Funk Steuerung

moin :smiley:
keine Ahnung ob ich hier richtig bin aber ich probiere es einfach mal :smiley:
Ich möchte eine funksteuerung für diverse stromkreise bauen und brächte dabei hilfe. bin recht neu was arduino angeht und weiß nicht was genau ich brauche úm die steuerung zu bauen

könnte mir jemand eine liste machen mit den sachen die ich dafür bräuchte?
geht aufjedenfall um eine 9V stromquelle. der platz für die bauteile ist leider nicht sehr groß.

Du willst 9V Gleichspannung schalten? Kann die Masse unterbrochen werden oder muß es der +Pol sein?
Welche Entfernung muß die Fernsteuerung überbrücken?

mir reichen 2 meter entfernung
eingang ist eine 9V batterie und wird dann auf die einzelnen stromkreise durch wiederstände begrenzt(led, laser, motoren)
denke mal das es auch die masse sein dürfte

Ich vermute mal, du bist auf dem Holzweg.

Mit einer einfachen "Funksteuerung" kannst du keine Gleichspannung (9Volt sind kein Strom sondern Spannung) übertragen, sondern nur Daten.

Was der Empfänger anschließend daraus macht, steht auf einem anderen Blatt.

Also bitte erkläre doch mal deutlich, was genau du machen möchtest.

Und bitte beachte auch die GROß und Kleinschreibung, dann ist dein Text besser lesbar.

Und wichtig ist, dass ganze musst du mit einem Arduiono o.ä. machen.

Ich gebe mein bestes :smiley:

Also ich möchte eine Beleuchtung für einen Miniatur Roboter Fernsteuern.

Das ganze möchte ich natürlich über Arduino laufen lassen.

Als Stromquelle möchte ich eine 9V Blockbatterie nutzen.

Geht mehr oder weniger um verschiedene LEDs(~3V), einen kleinen Getriebemotor (5V) und 4 Mini Laserpointer. Die Laserpointer würde ich gerne blinken lassen.

Diverse Komponenten hätte ich schon zu Hause wie z.B. einen Bausatz von SainSmart (SainSmart Project Starter Kit for Arduino UNO R3 Mega2560 Mega328 Nano)

Was ich bräuchte ist Hilfe für die Auswahl der restlichen Komponente und welche Software für mich als Anfänger am ehesten in frage kommt.

ertie:
Was ich bräuchte ist Hilfe für die Auswahl der restlichen Komponente und welche Software für mich als Anfänger am ehesten in frage kommt.

Ok, du brauchst auf jeder Seite (Sender und Empfänger) einen Arduino.
Dann brauchst du die Funkteile (Sender und Empfänger), hier kommt es aber drauf an, wie komplex das werden soll.

Und die Software darfst du dir selbst programmieren. Da gibt es nichts fertiges.

Unterstützt wirst du aber durch fertige Libraries, die vieles einfacher machen.
Und wir helfen dabei.

Also brauche ich:

2x Arduino Uno Rev.3 Mikrocontroller Board

Funkeinheit weiß ich noch nicht genau
Es sollen 4 Schaltkreise zum an und aus schalten sein.
Und einer an und aus und dazu in der An Phase Blinken(Regelnbar über den Sender)

Also ich möchte eine Beleuchtung für einen Miniatur Roboter Fernsteuern.

Wenn der Roboter größer als der UNO ist, ists gut.
Ansonstn haste hier ein Problem, mit dem UNO.
Dann könnte ein Wemos D1 Mini helfen, WLAN und 4 Pins zur verfügung.
Sonst nimmst den Arduino Pro Mini, alles was der UNO hat nur eben kleiner.
Als Funk würd ich da auf LoRa zugreifen, brauchstnur 2 davon, anstatt 4, wenn der Roboter auch noch sprechen soll.

Okay Wlan Hört sich interessant an :smiley:

Könnte ich das ganze sogar per Smartphone steuern?

Sogar? Hat dein Smartpfone kein WLAN? WLAN ist WLAN, Bluetooth ist Bluetooth 433Mhz ist 433Mhz und 916Mhz ist 916Mhz.
Und dass alles kann mit Smartphone funktionieren, manches über Umwege.

skorpi080:
Sogar? Hat dein Smartpfone kein WLAN? WLAN ist WLAN, Bluetooth ist Bluetooth 433Mhz ist 433Mhz und 916Mhz ist 916Mhz.
Und dass alles kann mit Smartphone funktionieren, manches über Umwege.

Richtig…aber eines ist wichtig. Das muss alles programmiert werden und funktioniert nicht von allein.

Auch dass ist richtig, lass es mal seine Sorge sein, er wird sich noch früh genung melden.
Mir fällt grad auf, er hat ja schon ein UNO, testen kann man ja auch damit und verbauen den Wemos.

skorpi080:
Auch dass ist richtig, lass es mal seine Sorge sein, er wird sich noch früh genung melden.

Ehrlich, ich bin bei "Anfängern" mit Vorschlägen die technisch sehr viel anspruchsvoller sind, immer vorsichtig.
Da wird schon ein einfacher Sketch zum Betreiben von den Funkmodulen zum Problem.
Wenn man erst mal genug Erfahrung gesammelt hat, ist auch WLan kein Problem.

ertie:
Als Stromquelle möchte ich eine 9V Blockbatterie nutzen.

Hier sehe ich ein weiteres Problem auf dich zukommen.
Mit einer 9 Volt Batterie wirst du nicht weit kommen.
Motoren damit versorgen, kannst du vergessen.
Da ist die Batterie im nu leer und es geht nichts mehr.

ich denke das ist Standardversorgung von dem Roboter

skorpi080:
ich denke das ist Standardversorgung von dem Roboter

Und genau deswegen sollten wir den TO darauf hinweisen.
Ich sehe schon die nächste Frage wie "Der Motor summt nur kurz, woran liegt das" oder so ähnlich.

Also der Motor ist ein 3-6 Volt Getriebemotor der bekommt von mir nur 0.1 mA, soll sich nur ganz langsam drehen (30 U/min)

Ich könnte Notfalls auch 2 x 9 Volt einbauen, dann ist aber der Platz bald ausgereizt.

Denke mal ich werde bei der Funk Variante bleiben. Sollte wohl besser sein für den Anfang.

Ein bisschen habe ich mich schon auseinander gesetzt mit Arduino. Habe damit meinen 3D Drucker eingestellt.

Müsste jetzt nur erstmal wissen welche Teile ich genau brauche. Für den Empfänger hätte ich ca. 40mm x 60mm x 50mm zur Verfügung. könnte ich auch vergrößern im Notfall.

LG. Kai

ertie:
Also der Motor ist ein 3-6 Volt Getriebemotor der bekommt von mir nur 0.1 mA, soll sich nur ganz langsam drehen (30 U/min)

Ich könnte Notfalls auch 2 x 9 Volt einbauen, dann ist aber der Platz bald ausgereizt.
...
Müsste jetzt nur erstmal wissen welche Teile ich genau brauche. Für den Empfänger hätte ich ca. 40mm x 60mm x 50mm zur Verfügung. könnte ich auch vergrößern im Notfall.

Das mit 0,1 mA halte ich für ein Gerücht. ich kann mir nicht vorstellen, dass der Motor dann noch etwas "reißt".

Für den Empfänger solltest du diesen nehmen. Sender diesen.