LCD1602 und Potentiometer

Hallo,
ich möchte meinen Arduino wie auf dieser Seite verkabeln. Jedoch möchte ich, weil ich viele Widerstände und nur ein Potentiometer bei mir rumliegen hab, das Potentiometer durch einen Widerstand ersetzen. Soviel ich weiß dient das Potentiometer lediglich zum Einstellen der Helligkeit.
Laut meinen Vorstellungen müsste ich dann lediglich das Gelbe Kabel, welches auf dem Bild mit der LCD und dem Poti verbunden ist, durch ein Kabel ersetzen, welches mit dem 5V-Anschluss und einem Widerstand (z.B. 10k Ohm) zur LCD führen. Ist mein Gedankengang da richtig ?

Dann noch eine Grundsätzliche Frage zu Potentiometer :
Es gibt ja viele verschiedene Potentiometer (10k, 20k, …). Wieviele Werte für Widerstände kann z.B. ein 10k Potentiometer annehmen ? Schätze mal in 1000er Schritten, also 1k - 10k.

Vielen Dank,
UnoRookie

Hallo,
grundsätzlich kannst Du ein Potentiometer durch einen Widerstand ersetzen.
PlusPol<->Widerstand<->LCD-Beleuchtung.
Der Pin des Arduino sollte mit nicht mehr als 20mA belastet werden.
Du kannst es auch mit 2 Widerständen machen, genau so verdrahtet wie das Poti.

Wenn Du ein Poti hast, z.B. 10k (10.000Ω) dann kannst Du das Poti auf jeden Wert zwischen 0 und 10000Ω
einstellen- theoretisch.
Bedingt durch die kleine Bauweise des Poti ist das aber sehr schwer einzustellen. Das sind Näherungswerte.
Je nach dem, mit vieviel Geduld Du an die Sache gehst, kannst DU das hinbekommen.
Kannst ja mal versuchen 7843Ω einzustellen, dann weißt Du was ich meine…

Jetzt nimmst Du Dein Poti und stellst die Helligkeit des LCD ein.
Poti aus der Schaltung, und Widerstand messen.
Jetzt passenden Widerstand suchen und das Poti ersetzen.
Wenn Du Glück hast, dann funktioniert das auf Anhieb, sonnst mußt Du den Widerstand in kleinen
Schritten verändern.
Gruß und Spaß
Andreas

Im gezeigten Bild ist das Poti allerdings nicht als Vorwiderstand der Hintergrundbeleuchtung vorgesehen (wo 10k auch etwas viel wäre) sondern als Kontrast-Trimmer. Und dort auch nicht als Vorwiderstand, sondern als Spannungsteiler. Hab auch ein Bild gefunden, wo statt eines 1k/10k Spannungsteilers (0.5V am Kontrast-Pin)
ein 10k Widerstand und eine Diode (0.6 .. 0.7V) verwendet werden.
Viel Spass beim Experimentieren.

grundsätzlich kannst Du ein Potentiometer durch einen Widerstand ersetzen.
PlusPol<->Widerstand<->LCD-Beleuchtung.
Der Pin des Arduino sollte mit nicht mehr als 20mA belastet werden.

Da das Potentiometer bis zu max. 10K packt, wäre ja ein solcher 10k Widerstand, vielleicht auch nur 7,5k oder was ähnliches eigentlich ideal, oder ?

Kannst ja mal versuchen 7843Ω einzustellen, dann weißt Du was ich meine…

Das kann ich mir bildlich vorstellen :slight_smile:

Jetzt nimmst Du Dein Poti und stellst die Helligkeit des LCD ein.
Poti aus der Schaltung, und Widerstand messen.
Jetzt passenden Widerstand suchen und das Poti ersetzen.

:slight_smile: Ich glaub du meinst eher :
Helligkeit des LCD am Poti einstellen
Widerstand messen
Poti entnehmen und durch Widerstand ersetzen, oder ? :slight_smile:

UnoRookie:
Schätze mal in 1000er Schritten, also 1k - 10k.

Theoretisch kannst Du 0 bis 10k in unendlich vielen Schritten einstellen. Wichtig ist mir hier die "0".

Randbemerkung: Wieviel Schritte Du in der Praxis einstellen kannst, bestimmt die Mechanik. Spindeltrimmer machen das in mehr Schritten als normale 270° Potis. Braucht man es noch genauer, kann man auch zwei Potis kombinieren, eins für grob, eins für fein.

UnoRookie:
Ich glaub du meinst eher :
Helligkeit des LCD am Poti einstellen
Widerstand messen
Poti entnehmen und durch Widerstand ersetzen, oder ? :slight_smile:

Ich würde erst das Poti aus der Schaltung entnehmen und dann messen, sonst mißt Du irgendeinen Widerstand der Schaltung mit.

Ich würde erst das Poti aus der Schaltung entnehmen und dann messen, sonst mißt Du irgendeinen Widerstand der Schaltung mit.

Du meinst so oder :

  1. Schaltung ohne Widerstand messen
  2. Poti einbauen und Helligkeit einstellen
  3. Widerstand erneut messen
    Poti ausbauen und einen Widerstand mit der Differenz der Werte von 1. und 3. einbauen

Hallo,
Schaltung MIT Poti richtig aufbauen
Schaltung mit Versorgungsspannug verbinden
Mit dem Poti die gewünschte Helligkeit/Kontrast einstellen
Schaltung von der Versorgungsspannung trennen
Poti aus der Schaltung entfernen
Widerstand/Widerstände des eingestellten Poti messen
Kohle oder Schicht-Widerstände mit den passenden Werten selektieren
Kohle oder Schicht-Widerstände in die Schaltung intrigieren
Schaltung mit Versorgungsspannug verbinden
gewünschte Helligkeit/Kontrast überprüfen

Wenn das Ergebnis negativ ausfallen sollte...
Schaltung von der Versorgungsspannung trennen
Kohle oder Schicht-Widerstände aus der Schaltung entfernen
Kohle oder Schicht-Widerstände mit anderen Werten selektieren
Kohle oder Schicht-Widerstände in die Schaltung intrigieren
Schaltung mit Versorgungsspannug verbinden
gewünschte Helligkeit/Kontrast überprüfen

Was noch?
Gruß und Spaß
Andreas

Und wenn du die Schaltung mit Festwiderständen endlich zum Laufen gebracht hast und betreibst es am USB-Port funktioniert es nur so lange, wie du es an USB angeschlossen hast. Sobald du es an 5 Volt betreibst, stimmt die Einstellung nicht mehr.

SkobyMobil:
Was noch?

Ratlosigkeit breitet sich aus, wenn auch der zweite Versuch mißlang. Bei Dir fehlt daher die if-Schleife IF-GOTO-WEITERVORNE :grin: