Zwei I2c Bauteilen an den Arduino Nano Anschließen möglich?

Hallo, ich habe zurzeit ein Projekt am laufen, wobei dir Temperatur eines Gebäudes überwacht wird.

Dazugehören einige Bedingungen, wie z.B. die Benutzung einer RFID´s und eines LCD Display´s.

Nun habe ich für den LCD Display (HD44780) einen i2c adapter (LMC 1602). Beide benuten den Pin SDA.

Frage:

Kann ich beide Bauteile am Pin SDA am Nano anschließen? und muss ich dazu etwas besonderes beachten?

Ich habe da was von einem "Pullup" gehört.

Und eine kleine beschreiben wäre auch hilfreich.

Danke im vorraus

I2C ist ein Bus-System. Das heisst so, weil viele im Bus mitfahren können. Das heisst, die Pins SDA, SCL, GND (und 5V) werden mit allen Modulen verbunden. (Hoffentlich ist für alle Teilnehmer 5V vorgesehen)

In deinem Fall brauchen die beiden Teilnehmer nur unterschiedliche Adressen. Diese sind üblicherweise grob vorgegeben und können oft noch auf den Modulen selbst durch Lötbrücken modifiziert werden.

Such mal einen I2C Scanner Sketch und schau an, was der findet, wenn du einen oder beide Module anschliesst.

P.S. Willkommen im Forum

Ich selber habe auf den beiden Modulen/ Bauteilen nicht gesehen. Du meinst diese Jumper, die früher in laufwerken oder festplatten waren, WO man Master und Slave einstellen konnte.

Jetzt hat der Arduino Nano an Pin 4 und 5 SDA und SCL. Wird dort nur der Master Angeschlossen ???? und wo wird dann der Slave angeschlossen? ist das dann egal? hauptsache die 5V pluss sind verbunden? Habe da mal was im Nezt gefunden.

sorry nimm lieber den hier.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/arduinocmps10hzg7fa4ywx.png

das sollte schon so passen wie auf dem Bild. Statt dem 1k Pullup Widerständen wird normalerweise 4k7 empfohlen ... aber abhängig von der Bus-Länge geht es auch mit 1k.

Grundsätzlich kann jeder Bus-Teilnehmer Master und Slave sein ... nur nicht gleichzeitig :-) Da gilt das Highlander-Prinzip: es kann zu jeder Zeit nur ein Teilnehmer der Master sein. Ob ein Baustein Master oder Salve ist hängt von der jeweils aktiven Programmierung ab.

aber warum geht das LCD Display dann nicht auch auf den PIN 4 und 5 sprich SDA SCL?

Ich hätte jetzt gedacht ich schließe dann alles an die beiden pins an und lasse diese dann über das Programm ansteuern.

aber warum geht das LCD Display dann nicht auch auf den PIN 4 und 5 sprich SDA SCL?

Tja... Vermutlich hast du was falsch gemacht....

Wenn Du wirklich Hilfe willst, solltest Du alle relevanten Infos zur verfügung stellen. Den kompletten Sketch in Codetags (</> ofen links) und eine Schaltung, wie Du was angeschlossen hast (Bleistiftskizze genügt). Das klingt bisher ziemlich konfus. Da kann sich keiner wirklich ein Bild machen.

Gruß Tommy

natürlich müssen die SDA/SCL Anschlüsse des Arduino verwendet werden ... ich dachte, das ist klar.

I2C ist doch wirklich simpel. Du verbindest alle SDA Anschlüsse miteinander, alle SCL Anschlüsse, versorgst alle Bausteine mit +5 Volt und GND aus der gleichen Quelle und 1 mal !!! zwei Pullupwiderstände zu den SDA/SCL Leitungen. Fertig! Eigentlich gibt es da nicht viel Raum für Fehler ;-)

Grundsätzlich kann jeder Bus-Teilnehmer Master und Slave sein ... nur nicht gleichzeitig :-)

Wenn du mit "beide" den RFID-Modul und den LCD-I2C-Adapter meinst, sind das jedenfalls Slaves (mit festgelegten Adressen) und dein Nano ist der Master.

In deinem Bild würde ich die Leitungen vom LCD-I2C Adapter statt an 2/3 auch an A5/A4 anschliessen. (Parallel zu den Signalen des CMPS09).

Und oft werden die Adressen nicht per Jumper, sondern nur per Lötzinn-Klecks "eingestellt". Hier mit A0 A1 A2 beschriftet. Probier doch erstmal nur das Display aus, ohne den RFID-Modul. Wenn (I2CScanner) kein Konflikt besteht, ist alles gut.

Jo das Werde ich dann mal so machen.

Ich werde beide Bauteile ( RFID und I2c adapter) an den Pin 4 und 5 also SDA und SCL anschließen und einen pullup widerstand zwischen 5v und den Pin´s.

andere Frage dazu: Der RC522 sprich RFID hat diese Belegung

https://home.ctw.utwente.nl/slootenvanf/wp-content/uploads/2016/05/RFID-RC522-pinout.png

RX-SDA-SS SCK MOSI TX-SCL-MISO IRQ(uninteressant) GND RST VCC

Spielt es jetzt einen Rolle ob ich SCL oder MISO nehemen würde? und wenn ich SCL benutze kann es konflikte geben wegen MOSI und MISO?

Dieses Modul hat an den gleichen Pins sowohl Serial (RX/TX), I2C (SDA/SCK) als auch die SPI Schnittstelle (MOSI,MISO,SCK uns SS) Ich weiß jetzt nicht, welche der drei Schnittstellen gerade aktiv ist. Wenn es nicht die I2C ist, dann funktioniert das Modul sicher nicht an I2C. Du mußt die Gebrauchsanweisung des Moduls bemühen, um zu wissen, welche Schnittstelle aktiv ist, bzw wie Du zwischen den 3 umschalten kannst.

Grüße Uwe

Sieht so aus als ob der wahlweise I²C ( SDA, SCL )
oder SPI ( SS, SCK, MOSI, MISO )
oder Seriell (Tx, Rx)

unterstützt. (Uwe war schneller)
Musst dich halt für eines entscheiden.

Spielt es jetzt einen Rolle ob ich SCL oder MISO nehemen würde?

Ich seh das so, dass das an deinem Modul der gleiche Pin ist. Beim Arduino musst du dich, wie gesagt, entscheiden. Und es spricht erstmal nichts dagegen, dass du die Frage deines Threads
Zwei I2c Bauteile an den Arduino anschließen
realisieerst.

Das wirkliche Problem ist übrigens, dass dein RC522 wohl nicht mit 5V, sondern mit 3.3V betrieben wird.
Sind die Signal-Pins 5V tolerant, oder brauchst du Pegelwandler?

Also erstmal vielen Dank für die schnelle Hilfe hier. Ich kenne einige Forum wo die Member nicht so nett und Hilfsbereit sind und direkt auf ellen lange PDF´s oder anderes verweisen.

weiter, werde ich mir das mit den 3,3V undden 5V anschauen müssen, sonst kann ich diese Pullup Widerstände nicht benutzen bei unterschiedlicher Spannung.

Ich kenne einige Forum wo die Member nicht so nett und Hilfsbereit sind und direkt auf ellen lange PDF´s oder anderes verweisen.

Dabei würde gerade dir das lesen von ein paar Dokus richtig gut tun. Denn dann müsstest du nicht so verworrene Fragen stellen.

Oder so seltsame Annahmen treffen, wie hier:

... sonst kann ich diese Pullup Widerstände nicht benutzen ...

Bedenke: Solange man sich nicht schlau gemacht hat, besteht das Handeln aus kaum mehr als einem unbeholfenem rumstochern im Nebel. Und genau dieses bietet ein ausgeprägtes Feld für Frust!

Was ich mich immer wieder frage: Warum habe ich immer, fast immer, ein Fenster mit der jeweiligen/zugehörigen Doku offen, wenn ich irgend einen Tüddel baue, oder programmiere?

Und die zweite Frage: Wieso meinen sooo viele Leute, sich das Lesen der Doku durch Fragen in Foren ersparen zu können?

Denn man kann es sich nicht ersparen! DokuLeseVerweigerer hängen das E-Hobby fix wieder an den Nagel. Kein Wunder bei dem Frust! Bei dem dauernden Versagen.