MCP23017 Frage zum Anschließen des ICs

Hallo,

ich wollte den MCP23017 gerne als Port Expander nutzen, mir stellt sich die Frage, wie der Chip angeschlossen wird? Wenn man den Chip in zusammenhang mit dem Arduino sucht gibt es jeweils unterschiedliche Konfigurationen der Pinbelegung. Ich habe das im Bild mal verdeutlicht.

Ich stelle mir jetzt einfach die Frage, wie wird dieser Chip denn richtig angeschlossen (insofern man von richtig sprechen kann)? Mein Ziel ist es, drei dieser Chips zu verwenden.

Im Bild habe ich die drei Stellen mal gelb umkreist. Genau diese Pinbelegung verstehe ich nicht.
Weil allgemein werden wohl die unteren drei Pins als GND genutzt und der obere als Vcc?



Quelle Original
https://wiki.mchobby.be/

Du solltest dir unbedingt das Datenblatt zum Portexpander durchlesen. Die Pins die du zeigst, sind zur Adressbestimmung der ICs. Damit kann die Beschaltung so richtig sein, wenn du das in dem Sketch berücksichtigt.

Ok, das habe ich mir fast schon gedacht.

Da die Variation der Kabel bzw Pins dort bestimmt die Adresse?

Kannst du das vllt näher erklären?

// Heißt dann schwarz, rot, rot, rot Adresse 1, einfach geraten, da mir der Zusammenhang gerade nicht ersichtlich ist

C_Bastler: Ok, das habe ich mir fast schon gedacht.

Da die Variation der Kabel bzw Pins dort bestimmt die Adresse?

Kannst du das vllt näher erklären?

Geht jetzt nicht, bin unterwegs. Sieh dir bitte das Datenblatt an. Und es gibt reichlich Beschreibungen darüber im Web.

Wenn alle Adresspins an GND sind, ist die Grundadresse 0x20. Mit A0 an HIGH wird die Adresse zu 0x21. Die höchste Adresse wäre demnach 0x27.

Solltest Du die Programmbibliothek Adafruit-MCP23017 verwenden, so brauchst Du als Adresse nur 0 bis 7 anzugeben, da die 0x20 von der Bibliothek addiert werden. Darum steht bei Deiner Grafik Adresse 5, 6 und 7.

Klar?

HotSystems:
Geht jetzt nicht, bin unterwegs.

Gute Reise!

Der MCP23017 hat ein I2C Interface. Jeder I2C Slave hat eine am Bus eindeutige 7-Bit Adresse. Damit nicht allzuviele Pins verbraucht werden und trotzdem mehrere gleiche ICs am I2C Bus angeschlossen werden können haben die meisten ICs einen fixen Teil (meist die 4 höherwertigen Bits) und die restlichen 3 Bits werden von 3 Adress-Eingängen bestimmt. Manchmal sind es auch nur 2 oder 1 oder kein Eingang und dann ist die mögliche Anzahl von ICs am gleichen Bus kleiner. Mit 3 Adresseingängen können 8 MCP23017 am gleichen Bus verwendet werden.

Grüße Uwe

Danke für die vielen hilfreichen Beiträge, das hilft mir weiter. Ich werde mich auch nochmal das Datenblatt ansehen, in der Hoffnung, dass das mit den Adressen auch dort steht.

Ich werde mich auch nochmal das Datenblatt ansehen, in der Hoffnung, dass das mit den Adressen auch dort steht

. Das Datenblatt ist IMMER die erste Anlaufstelle. Und wenn es da nicht steht, wo soll es sonst stehen? :o In der Bild Zeitung? :o Kein Entwickler kann die Art, wie man (für ihn) neue Bausteine nutzt, per Telepathie erlangen. Er liest das Datenblatt.

Gut Okay, also ich habe jetzt einfach alles einmal angeschlossen, nach dem Oberen Aufbau. Leider scheint das am Arduino Mega nicht zu funktionieren? Den Sketch habe ich von der Original Seite genommen https://wiki.mchobby.be/

LÖSUNG GEFUNDEN: Es sind natürlich die PINS SCL und SDA am Arduino Mega ;-)

Es sind natürlich die PINS SCL und SDA am Arduino Mega ;-)

Natürlich... :sunglasses: Welche auch sonst? :sunglasses:

Und: Glückwunsch!