LED's leuchten nicht korrekt nur 3V an den LED's

Hallo,

bin neu hier.

Folgendes Problem. Ich möchte mehrere LED's leuchten lassen mit dem Uno.

Nur umso mehr LED's ich anschließe umso schwächer werden sie, getrennte PINs.

warum schafft es der Uno nicht, pro Port einfach 5V zur verfügung zu stellen?

Ich denke irgendeinen Fehler mache ich.

Aber welchen?

MfG Marc

Hi

Wie viele mA zerrst Du aus den einzelnen Pins? Wie viel mA aus den zu einem Port zusammen gehörenden Pins? Wie viel mA aus dem Arduino komplett?

Alle diese 'Dinger' haben irgendwo eine natürliche Grenze, drüber geht das Teil einfach kaputt. Wenn man zu nahe an dieser Grenze rummacht, sollte Das zwar - nach Herstellerangaben - tun, aber für wie lange ...

Gaaanz andere Frage: WAS hast Du vor?

MfG

big_goliath: Ich denke irgendeinen Fehler mache ich.

Aber welchen?

Genau, du hast die Pins nicht als Ausgang definiert. Oder falsche Vorwiderstände eingesetzt.

Hallo,

ja stimmt.

Code:

int trigger=7;
int echo=6;
long dauer=0;
int LED=12;
long entfernung=0;
int piezo=5;
int LED2=2;


void setup()
{
Serial.begin (9600);
pinMode(trigger, OUTPUT);
pinMode(echo, INPUT);
pinMode(12, OUTPUT);
}

void loop()
{
digitalWrite(trigger, LOW);
delay(5);
digitalWrite(trigger, HIGH);
delay(10);
digitalWrite(trigger, LOW);
dauer = pulseIn(echo, HIGH);
entfernung = (dauer/2) * 0.03432;


if (entfernung >= 500 || entfernung <= 0)
{
Serial.println("Kein Messwert");
}

else
{
Serial.print(entfernung);
Serial.println(" cm");
}

if (entfernung <= 30)
{
digitalWrite(LED, HIGH);
}
else  //Und wenn das nicht so ist... 
{
digitalWrite(LED,LOW);
}

if (entfernung <= 20)//Wenn der Wert für die Entfernung unter oder gleich 80 ist, dann... 
{
digitalWrite(piezo,HIGH); //...fange an zu piepsen. 
}

else  //Und wenn das nicht so ist... 
{
digitalWrite(piezo,LOW);  //...dann sein leise. 



}

if (digitalRead(piezo) == HIGH) 
 {
Serial.println (" Pin ist high");
 }


if (digitalRead(LED) == HIGH) 
 {
Serial.println (" Pin ist high");
 }

if (digitalRead(LED2) == HIGH) 
 {
Serial.println (" Pin ist high");
 }


if (digitalRead(piezo) == LOW) 
 {
Serial.println (" Pin ist low");
 }


if (digitalRead(LED) == LOW) 
 {
Serial.println (" Pin ist low");
 }


if (digitalRead(LED2) == LOW) 
 {
Serial.println (" Pin ist low");
}

digitalWrite(LED2, HIGH);


}

[code]


Ich habe als Vorwiderstände 220 Ohm genommen.

Es handelt sich hierbei um einen Ultraschallsensor, welcher je nach Entfernung die LEDs leuchten lässt.

Das System funktioniert. Somit sollte die Schaltung Funktionieren.

Z.b. funktioniert ein Buzzer aber nur mit 5V, diesen kann ich somit nicht einbinden.

Der Ausgang 3 liefert mir nur 4,19V zu GND vom Arduino Board.

Bilder:

(deleted)

Was heißt "ja stimmt" ?

Dein Sketch ist schwer zu lesen. Setze den bitte in Code-Tags. Das kannst du auch jetzt noch nachträglich machen.

Setze vor den Sketch [ code ] und dahinter [ / code ] ohne die Leerzeichen.

Dan zeige uns was du für ein Netzteil verwendest und wo du es angeschlossen hast.

Mit "Stimmt" meine ich, dass der Code helfen könnte.

Mein Netzteil ist das standard Elegoo Netzteil. 0,4A, welches direkt an das Controllerboard angeschlossen ist.

Ja richtig, müsste einen Output anlegen für den Buzzer.

Trotzdem habe ich immer nur 4,2V...

Schau dir deine Schaltung noch mal an. Es ist schwer zu erkennen aber für mich sieht es so aus das du Gnd über die eine LED einspeist. Die Farbwahl der Drähte ist auch sehr verwirrend.

mfG Thorsten

big_goliath:
Mit “Stimmt” meine ich, dass der Code helfen könnte.

Mein Netzteil ist das standard Elegoo Netzteil. 0,4A, welches direkt an das Controllerboard angeschlossen ist.

Ja richtig, müsste einen Output anlegen für den Buzzer.

Trotzdem habe ich immer nur 4,2V…

Wir können doch nicht alles wissen !!
Was ist ein Standard Elegoo Netzteil ?

Welche Spannung liefert das und wo hast du es angeschlossen ?

(deleted)

Ich rate jetzt mal. Du hast ein 5Volt Netzteil an die Netzteilbuchse angeschlossen.

Okay, sorry, bin neu auf dem Gebiet.

Also, danke für den Tipp mit dem Output, das war der Fehler, hatte diesen nicht deklaiert.
Jetzt Buzzert das Ding.

Mein Netzteil ist 9V / 1A.

Die LED’s gehen alle vom Output PIN auf den Vorwiderstand und dann auf die LED danach zum GND.

MfG Marc

Danke für die eschreibung jezt sehe iches auch . Im ersten Moment sah es für mich aus das der sw Draht von Gnd kommt.

mfG Thorsten

Ok, dann noch mal die Frage, wieviel Leds sind das und jede Led am eigenen Pin ?

Okay,

ich habe alles nochmal geprüft, also ich denke der Fehler lag daran, dass die Widerstände nicht korrekt eingesteckt waren. Auf meinem Steckbrett knicken die Widerstände ab, wenn ich diese einstecke. Ich habe sie mit einer Zange montiert, jetzt klappt es.

Es sind 2 LEDs.

Vielen Dank an Alle :-)

MfG Marc

big_goliath:
Okay,

ich habe alles nochmal geprüft, also ich denke der Fehler lag daran, dass die Widerstände nicht korrekt eingesteckt waren. Auf meinem Steckbrett knicken die Widerstände ab, wenn ich diese einstecke. Ich habe sie mit einer Zange montiert, jetzt klappt es.

Es sind 2 LEDs.

Vielen Dank an Alle :slight_smile:

MfG Marc

prima dass es jetzt funktioniert und danke für die Rückmeldung.

big_goliath: Okay,

ich habe alles nochmal geprüft, also ich denke der Fehler lag daran, dass die Widerstände nicht korrekt eingesteckt waren. Auf meinem Steckbrett knicken die Widerstände ab, wenn ich diese einstecke. Ich habe sie mit einer Zange montiert, jetzt klappt es.

Es sind 2 LEDs.

Vielen Dank an Alle :-)

MfG Marc

Besorge dir Widerstände mit einem Drahtdurchmesser von 0,6 mm, diese lassen sich problemlos ohne Zange stecken und haben zudem noch sauberen Kontakt im Steckbrett. Zu finden in der "elektronischen Bucht". Desweiteren sind diese problemlos weiterzuverwenden. Ich kenne das Problem mit den "dünnen Beinen". Dies, nur mal so als Tip eines alten Radio-und Fernsehtechnikers.

Gruss Helmut