischen LED Multiplexing und Camera. In echt sieht das butterweich aus.

Gruesse

Helmuth