Mit Android per USB Arduino steuern

Hallo liebe Tüftler,

Ich möchte mir in mein Auto eine Ambiente Beleuchtung einbauen,. Dazu habe ich mir LED Strips von Adafruit geholt.
Ich würde diese gerne über mein Android Autoradio ansteuern können, Verbinden würde ich das ganze gerne per USB, da ich hinten einen USB port habe. Ich hätte also gerne eine App die ich mir da installieren kann und dann zwischen verschiedenen Modi und Farben wechseln kann.
Meine frage ist nun ob es eine App gibt, die es mir dies ermöglicht. Ich habe schon einen ganzen Nachmittag mit suchen verbracht, aber leider nicht wirklich was gefunden.
Kennt jemand so eine App?

Hallo,

nochmal zum mitdenken. Das Autoradio mit dem USB brauchst Du eigendlich nur damit der Arduino Strom hat ? Ich hab jetzt keine Ahnung von Android Radios , kann man da eigene Apps draufladen ?
Eine andere Variante Du verwendest Blauzahn oder besser Wlan und und nimmst einen ESP, als AP mit einem Wifi Netz und einem Webserver drauf, da kannst Du dann mit dem Handy die LED´s steuern.

Blauzahn geht auch über das Handy, kenn ich aber nicht.

Heinz

Rentner:
Eine andere Variante Du verwendest [...] besser Wlan

Ja das ist schön.
Dann gibts das kommende Jahr auf'm Parkplatz der Kleingartenkolonie um die Ecke die nächste Klopperei, weil zwei [hier selbst einsetzen] die gleiche SSID vergeben und sich nicht mit ihrem Autogimmick verbinden können.

Yeah!
:wink:

yetiboot:
Ich würde diese gerne über mein Android Autoradio ansteuern können, Verbinden würde ich das ganze gerne per USB, da ich hinten einen USB port habe. Ich hätte also gerne eine App die ich mir da installieren kann und dann zwischen verschiedenen Modi und Farben wechseln kann.

ok, wo steckt der Arduino oder ein Clone dessen?
Kannst Du via USB-Port Daten senden und empfangen oder ist das abgespeckt auf Speichermedienerkennung und/oder Audioprofile?

Meine frage ist nun ob es eine App gibt, die es mir dies ermöglicht. Ich habe schon einen ganzen Nachmittag mit suchen verbracht, aber leider nicht wirklich was gefunden.
Kennt jemand so eine App?

Nein. Son strip an 5V USB allein wird nicht gehen, dafür geht auch keine app.

Rentner:
Das Autoradio mit dem USB brauchst Du eigendlich nur damit der Arduino Strom hat ?

Auch, aber nicht nur. Ich möchte mit dem Radio auch den Arduino ansteuern.

Rentner:
Ich hab jetzt keine Ahnung von Android Radios , kann man da eigene Apps draufladen ?

Das Android Autoradio ist eigentlich sowas wie ein Android Tablet, nur dass dieses in Autoradioform ist. Ich kann da ganz normal Apps aus dem Playstore installieren und sowas.
Das hier habe ich.

Rentner:
Eine andere Variante Du verwendest Blauzahn oder besser Wlan und und nimmst einen ESP, als AP mit einem Wifi Netz und einem Webserver drauf, da kannst Du dann mit dem Handy die LED´s steuern.

Ich würd das schon sehr gerne mit einem Kabel machen.

  1. Beide Geräte bleiben immer an der gleichen stelle, und
  2. Die Verbindung ist immer da. Man braucht sich so keine Sorgen um Verbindungsprobleme oder so machen.

my_xy_projekt:
ok, wo steckt der Arduino oder ein Clone dessen?
Kannst Du via USB-Port Daten senden und empfangen oder ist das abgespeckt auf Speichermedienerkennung und/oder Audioprofile?

Der werde ich hinter dem Radio oder im Handschuhfach verbauen.
Daten senden und empfangen sollte klappen. Ich habe im Datenblatt zwar nichts genaues gefunden, aber über die USB Ports funktioniert auch AndroidAuto und AppleCarPlay.

my_xy_projekt:
Nein. Son strip an 5V USB allein wird nicht gehen, dafür geht auch keine app.

Mein Plan ist es ja den Strip an den Arduino anzuschließen und den Arduino per USB an das Radio.
So einen Strip möchte ich damit ansteuern.

Ich habe im Datenblatt zwar nichts genaues gefunden, aber über die USB Ports funktioniert auch AndroidAuto und AppleCarPlay.

  1. USB
    Dann finde erst mal raus,was dein USB Port im Auto so kann.
    Kann der nur USB-Sticks/Smartphones lesen
    oder kannst du auf deinem AndroidRadio auch eine Serial App starten und kannst du dann Daten zwischen Radio und Arduino über diesen USB Anschluss hin und her schicken? Wenn das nicht geklärt ist, dann haben Versuche in diese Richtung wenig Sinn.

  2. Stromversorgung Arduino:
    Welche Produkte hast du dir gesucht um deinen Arduino an dein Boardnetz anzuschließen. Verlinke die lieber mal bevor du irgend etwas kaufst. Damit die Leute hier drüberlesen können. In der Regel ist es so, dass Sachen die zu Hause funktionieren, im Auto noch lange nicht funktionien - und wenn vieleicht doch - nicht wirklich lange.

  3. Strom für Ledstrip
    Wie lange wird der Strip bzw. wie viele LEDs wirst du verbauen?
    Woher nimmst du die Stromversorgung für den LED-Strip?
    Wie stark sind die Kabeln, welche Sicherung setzt du?
    Wie versorgst du den verlinkten 5V LED Strip aus deinem Boardspannungsnetz?

my_xy_projekt:
Ja das ist schön.
Dann gibts das kommende Jahr auf'm Parkplatz der Kleingartenkolonie um die Ecke die nächste Klopperei, weil zwei [hier selbst einsetzen] die gleiche SSID vergeben und sich nicht mit ihrem Autogimmick verbinden können.

Yeah!
:wink:

und das selbe passwort verwenden :wink:

Gruß Heinz

Da Du Dein Auto modifizieren möchtest hast Du Dich schon über die Konsequenzen informiert? Was rechtlich machbar ist, was machbar aber genehmigt werden muß und was die Betriebserlaubnis des Fahrzeug zum Erlöschen bringt?
Sicher ist Weihnachtsbeleuchtung während der Fahrt nicht erlaubt.
Grüße Uwe

noiasca:

  1. USB
    Dann finde erst mal raus, was dein USB Port im Auto so kann.
    Kann der nur USB-Sticks/Smartphones lesen
    oder kannst du auf deinem AndroidRadio auch eine Serial App starten und kannst du dann Daten zwischen Radio und Arduino über diesen USB Anschluss hin und her schicken? Wenn das nicht geklärt ist, dann haben Versuche in diese Richtung wenig Sinn.

Der USB Port kann das. Ich hab das heute ausprobiert. Ich hab den Arduino angeschlossen und mit der Arduino App für Android eines meiner Sketche compiliert und hochgeladen. Ich hab auch am Androidgerät selbst ein paar Änderungen am Code vorgenommen und das hat der Arduino dann auch hinbekommen.

noiasca:
3. Strom für Ledstrip
Wie lange wird der Strip bzw. wie viele LEDs wirst du verbauen?
Woher nimmst du die Stromversorgung für den LED-Strip?
Wie stark sind die Kabeln, welche Sicherung setzt du?
Wie versorgst du den verlinkten 5V LED Strip aus deinem Boardspannungsnetz?

Ich habe 2x 1m Strips mit jeweils 96 LED´s. Das ganze muss ich aber noch kürzen, werde vermutlich auf 1,20m - 1,50m sprich 115-144 LED´s kommen.
Stromversorgung kommt aus dem USB Port vom Radio. (Beantwortet auch 2.)
Sicherung geht dann auch übers Radio.

uwefed:
Da Du Dein Auto modifizieren möchtest hast Du Dich schon über die Konsequenzen informiert? Was rechtlich machbar ist, was machbar aber genehmigt werden muß und was die Betriebserlaubnis des Fahrzeug zum Erlöschen bringt?
Sicher ist Weihnachtsbeleuchtung während der Fahrt nicht erlaubt.
Grüße Uwe

Ambientebeleuchtungen werden Serienmäßig wie hier verbaut. Die Innenraumbeleuchtung ist in den Vorschriften zur StVZO nicht detailliert aufgeführt. Daher ist auch die Farbe des Lichts nicht gesetzlich geregelt.

Mir geht es bei der ganzen Sache doch nicht darum ob es erlaubt ist oder nicht, wie ich das verkabel und wie nicht, sondern hätte ich ganz einfach gerne eine Antwort auf meine eigentliche Frage und zwar, ob es eine App für Android gibt mit der ich per USB Verbindung meinen Arduino ansteuern kann. Der Rest ist doch meine Sorge.

Ich danke euch dennoch für Euer mitdenken,
Grüße Flo

144 RGB-LED * 60 mA = 8,64 A. Das dürfte Dein Radio grillen.

Gruß Tommy

Mir geht es bei der ganzen Sache doch nicht darum ob es erlaubt ist oder nicht, wie ich das verkabel und wie nicht, sondern hätte ich ganz einfach gerne eine Antwort auf meine eigentliche Frage und zwar, ob es eine App für Android gibt mit der ich per USB Verbindung meinen Arduino ansteuern kann. Der Rest ist doch meine Sorge.

Da ich keinen Bock drauf habe dass sich jemand die Karre vor mir abfackelt weil er sich einem Forum schlau gemacht hat, sehe ich es schon auch in meiner Mitverantwortung der Gemeinschaft gegenüber, dem Helden hier ein paar Hinweise mitzugeben. Das kann dir schmecken oder auch nicht, ist aber so.

2 x 96 x 0.02 x 3 Farben + Arduino sind roundabout= 11,5 A @ 5V das glaube ich kaum dass du das aus einem USB rausziehen kannst. Aber mach nur. Ist eh dein Radio.

App … suche mal nach AppInventor, was du damit bauen kannst.
Fertige App kenn ich nicht.

Wenn dein Android-Dings überhaupt USB Host (OTG) kann, sollte google play dir doch was zeigen bei der Suche nach "usb serial"
Bei mir als erstes kommt dieses serial_usb_terminal
Mit github-link zum Quellcode.

Und während der Fahrt auch bitte keinen Adventskranz mit echten Kerzen im Auto anzünden.
Wenn du es doch machst, war ich jedenfalls nicht schuld.

Tommy56:
144 RGB-LED * 60 mA = 8,64 A. Das dürfte Dein Radio grillen.

noiasca:
Da ich keinen Bock drauf habe dass sich jemand die Karre vor mir abfackelt weil er sich einem Forum schlau gemacht hat, sehe ich es schon auch in meiner Mitverantwortung der Gemeinschaft gegenüber, dem Helden hier ein paar Hinweise mitzugeben. Das kann dir schmecken oder auch nicht, ist aber so.

2 x 96 x 0.02 x 3 Farben + Arduino sind roundabout= 11,5 A @ 5V das glaube ich kaum dass du das aus einem USB rausziehen kannst. Aber mach nur. Ist eh dein Radio.

Hier laufen die 144 LED´s über den USB Anschluss von meinem alten Oneplus One. Das ganze hab ich jetzt mal 10min laufen lassen und es ist alles schön kalt geblieben. Das Smartphone hat in der Zeit ungefähr 12% Akku verloren, das ist aber irrelevant, da mein Radio ja bei laufendem Motor Dauerspannung hat.
Im Datenblatt der LED-Streifen sind 13 Watt pro Meter angegeben, das macht bei 2 Metern 26 Watt und das bei 5 Volt ergibt 5,2 A.
Außerdem betreibe ich die LED´s nur bei 50% Helligkeit, weils sonst zu hell ist.
Hier ist der Code den ich im Video laufen lassen habe:

#include <Adafruit_NeoPixel.h>
#define PIN 13
Adafruit_NeoPixel strip = Adafruit_NeoPixel(192, PIN, NEO_RGB + NEO_KHZ800);


void setup() {
  strip.begin();
  strip.setBrightness(50);
  strip.show();
}

void loop() {
  RED();
  GREEN();
  BLUE();
  ORANGE();
}


void RED() {
  for (int i=0; i<193; i++){
    strip.setPixelColor(i, 255, 0, 0);
    strip.show();
    delay(5);
  }
}

void GREEN() {
  for (int i=0; i<193; i++){
    strip.setPixelColor(i, 0, 255, 0);
    strip.show();
    delay(5);
  }
}

void BLUE() {
  for (int i=0; i<193; i++){
    strip.setPixelColor(i, 0, 0, 255);
    strip.show();
    delay(5);
  }
}

void ORANGE() {
  for (int i=0; i<193; i++){
    strip.setPixelColor(i, 255, 70, 0);
    strip.show();
    delay(5);
  }
}

noiasca:
App … suche mal nach AppInventor, was du damit bauen kannst.
Fertige App kenn ich nicht.

Danke, ich schaue dort mal nach.

michael_x:
Wenn dein Android-Dings überhaupt USB Host (OTG) kann, sollte google play dir doch was zeigen bei der Suche nach “usb serial”
Bei mir als erstes kommt dieses serial_usb_terminal
Mit github-link zum Quellcode.

Ein Terminal ist meiner Meinung nach nicht die optimale Steuerungsmethode für sowas. Ich hatte gedacht es gibt irgendwo sowas wie das hier, nur zum selber anordnen und benennen der Buttons usw.

michael_x:
Und während der Fahrt auch bitte keinen Adventskranz mit echten Kerzen im Auto anzünden.
Wenn du es doch machst, war ich jedenfalls nicht schuld.

Och man, das wäre jetzt mein nächstes Projekt gewesen…

yetiboot:
Hier laufen die 144 LED´s über den USB Anschluss von meinem alten Oneplus One. Das ganze hab ich jetzt mal 10min laufen lassen und es ist alles schön kalt geblieben.

Wenn Du meinst. Es ist ja Dein Radio und Dein Auto.

Gruß Tommy

yetiboot:
Die Innenraumbeleuchtung ist in den Vorschriften zur StVZO nicht detailliert aufgeführt. Daher ist auch die Farbe des Lichts nicht gesetzlich geregelt.

Du irrst! Mehrfach!

Der Rest ist doch meine Sorge.

Das was Du vor hast, soll in ein Fahrzeug welches das öffentliche Strassenland benutzt.

Das schreibt selbst Osram:

Mit den LEDambient TUNING LIGHTS können Sie den Innenraum Ihres Fahrzeugs individualisieren. Die flexiblen LED-Streifen bieten mehr als 16 verschiedene Lichtfarben und Helligkeitsniveaus sowie fünf unterschiedliche Betriebsmodi. Die Beleuchtung kann somit an die gewünschte Stimmung angepasst werden. Die LEDambient TUNING LIGHTS lassen sich dank selbstklebender LED-Streifen schnell und einfach anbringen. Besonders praktisch: Die gewünschte Farbstimmung können Sie ganz bequem über eine Fernbedienung steuern Das Produkt ist als BASE KIT und EXTENSION KIT erhältlich. Das Extension Kit sowie das beiliegende Kabel und der 12-Volt-Fahrzeugadapter machen die Installation noch einfacher. Technisch versierte Fahrer können die TUNING LIGHTS direkt mit der Bordelektronik verbinden, so bleibt der Zigarettenanzünder frei für andere Dinge. OSRAM bietet für dieses Produkt eine Garantiedauer von 2 Jahren.

Also alles gut!

mitnichten. Der Klassiker kommt noch, denn der Text geht noch weiter:

Benutzung auf öffentlichen Straßen führt zum Erlöschen der Betriebserlaubnis und Verlust des Versicherungsschutzes.[/quote]
Und nun zurück zur Ausgangsaussage:
Die Innenraumbeleuchtung muss nach dem Schliessen der Türen ausgehen.
Das die STVZO - veröffentlicht unter https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012 offensichtlich nicht mehr dem entspricht was anwendbar ist, wurde gerade in einem nicht allzu altem Post von mir thematisiert.
Richtiig Geil ist
§ 30 StVZO - Einzelnorm
Dort heisst es tatsächlich:
> (4) Anstelle der Vorschriften dieser Verordnung können die Einzelrichtlinien in ihrer jeweils geltenden Fassung angewendet werden, die
>
> 1. in Anhang IV der Richtlinie 2007/46/EG oder
Und jetzt: Direkt aus der Dokumentenhölle:
> Document 32007L0046
>
> Title and reference
>
> Richtlinie 2007/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. September 2007 zur Schaffung eines Rahmens für die Genehmigung von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern sowie von Systemen, Bauteilen und selbstständigen technischen Einheiten für diese Fahrzeuge (Rahmenrichtlinie) (Text von Bedeutung für den EWR)
>
> OJ L 263, 9.10.2007, p. 1–160
>
> No longer in force, Date of end of validity: 31/08/2020; Aufgehoben durch 32018R0858 .
> Latest consolidated version: 01/09/2019
ne einfache STVZO hat soviele Unzulänglichkeiten - Da schau ich mal, was derzeit gerade alles - teilweise mit einer 24 Stunden Reaktionszeit - durch Gesetzgebungsverfahren gepeitscht wird.
Ach!
https://netzpolitik.org/2020/zivilgesellschaftliche-beteiligung-gesetze-sind-keine-last-minute-weihnachtsgeschenke/
Nicht nach dem ersten Absatz aufhören zu lesen.
Mache sich jeder seine Eigenen Gedanken dazu.
Und Du las das im öffentlichen Strassenraum sein.

Ein Terminal ist meiner Meinung nach nicht die optimale Steuerungsmethode für sowas

Natürlich nicht.

Das wäre der Ansatz, um zu sehen ob es (Mit Android per USB Arduino steuern) überhaupt geht.
Der Weg, um nach deinem Vorgaben mit dem Arduino zu reden.
Ausserdem wäre es als Test-Tool gut geeignet, wenn du die Kommunikation so auslegst, dass sie damit auch funktioniert.

Der Rest wäre dann hier off topic und hängt erstmal nur noch mit Android Studio oder deinem app-inventor zusammen.

(Könntest es allerdings gerne hier vorstellen.)

Hallo,

um noch mal zum Urspung zurück zu kommen. Du hast einen Sketch für mehrere LED´s und willst dazu verschieden Parameter mittels Serielle Schnittstelle verändern. Testen kannst Du das mit dem Monitor. Eigendlich fragst Ja nach einer App für Android mit der Du verschieden Slider und Buttos darstellen kannst und die über die USB Schittstelle auf den Arduino bekommst.

Insofern ist das kein Arduino Problem, ich denke es gibt da Foren die besser geeignet sind um sowas zu machen. Es gibt hier im Forum sicher Leute die mittes App für ein Handy über Blauzahn auf einen Arduino kommen um da was zu steuern. Ich hab das selber noch nichts mit gemacht. Ob sich die Ausgabe dann irgendwie auf die USB umleiten lässt ??? Evetuell kommst Du aber auch über Blauzahn raus.

Was das Thema Strom für die LED betrifft ist das ja technisch auch kein Problem , Du must halt nur den Stripp separat mit Power versorgen. Sicherung dazu nicht vergessen.

Heinz

my_xy_projekt:
Du irrst! Mehrfach!
Das was Du vor hast, soll in ein Fahrzeug welches das öffentliche Strassenland benutzt.

[...]

Und nun zurück zur Ausgangsaussage:
Die Innenraumbeleuchtung muss nach dem Schliessen der Türen ausgehen.

[...]

Und Du las das im öffentlichen Strassenraum sein.

Danke für dein Feedback.
Dennoch denke ich, dass so etwas nicht verboten ist. In modernen serienmäßigen Fahrzeugen sind solche Ambientebeleuchtungen verbaut, wie zum Beispiel hier bei diesem Audi. Auch bei vielen anderen Fahrzeugen wie zum Beispiel von Mercedes oder BMW usw. sind Ambientebeleuchtungen verbaut, ich bin auch schon selbst in solchen Fahrzeugen gefahren.

michael_x:
Natürlich nicht.

Das wäre der Ansatz, um zu sehen ob es (Mit Android per USB Arduino steuern) überhaupt geht.
Der Weg, um nach deinem Vorgaben mit dem Arduino zu reden.
Ausserdem wäre es als Test-Tool gut geeignet, wenn du die Kommunikation so auslegst, dass sie damit auch funktioniert.

Der Rest wäre dann hier off topic und hängt erstmal nur noch mit Android Studio oder deinem app-inventor zusammen.

(Könntest es allerdings gerne hier vorstellen.)

Die Kommunikation vom Androidradio zum Arduino habe ich schon getestet und funktioniert auch, dennoch Danke für den Tipp.
Gerne dokumentiere ich hier meine Ergebnisse wenn ich welche habe. Könnte allerdings ne weile dauern, weil das noch ein Haufen Arbeit ist.

Rentner:
Hallo,
um noch mal zum Urspung zurück zu kommen. Du hast einen Sketch für mehrere LED´s und willst dazu verschieden Parameter mittels Serielle Schnittstelle verändern. Testen kannst Du das mit dem Monitor. Eigendlich fragst Ja nach einer App für Android mit der Du verschieden Slider und Buttos darstellen kannst und die über die USB Schittstelle auf den Arduino bekommst.

Insofern ist das kein Arduino Problem, ich denke es gibt da Foren die besser geeignet sind um sowas zu machen. Es gibt hier im Forum sicher Leute die mittes App für ein Handy über Blauzahn auf einen Arduino kommen um da was zu steuern. Ich hab das selber noch nichts mit gemacht. Ob sich die Ausgabe dann irgendwie auf die USB umleiten lässt ??? Evetuell kommst Du aber auch über Blauzahn raus.

Was das Thema Strom für die LED betrifft ist das ja technisch auch kein Problem , Du must halt nur den Stripp separat mit Power versorgen. Sicherung dazu nicht vergessen.

Heinz

Ja genau das möchte ich. Ich werde mich noch weiter in die Materie einarbeiten und melde mich dann wieder.

Vielen dank an alle die sich beteiligt haben!
Grüße Flo