Schaltplanprogramm

https://www.mikrocontroller.net/articles/Schaltplaneditoren http://fritzing.org/home/

Hallo Zusammen,

Ich hatte inzwischen meine ersten Durchbrüche mit Arduino und wollte diese dann in Schaltplänen auch festhalten. Dies find ich aber sehr mühsam per Hand und meistens eher unübersichtlich, grade dann wenn man seine eigene Handschrift nicht mehr lesen kann.

Ich hatte noch nie Kontakt mit einem solchen Programm und wollte deshalb fragen ob ihr mir eines für Win 10 empfehlen könnt?

Danke für eure Hilfe

Die unten aufgeführten Programme habe ich bereits auf anderen Foren und Topics gefunden:

https://www.rs-online.com/designspark/pcb-features-and-benefits http://www.abacom-online.de/html/splan.html https://www.autodesk.com/products/eagle/free-download

Meine Empfehlung:

Eagle, gibt es für den Privatanwender kostenfrei und ist inkl. Layouteditor.

Ich hab jetzt ein wenig recherchiert und eine ziemlich gute Lösung gefunden, jeder der sich die gleiche Frage wie ich stellt, bitte folgende Seite lesen.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Schaltplaneditoren

Dann hast du dir Eagle nicht angesehen ?

Doch hab ich, das Programm wird auch auf der Seite die ich gepostet hab(s. 6.1) gezeigt, ich fand nur fürn Anfang Fritzing besser, da man grad den Arduino Bildlicher vor sich hat.

[quote author=hagbard celine link=msg=3286312 date=1496435341] Doch hab ich, das Programm wird auch auf der Seite die ich gepostet hab(s. 6.1) gezeigt, ich fand nur fürn Anfang Fritzing besser, da man grad den Arduino Bildlicher vor sich hat. [/quote]

Sorry, aber das sind keine Schaltbilder sondern Spielkram.

Ich nutze sPlan... man kann dort auf einfachste Weise eigene Komponenten entwerfen und in den Schaltplan integrieren....

[quote author=hagbard celine date=1496419587 link=msg=3286001] ... Ich hatte noch nie Kontakt mit einem solchen [Schaltplan-] Programm und wollte deshalb fragen ob ihr mir eines empfehlen könnt? ... [/quote]

Du schreibst nicht, für welches Betriebssystem Du so ein Programm suchst. Ich nehme an, dass Du Windows benutzt. Dann ist meine Empfehlung möglicherweise nichts für Dich. Vielleicht gibt es gEDA aber auch für Windows. Dann wäre es IMO einen Blick wert.

Ich nutze gEDA unter Debian 7 (Linux) und bin bislang zufrieden damit. Man kann ebenfalls individuelle Bauteile definieren, aber diese Möglichkeit habe ich bislang nicht genutzt. Ein Beispiel für das, was ich damit gemacht habe: http://test.szaktilla.de/futsi-gordi-assi-shield.pdf Da es kein fertiges Symbol für die IR-Sensoren gibt, die ich benutze (im Schaltplan ganz links bzw. rechts), habe ich aus einzelnen „Terminals“ und gestrichelten Rechtecken selber etwas gemacht. Das Gleiche gilt für die CNY70, mit denen ich Kodierscheiben an den Rädern meines Gebastels abtaste (der CNY70 ist ein IR-Taster, der IR-LED und Fototransistor in einem Gehäuse vereint).

HTH trotzdem

Gregor

Dein Link bringt einen Error 404.

Gruß Tommy

Tommy56: Dein Link bringt einen Error 404.

Jetzt nicht mehr.

Gruß

Gregor

HotSystems: Meine Empfehlung:

Eagle, gibt es für den Privatanwender kostenfrei und ist inkl. Layouteditor.

Bist du dir da ganz sicher? Eagle wurde mittlerweile von Autodesk übernommen und das Lizenzmodel wurde leider angepasst.

Ich hab zum Glück von der alten Version noch ne Hobby Lizenz, das neue Lizenzmodell gefällt mir nicht mehr.

Gruß, Jomelo

Jomelo: Bist du dir da ganz sicher? Eagle wurde mittlerweile von Autodesk übernommen und das Lizenzmodel wurde leider angepasst.

Ich hab zum Glück von der alten Version noch ne Hobby Lizenz, das neue Lizenzmodell gefällt mir nicht mehr.

Gruß, Jomelo

Nach der Übernahme hat sich tatsächlich einiges geändert. Als ich meine letzte Version noch gekauft habe, war noch einiges anders. Aber die kostenfreie Version gibt es noch. ;)

Eagle kostenfreier Download

Ich hab auch mal mit Eagle rumgespielt, aber das Konzept fand ich für meine Ansprüche zu überladen, kompliziert, unlogisch => hatte keine Lust, mich da reinzufuchsen.

Hab dann Target 3001 ausprobiert, da war die Lernkurve DEUTLICH steiler. Hab dann nach der kostenlosen und nur mäßig eingeschränkten Version die kleinste Variante gekauft. Bin sehr zufrieden und kann die SW empfehlen. Ist natürlich immer subjektv.

Kann man sehen wie man möchte, vielleicht auch eher Geschmackssache.

Ich bin bei Eagle geblieben und tue mich mit KiCad oder Target doch eher schwerer wobei ich in Eagle alle möglichen Bauteile eben mal selbst baue, sogar vorhandene Module sind im Handumdrehen schnell erstellt.

Da ich eher so der Phasenbauer bin, also eher mal 2 mal im Jahr 5 Wochen an einem Projekt rumbastel gefällt mir das neue Pricing optional eigentlich auch gut.. eben mal 4 Wochen Lizenz bezahlt und das Projekt ist in der Kiste, wobei ich mit nen bisschen Trickserei sowieso nicht über die "Free" Begrenzungen komme.