Arduino Nano mit GPS-Modul Neo 6M

Hallo liebe Arduino-Gemeinde,

wie ihr dem Titel schon entnehmen könnt, dreht sich meine Frage um den Arduino Nano mit dem GPS-Modul Neo 6M. https://electronicaemedin.cl/wp-content/uploads/2018/05/0004132_modulo-gps-gy-neo6mv2_600.jpeg
Ich versuche vergeblich seit Tagen, dass mir der Empfang des GPS-Moduls auf der Konsole ausgegeben wird.
Das verrückte an der Sache ist, wenn ich den kleinen Sketch auf einen Arduino Uno einspiele funktioniert es sofort. Nach Internetrecherchen ist der Unterschied zwischen dem Nano und dem Uno nur marginal. Meine Frage an euch ist recht simpel, aber für mich derzeit nicht lösbar.

Habt ihr eine Idee ob, oder was ich falsch gemacht habe? :confused:

Pinbelegung beim UNO
GPS-Modul GND auf GND Pin
GPS-Modul VCC auf 5V Pin
GPS-Modul RX auf Pin 3
GPS-Modul TX auf Pin 4

Pinbelegung beim NANO
GPS-Modul GND auf GND Pin
GPS-Modul VCC auf 5V Pin
GPS-Modul RX auf Pin 12
GPS-Modul TX auf Pin 11

Hier der kleine Sketch mit dem ich arbeite. Bei meiner Fehlersuche habe ich schon RX und TX, mehrfach, gedreht / getauscht.

#include <SoftwareSerial.h>

// The serial connection to the GPS module
//SoftwareSerial ss(4, 3); // Beim UNO
SoftwareSerial ss(11, 12); // Beim NANO

void setup(){
  Serial.begin(9600);
  ss.begin(9600);
}

void loop(){
  while (ss.available() > 0){
    // get the byte data from the GPS
    byte gpsData = ss.read();
    Serial.write(gpsData);
  }
}

Ich erwarte auf dem Nano eine Ausgabe die so aussieht (auf dem Uno wird es mir auch so angezeigt)

Grüße
Marc

Und wie bzw. mit welcher Spannung betreibst du die beiden Arduinos ?

Und wie bzw. mit welcher Spannung betreibst du die beiden Arduinos ?

Ich habe sie einmal am Rechner, also USB-Port gelassen und ein anderes Mal mit einer Powerbank betrieben.

Ja....und wo am Arduino angeschlossen ?

Durch deine Nachfrage bin ich ein wenig verunsichert, ob meine Antwort gleich kollektives Kopfschütteln auslöst :smiley: . Ich habe die Arduinos, die auch einen USB-Port haben mit einem USB-Kabel an meinen Rechner bzw. an eine Powerbank angeschlossen und somit, wie ich denke, mit Betriebsspannung versorgt.

Dann pass mal auf, dass er nicht abfällt. :wink:

Was glaubst du, was wir hier schon hatten.
Da du die wichtigen Angaben nicht nennst, frage ich nur nach.
Ich hoffe, das war nicht zu viel.

Es war eher so gemeint, dass man mich belächelt, falls es bei dir anders ankam.
Ich bin um jede Hilfe und Tipp froh.

Erpunkt:
Es war eher so gemeint, dass man mich belächelt, falls es bei dir anders ankam.
Ich bin um jede Hilfe und Tipp froh.

Ok, habe ich tatsächlich falsch verstanden.
Du hast das mit der Spannung aber richtig gemacht, da kann ich keinen Fehler erkennen.

Aber gerade in der Spannungsversorgung ist ein wesentlicher Unterschied zwischen UNO - ein geschalteter MOSFET und NANO - eine Diode und damit liegt an 5V = Vusb - 0,7V.

Evtl. genügt es dann nicht mehr für Neo 6M.

Gruß Tommy

Tommy56:
Aber gerade in der Spannungsversorgung ist ein wesentlicher Unterschied zwischen UNO - ein geschalteter MOSFET und NANO - eine Diode und damit liegt an 5V = Vusb - 0,7V.

Evtl. genügt es dann nicht mehr für Neo 6M.

Gruß Tommy

Ich hab bei mir mal nachgemessen, USB-Port liefert 5,07 V der Nano gibt über 5V noch 4,7 V aus.

Allerdings kriegt der Neo 6M laut Datenblatt zu viel Spannung. @Erpunkt: Das GPS-Modul verträgt anscheinend nur eine Betriebsspannung von max 3,6 V, min. 2,7 V! Das Datenblatt sagt es klar aus (im Anhang, Seite 14-15).

Warum es aber beim Uno läuft, kann ich nicht beantworten. Teste mal 3V3.

NEO-6_DataSheet_(GPS.G6-HW-09005).pdf (866 KB)

Wenn er das GSM über den 3,3V-Ausgang betreibt (Infos dazu haben wir ja nicht), dort sind die Unterschiede zwischen UNO, NANO und NANO-Clones noch größer, was die 3,3V Belastbarkeit betreffen.

Hier muss der TO aber nun endlich mal Butter bei die Fische machen und klare Aussage zur Verkablung und dem genauen NANO machen.

Gruß Tommy

Tommy56:
Wenn er das GSM über den 3,3V-Ausgang betreibt (Infos dazu haben wir ja nicht), dort sind die Unterschiede zwischen UNO, NANO und NANO-Clones noch größer, was die 3,3V Belastbarkeit betreffen.

Hier muss der TO aber nun endlich mal Butter bei die Fische machen und klare Aussage zur Verkablung und dem genauen NANO machen.

In #1 beschreibt er, dass er das Modul über die 5V-Pins betreibt, aber nicht welchen Nano er nutzt:

Pinbelegung beim NANO
GPS-Modul GND auf GND Pin
GPS-Modul VCC auf 5V Pin
GPS-Modul RX auf Pin 12
GPS-Modul TX auf Pin 11

Mein Nano (Clone) gibt auf 3V3 übrigens 3,6V aus.

Die Spannung wird durch den USB-IC bereit gestellt. Welchen hast Du drauf?

Gruß Tommy

Allerdings kriegt der Neo 6M laut Datenblatt zu viel Spannung. @Erpunkt: Das GPS-Modul verträgt anscheinend nur eine Betriebsspannung von max 3,6 V, min. 2,7 V! Das Datenblatt sagt es klar aus (im Anhang, Seite 14-15).

Warum es aber beim Uno läuft, kann ich nicht beantworten. Teste mal 3V3.

Das habe ich auch gelesen und habe lange Zeit nur mit 3,3V also Pin 17 am Nano gearbeitet. Als letzten Akt der Verzweiflung habe ich dann das GPS-Modul an 5V angeschlossen, da ich im Internet in diversen Foren / Internetseiten gelesen habe, dass das GPS-Modul 5V abkann bzw. es sogar besser wäre. Da selbst der 5V Pin vom Nano kein Ergebnis geliefert hat habe ich das Modul einfach am Uno angeschlossen (mit 5V) und da funktioniert es sofort. (Soll heißen ich bekomme eine Ausgabe, wie unten im Bild zu sehen)

In #1 beschreibt er, dass er das Modul über die 5V-Pins betreibt, aber nicht welchen Nano er nutzt

Das Pinout ist eine schematische Darstellung.
Welchen USB-IC hast Du auf dem NANO (FTDI, CP2102, CH340)?
wenn Du dass nicht siehst, schicke uns einen Link zu Deinem NANO.

Gruß Tommy

Tommy56:
Die Spannung wird durch den USB-IC bereit gestellt. Welchen hast Du drauf?

Gruß Tommy

Mein Nano hat den CH340G drauf, Link. Ich bin auch noch ein lernwilliger Laie, daher schnappe ich solche Infos gerne auf! :wink:

Spannung hab ich ohne Belastung gemessen, falls relevant.

Hi,

nur einen Hinweis: Die NEO 6M Module vertragen tatsächlich nur die angegebenen 3,3V ABER: Sobald die auf so einer Leiterplatte sind wie im ersten Link das Bild, dann ist dort auch ein 3,3V LDO drauf, der u.a. aus den 5V die 3,3V macht …
(der mit den 5 Beinen)

Gruß André

@TO:

Pinbelegung beim UNO
GPS-Modul GND auf GND Pin
GPS-Modul VCC auf 5V Pin
GPS-Modul RX auf Pin 3
GPS-Modul TX auf Pin 4

Pinbelegung beim NANO
GPS-Modul GND auf GND Pin
GPS-Modul VCC auf 5V Pin
GPS-Modul RX auf Pin 12
GPS-Modul TX auf Pin 11

Wie kommst du auf die Pins 11 und 12 beim Nano? Wenn ich den Uno und Nano so vergleiche, wären theoretisch die richtigen Pins am Nano:
RX auf Pin D3 - INT1/PWM - Interner Pin 06
TX auf Pin D4 - Interner Pin 07

wapjoe:
@TO:
Wie kommst du auf die Pins 11 und 12 beim Nano? Wenn ich den Uno und Nano so vergleiche, wären theoretisch die richtigen Pins am Nano:
RX auf Pin D3 - INT1/PWM - Interner Pin 06
TX auf Pin D4 - Interner Pin 07

Dazu passt der TO ja auch die Pins im Sketch an.
Das sollte so stimmen, solange er auch D3 und D4 bzw. D11 und D12 meint.

Mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher.

@TO
Überprüfe bitte ob du wirklich diese Pins verwendest.

HotSystems:
Dazu passt der TO ja auch die Pins im Sketch an.
Das sollte so stimmen, solange er auch D3 und D4 bzw. D11 und D12 meint.

Mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher.

@TO
Überprüfe bitte ob du wirklich diese Pins verwendest.

Ich habe selber keinen Uno zum testen, aber wenn ich mir das allgemeine Schema des Unos anschaue, sehe ich dass die Pin-Nummerierung 0 - 13 mit der D-Nummerierung D0-13 übereinstimmt. Das Schema fällt beim Nano dezent flach, daher kann man sich auf die Pinangabe des TOs ohne weitere Infos nicht verlassen.