Frequenz am ESP Messen

Hi,

Ich bin neu im bereich Arduino und wollte von einem Lautsprecher die Frequenz messen. Gemessen habe ich zwischen 300 -1500 Hz bei einem Impuls. Was ist davon Messe ich Schnuppe muss nur ein Signal empfangen. Als Controller habe ich einen NodMCU. Ist das möglich wenn ja wie?

danke für die Hilfe
Mfg

Sorry, aber ich verstehe leider nicht, was du genau machen möchtest.

Möchtest du die Frequenz/Frequenzgang eines Lautsprechers messen oder möchtest du mit einem Lautsprecher eine beliebige Frequenz messen.

Welche Schaltung möchtest du dazu nutzen ?
Ein NodeMcu reich dazu sicher nicht.

Hi,

nene ich möchte die frequenz von einem Lautsprecher messen. Es ist eine Klingel die eben eine Melodie abgibt und die möchte ich empfangen bzw. einfach empfangen wenn es geklingelt hat. Habe schon bisschen rumgesessen ob ich im inneren ein elektrisches Signal habe aber nichts gefunden. Welche Schaltung weiß ich Ehrlich gesagt nicht. Was brauch ich denn dafür ? eventuell AD-Wandler fällt mir spontan ein?

Mfg

Also du möchtest nicht die Frequenz des Lautsprechers messen, sondern die Frequenz des abgegebenen Signals.
Zu deinem Projekt ist allerdings nicht die Frequenz wichtig, sondern mehr die Lautstärke.

In welchem Inneren hast du gemessen ?
Im Lautsprecher ?

Du solltest dich einfach mal deutlicher äussern.
Dann können wir auch helfen.

HotSystems:
Du solltest dich einfach mal deutlicher äussern.
Dann können wir auch helfen.

Hi,

okay ich versuchs.

Ich habe eine Wlan Klingel und dazu einen Lautsprecher. wenn es klingelt soll eine Lampe angehen. Ich habe im inneren des Lautsprechers bisschen rumgesessen ob ein Elektrisches Signal ankommt wenn ich klingle, damit ich mit diesem weiß ob es geklingelt wurde oder nicht und dementsprechend die Lampe anschalte, habe aber nichts gefunden. Dann habe ich am Lautsprecher die Frequenz gemessen die eben zwischen 300 - 1500 KHz liegt. Nun war die Frage ob ich die mit dem NodeMCU irgendwie auslesen kann. Welche Frequenz oder Lautstärke es ist, ist völlig egal. Ich brauche nur irgendein Signal um damit die Lampe (und noch einige andere Sachen was aber für diese Sache irrelevant ist ) anzuschalten. ich hoffe das war deutlicher.

Mfg

du könntest es mit einem Mikrofon versuchen. Wenn das nah genug am Lautsprecher montiert wird, könnte es funktionieren.

Wenn Du IM lLautsprecher messen kannst, kannst Du sogat das Mikrofon IN den Lautsprecher bauen, so bekommt es vom Lautsprecher genug mit und ist sogar non etwas von fremdgeräuschen abgeschirmt.
Falls der Lautsprecher NUR für das klingeln benötigt wird, wäre auch eine Spannungsmessung am Lautsprecher möglich um das Klingeln zu detektieren. Ich mein damit ne Art VU-Meter.

Deltaflyer:
Falls der Lautsprecher NUR für das klingeln benötigt wird, wäre auch eine Spannungsmessung am Lautsprecher möglich um das Klingeln zu detektieren. Ich mein damit ne Art VU-Meter.

Stimmt, mit entsprechenden Kenntnissen geht das.

Mikrofon ablöten und 2 Kondensatoren inkl. Spannungsteiler direkt am Lautsprecher anlöten.

HotSystems:
du könntest es mit einem Mikrofon versuchen. Wenn das nah genug am Lautsprecher montiert wird, könnte es funktionieren.

Hi,

Wäre auch eine Überlegung.

Deltaflyer:
Falls der Lautsprecher NUR für das klingeln benötigt wird, wäre auch eine Spannungsmessung am Lautsprecher möglich um das Klingeln zu detektieren. Ich mein damit ne Art VU-Meter.

Direkt am Lautsprecher habe ich nichts gemessen. Könnte aber auch sein dass mein Multimeter zu lagsam ist oder? Wenn Ihr mögt zeige ich euch mal das Oszillogramm des Lautsprechers.

Wie wäre denn eine Frequenzmessung mit dem ESP möglich
Mfg

Du kannst mit dem ESP besser die Amplitude messen. Mit dem Analogeingang

EPL_Stream:
Direkt am Lautsprecher habe ich nichts gemessen. Könnte aber auch sein dass mein Multimeter zu lagsam ist oder? Wenn Ihr mögt zeige ich euch mal das Oszillogramm des Lautsprechers.

Mit einem einfachen Multimeter wirst du da kaum etwas messen.
Das geht nur mit einem Oszilloskop.
Und das Oszillogramm des Lautsprecher hilft da nicht weiter.

Sieh dir meinen Vorschlag mit dem direkten Anschließen in Post #7 an.

HotSystems:
Sieh dir meinen Vorschlag mit dem direkten Anschließen in Post #7 an.

Hi,

Hab ich was falsch rüber gebracht oder was meinst du mit Mikrofon? Du hast nicht zufällig einen Schaltplan dazu mit den entsprechenden Werten?

Mfg

EPL_Stream:
Hi,

Hab ich was falsch rüber gebracht oder was meinst du mit Mikrofon? Du hast nicht zufällig einen Schaltplan dazu mit den entsprechenden Werten?

Mfg

Neee nur nicht richtig gelesen.
Du solltest schon alle Beiträge hier lesen.
Und die Schaltung der Mikrofonplatine kenne ich nicht.

Also wenn der Lautsprecher einen Ton abgibt und du nichts gemessen hast, dann hast du Mist gemessen.
Denn ohne ein Signal kann der Lautsprecher keinen Ton von sich geben (es sei denn durch Magie).

Was hast du denn womit gemessen ? (Gleichspannung, Wechselspannung ??)

Ulli

Hi

Opto-Koppler, fertig.
Vll. lasse ich mich noch dazu breit schlagen, daß das erkannte Signal durchgehend und länger als 3 Sekunden anstehen muß, daß nicht jedes zugeschlagene Fenster den Lautsprecher als töfften Klatsch-Schalter missbraucht und so den OK triggert - Noch einen Widerstand vor den OK und vll. ein Modell, Welches 'in beide Richtungen' klappt - aber dann ist's auch gut.

MfG

postmaster-ino:
Hi

Opto-Koppler, fertig.
Vll. lasse ich mich noch dazu breit schlagen, daß das erkannte Signal durchgehend und länger als 3 Sekunden anstehen muß, daß nicht jedes zugeschlagene Fenster den Lautsprecher als töfften Klatsch-Schalter missbraucht und so den OK triggert - Noch einen Widerstand vor den OK und vll. ein Modell, Welches 'in beide Richtungen' klappt - aber dann ist's auch gut.

MfG

Bist du sicher, dass es mit einem Optokoppler funktioniert.
Da wird wohl nicht genug Spannung am Lautsprecher anliegen, damit der Optokoppler arbeitet und die Led leuchtet.

Hi

Versuch macht Kluch - eigentlich bin ich recht zuversichtlich - man muß aber halt beachten, daß die Spule in beiden Richtungen bestromt wird und auch selber als Quelle arbeiten kann (ok, Da kommt dann recht wenig raus, aber immerhin).

Sonst: Spannungsverdoppler - nach einigen Schwingungen sollte sich eine entsprechend hohe Spannung ergeben, womit man einen OK zumindest im Blitz-Betrieb versorgt bekommt.

Oder: Lautsprecher-Anschlüsse per Diode einen C laden lassen, den der Kathode zugewandten Draht als GND für den Arduino nehmen, den C am AnalogIN messen - hier ist dann die galvanische Trennung aber futsch - ggf. Spannungsbegrenzung (Z-Diode o.Ä.) nötig.

MfG

Alles möglich, nur ein Anfänger wird mit den Infos nichts oder überhaupt nichts anfangen können.

Hi

Auch ein Anfänger wird sich mit der Funktionsweise eines OK (Opto-Koppler) beschäftigen müssen.
Dort wird Er feststellen, daß eine LED verbaut ist - in den Tiefen des WWW wird sich herausfinden lassen, daß eine LED einen Strombegrenzung braucht - im einfachsten Fall einen Widerstand und wie man Diesen berechnet. Weiter wird man erfahren können, daß eine LED in Gegenrichtung recht schwach ist, deshalb der Hinweis auf 'beide Richtungen'.

... oder gab's eine Rundmail, daß wir jetzt doch anfangen, komplette Sketche nebst Hardware anzubieten?

Nur den Umweg über 'Krach' oder gar, aus welchen Frequenzen der Krach besteht ... da gibt Es doch bestimmt auch wesentlich kompliziertere Wege - wenn, dann doch bitte richtig kompliziert oder eben richtig einfach - dann wäre 'richtig einfach' auch eher 'mit weniger Aufwand zum Ziel' - wenn Das dem Anfänger nicht schmeckt, geht's aber ebenso auch anders.

MfG