Connect Lamp with another one in a different country

Hallo alle zusammen,

ich würde gerne eine Lampe mit einer Anderen kommunizieren lassen.

Wenn ich meine Lampe in Deutschland einschalte, soll die Andere, die in Frankreich steht, auch angehen.

Quasi wie dieses Projekt : Good Night Lamp - YouTube

Kann mir jemand weiterhelfen, wie ich das am geschicktesten mache? Via SIM?

Viele Dank schon einmal im Voraus für eure Hilfe!

Grüße
Theresa

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine "internationale Verbindung" herzustellen. Mir fällt ein:

  • WIFI und Internet (ESP oder z.B. auch Blynk, oder Alexa)
  • GSM (Mobilfunk)
  • LoRa

Alles hat Vor- und Nachteile. :slight_smile:

Um es möglichst flexibel zu halten würde ich das über Mobilfunk/SMS machen. So funktioniert wohl auch das genannte Produkt. Zitat von der Website:

How does it work?
We partner with technology companies around the world to connect your lamps to global mobile networks. You don’t need wifi at home but you need enough mobile coverage to receive text messages.

Also im Wesentlichen würdest du neben Lampen, Arduinos und Stromversorgung noch 2 GSM Module (oder GSM Shields) brauchen. Zum Beispiel Siemens TC35 (einfach bei Ebay suchen).

Die eine Lampe sendet eine SMS an die andere Lampe und diese schaltet sich dann ein/aus.
Das ist also nicht allzu kompliziert :slight_smile:

Natürlich sind noch ein paar Details zu klären. :slight_smile:
Zum Beispiel welche Netzbetreiber du verwenden kannst, ob du die SIM-Karten anmelden musst oder ob es Prepaid-Cards gibt, wie teuer das ist etc.
Das hängt nicht zuletzt von den Bestimmungen in den unterschiedlichen Ländern ab.

Ich habe mehrere Tür/Tor/Schrankenöffner über GSM realisiert. Das funktioniert recht zuverlässig und kostet zwischen 10 und 20 € pro Jahr (Situation Österreich).

uxomm:
Ich habe mehrere Tür/Tor/Schrankenöffner über GSM realisiert. Das funktioniert recht zuverlässig und kostet zwischen 10 und 20 € pro Jahr (Situation Österreich).

Ja, kann ich bestätigen. Ich kann seine Stiegenhaustüre telefonisch von hier aus (600km weit weg) aufmachen. :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
Grüße Uwe

Ja, stimmt, zurzeit allerdings nicht. :slight_smile:
Das Haus wird großflächig saniert: Fassade ist allseitig eingerüstet, im Stiegenhaus werden neue Strom- und Gasleitungen verlegt. Besagte Türe ist aufgrund der Bauarbeiten ständig offen, auch weil Klingeln und Türöffner (vorübergehend) außer Betrieb gesetzt wurden...
Aber das hat natürlich nichts mit GSM zu tun. :slight_smile:

uxomm:
Ja, stimmt, zurzeit allerdings nicht. :slight_smile:
Das Haus wird großflächig saniert: Fassade ist allseitig eingerüstet, im Stiegenhaus werden neue Strom- und Gasleitungen verlegt. Besagte Türe ist aufgrund der Bauarbeiten ständig offen, auch weil Klingeln und Türöffner (vorübergehend) außer Betrieb gesetzt wurden...
Aber das hat natürlich nichts mit GSM zu tun. :slight_smile:

Ich sehe da aber einen direkten Zusammenhang:
Wenn die Tür die ganze. Zeit geöffnet ist, ist das "Ganz Schön Mutig". :wink: :wink:

Hi

Mit Nichten ... wer sich Morgens vom Polier dort drin erwischen lässt, ist 'ganz schön mutig' ... zumindest gewesen :o

MfG

postmaster-ino:
Hi

Mit Nichten ... wer sich Morgens vom Polier dort drin erwischen lässt, ist 'ganz schön mutig' ... zumindest gewesen :o

MfG

Und wieder wurde hier die Verbindung zu GSM gezeigt.

uxomm:
Ja, stimmt, zurzeit allerdings nicht. :slight_smile:
Das Haus wird großflächig saniert: Fassade ist allseitig eingerüstet, im Stiegenhaus werden neue Strom- und Gasleitungen verlegt. Besagte Türe ist aufgrund der Bauarbeiten ständig offen, auch weil Klingeln und Türöffner (vorübergehend) außer Betrieb gesetzt wurden...
Aber das hat natürlich nichts mit GSM zu tun. :slight_smile:

Ich gebe zu, daß die Rückmeldung, ob die Tür sich geöffnet hat, etwas schwierig ist.
Grüße aus Südtirol. Uwe

Aber zurück zum Thema.

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine "internationale Verbindung" herzustellen. Mir fällt ein:

  • WIFI und Internet (ESP oder z.B. auch Blynk, oder Alexa)
  • GSM (Mobilfunk)
  • LoRa

Wifi / Internet funktioniert wenn an beiden Orten Wifi und ein Internetanschluß aktiv ist.
GSM kostet mehr ist aber weniger Ortsgebunden.
zu LoRa kann ich nichts sagen.
Was möglich ist muß der TO sagen. Dann können wir weitere Tips geben.

Des weitern ist zu klähren, ob das unbeaufsichtigte Licht in der Ferne keine Gefahrenquelle darstellen kann ( zB ein Feuer entfachen kann).

Grüße Uwe

uxomm:
Es gibt mehrere Möglichkeiten eine "internationale Verbindung" herzustellen. Mir fällt ein:

  • WIFI und Internet (ESP oder z.B. auch Blynk, oder Alexa)
  • GSM (Mobilfunk)
  • LoRa

Alles hat Vor- und Nachteile. :slight_smile:

Um es möglichst flexibel zu halten würde ich das über Mobilfunk/SMS machen. So funktioniert wohl auch das genannte Produkt. Zitat von der Website:
Also im Wesentlichen würdest du neben Lampen, Arduinos und Stromversorgung noch 2 GSM Module (oder GSM Shields) brauchen. Zum Beispiel Siemens TC35 (einfach bei Ebay suchen).

Die eine Lampe sendet eine SMS an die andere Lampe und diese schaltet sich dann ein/aus.
Das ist also nicht allzu kompliziert :slight_smile:

Natürlich sind noch ein paar Details zu klären. :slight_smile:
Zum Beispiel welche Netzbetreiber du verwenden kannst, ob du die SIM-Karten anmelden musst oder ob es Prepaid-Cards gibt, wie teuer das ist etc.
Das hängt nicht zuletzt von den Bestimmungen in den unterschiedlichen Ländern ab.

Ich habe mehrere Tür/Tor/Schrankenöffner über GSM realisiert. Das funktioniert recht zuverlässig und kostet zwischen 10 und 20 € pro Jahr (Situation Österreich).

Dank dir für die ausfühliche Antwort! Ich denke die "sicherste" Verbindung werde ich wohl per SIM-karte haben. Das Internet kann ja auch mal ausfallen oder falls das Passwort geändert wird, ist das denke ich auch nicht so gut...
Muss jedoch hinzufügen: Billig ist es nicht ^^

LoRa ist (soviel ich weiß) auf 2km beschränkt.. und da eine Lampe in Österreich (wien) und die Andere in Deutschland (Hamburg) steht kommt das denke ich nicht in Frage.

Danke nochmal!

Grüße!
Theresa

Hi

Wie sieht Das aus, wenn Du einfach nur eine Seite ins WWW stellst, auf Welche Deine Lampen zugreifen können und auf Der Sie den Zustand der Anderen ändern können?
(ein eigener Apache-Server via DynDNS ginge ebenfalls)
Wenige Zeilen PHP sollten hier schon reichen - Schreibzugriff auf dem Server vom Script aus erforderlich (aka Text-Datei zum Beibehalten der Schaltzustände).

Aber auch klar: Fort Knox ist Das dann nicht, wäre aber mit wenigen Euro im Jahr abgeglichen und ist, solange das Internet funktioniert, vorhanden.

MfG

TheresaTrop:
Dank dir für die ausfühliche Antwort! Ich denke die "sicherste" Verbindung werde ich wohl per SIM-karte haben. Das Internet kann ja auch mal ausfallen oder falls das Passwort geändert wird, ist das denke ich auch nicht so gut...

Auch der Mobilfunkprovider kann ausfallen oder die Energieversorgung. Eine absolute Sicherheit gibt es nicht.
Du kannst Dich bei der Programmierung also nicht darauf verlassen, dass die vorherige Meldung angekommen und verarbeitet ist.

Gruß Tommy

Adafruit IO ist gut für solche Sachen. Von einfacher Kommunikation mit oder zwischen Geräten (z. B. zwei Leuchten) bis zu recht komplexen office-automation Lösungen. Kostet für kleine Hobbyanwendungen nichts. Sehr gute online community.