Arduino als PoE injector?!

Hallo zusammen,

für ein Projekt möchte ich einen Arduino über PoE mit Supply und Daten versorgen.
Dafür würde ich ein PoE fähiges Board, mit IEEE Standard verwenden.
Mit einem aktiven PoE Splitter/Injector dürfte das Ganze gut funktionieren.

Jetzt habe ich noch Fragen wenn ich aber einen passiven Injector verwenden würde, der den PoE fähigen Arduino versorgt.

1.) Wenn ich diesen mit 5V, 12V oder 48V mit passivem PoE versorge (quasi ein Dauerplus an den verdrillten Adern) - würde dieser kaputt, oder es überhaupt funktionieren?

2.) Gibt es Module, bzw. Lösungen ein aktives PoE Modul (Injector) in kompakter Form? Die optimalste Lösung wäre für mich, den aktiven Injector (2-4 Buchsen je <15W) mit einem Akku zu versorgen.
Habe zwar noch bedenken mit der Leistung. Aber eine Gesamtleistung für 4 Buchsen von 10W würde auch ausreichen.

Wenn Du einen Arduino mit Ethernetkarte und PoE verwendest dann verstehe ich nicht wieso Du Option 2 mit Bateriebetrieb vorsiehst. Ethernet funktioniert nicht ohne Strom.

Wenn Du ein PoE Modul auf der Ethernetkarte hast Dann benutze auch einen standartkonformen PoE Injektor.
Grüße Uwe

uwefed:
Wenn Du einen Arduino mit Ethernetkarte und PoE verwendest dann verstehe ich nicht wieso Du Option 2 mit Bateriebetrieb vorsiehst. Ethernet funktioniert nicht ohne Strom.

Doch, doch - ich versteh das schon.
Speisung via POE, Datalog auf SD, Anzeige via Webserver.
Wenn Strom weg - Webserver weg, aber Logging noch auf SD…

patrick_bit4bit:
für ein Projekt möchte ich einen Arduino über PoE mit Supply und Daten versorgen.

1.) Wenn ich diesen mit 5V, 12V oder 48V mit passivem PoE versorge (quasi ein Dauerplus an den verdrillten Adern) - würde dieser kaputt, oder es überhaupt funktionieren?

2.) Gibt es Module, bzw. Lösungen ein aktives PoE Modul (Injector) in kompakter Form? Die optimalste Lösung wäre für mich, den aktiven Injector (2-4 Buchsen je <15W) mit einem Akku zu versorgen.

Deine Option 1 ist kein POE!
Das ist Pair-Split zum Zwecke der Energieübertragung.

Option 2 gibt es - aber dann kommt die Anforderung Akku.
Dazu benötigst Du einen Akku (plus Schaltung) die mindestens 48V liefern.
Dann kannst Du Endspan machen und einen Switch als Speiser benutzen.
z.B. TL-SG1008P

Als Einstieg, um auch den Unterschied der Spannungsverhältnisse und der Aushandlung zwischen Splitter und echtem POE zu sehen:

Die mögliche Leistungsentnahme nicht vernachlässigen.