Alarmsystem

Hallo Hat jemand eine Idee wie man am einfachsten ein Alarmsystem mit einem Sensor einrichten kann dass wenn der Sensor einen bestimmte Messgrenze erreicht einem Mail zu senden. Ich hoffe das kann man so verstehen.

Kommt drauf an, was für einen Sensor du nehmen willst und wie du die Mail versenden möchtest.

Am besten einen Temperatur und Feuchtigkeitsensor. Der Arduino könnte theoretisch an einem Server angeschlossen werden

Ja, die Sensoren sind kein Problem, gibt da eine gute Auswahl. Bei Temperatur musst du festlegen welcher Bereich wichtig ist und wie genau die sein sollen.

Was meinst du mit "Server angeschlossen" ?

Hallo, von was für eine Art von Sensor sprechen wir denn? Schneefall, Wassereinbruch, Feuer, Bewegung, Füllstand... Was möchtest Du denn erfassen? Messgrenze- mit welcher Einheit? Meter, Lux, Druck, Grad, Feuchte, Kg, kWh. Kannst Du mal etwas genauer beschreiben, was Du denn vorhast. Hast Du schon etwas Hardware? Wir sind ja gerne bereit zu helfen, brauchen dafür aber Informationen. Viel Spaß hier im Forum. Gruß Andreas P.S. zu lang-sam

Für eine Mail brauchst du eine Internetverbindung und einen Mail-Server, der deinem Arduino vertraut. ( da scheiden dann t-online.de oder gmx und so erstmal aus :) Was sind deine Probleme mit den Lösungen, die du findest?

Der Sensor ist vergleichsweise trivial.

SkobyMobil: P.S. zu lang-sam

Wie, du oder dein Netz ? ;)

es ginge darum dass im Falle eines Wasserschadens (wenn Wasser irgendwo hinläuft) genügend früh reagiert werden kann. Und wenn der Raum zu warm wird hätte ich gerne einen Alarm per Mail

Hallo, hier ein Sensor für Temperatur und Feuchtigkeit. Hier ein Sensor für Wassereinbruch. Gruß und Spaß Andreas

Als Alternative für den Temperatursensor kannst du noch den DS18B20 einsetzen. Diesen gibt es in einer wasserdichten Ausführung. Die Mail kannst du dann mit einen speziellen Board (Ethernet) versenden. Was die technischen Bedingungen betrifft, wurde ja schon geschrieben.

1 Kabel Ende am Boden befestigen, das andere Ende an der Wand, höhe kann man sich aussuchen. Steigt das Wasser, gibts nen kurzen und schon hat man ein günstigen gut funktionierenden, lang erhaltbaren Sensor. Wie man das ganze dann per Mail bekommen kann, such mal nach "Door Bell arduino".

@Skorpi08 Zu warten bis man einige cm Wasser in einem Raum stehen hat bevor man einen Alarm bekommt ist etwas, das man 1850 gemacht hätte. Heute nur sowas noch vorzuschlagen rechtfertigt den Aufwand nicht. Zumal die wenigsten Räume Türen haben die Wasserdicht sind und folglich steigt das Wasser dort garnicht höher als die Türschwelle.

Der Vorschlag kann allenfalls als Satire durchgehen

Dann machste beide Kabel auf Boden drauf, dann brauch es keinen cm um Alarm auszulösen. Ansonsten Luftfeuchtigkeitssensor, nur wie lange dauert es dann bis der Sensor merkt dass das Wasser läuft. Da man eh weiß woher das Wasser kommt, bringt man den selbst gebauten Wasser Sensor auch dort an, dann bekommt man die Mail sofort.

skorpi08: Da man eh weiß woher das Wasser kommt, bringt man den selbst gebauten Wasser Sensor auch dort an, dann bekommt man die Mail sofort.

Aus eigener Erfahrung (leider) kann ich sagen, das weiß man nie (selten).

Leider gibt es da immer sehr viele Möglichkeiten.

Wenn möglich sollte man mehrere Sensoren setzen.

Ich verwende einen "Selbstbau" mir 4 V2A-Schrauben in einem Kunststoffgehäuse. Die Schrauben sind diagonal verbunden und mit Silicon vergossen. 2adrig an einen Transistor und weiter an den Arduino.

Das mehrfach auf dem Boden. Funktioniert aber nur sicher auf Fliesen, wo das Wasser länger stehen bleibt.

Hallo, wenn man sicher weiß, wo der Wassereinbruch statt findet, dann bringt man genau dort den Sensor an. Wenn man nicht sicher weiß, wo der Wassereinbruch statt findet, dann bringst man den Sensor an der tiefsten Stelle an. Denn an dieser Stelle- wird sich das Wasser sicher- sammeln. Gruß und Spaß Andreas

SkobyMobil:
Hallo,
wenn man sicher weiß, wo der Wassereinbruch statt findet, dann bringt man genau
dort den Sensor an.
Wenn man nicht sicher weiß, wo der Wassereinbruch statt findet, dann bringst
man den Sensor an der tiefsten Stelle an.
Denn an dieser Stelle- wird sich das Wasser sicher- sammeln.
Gruß und Spaß
Andreas

Du Glücklicher. :wink:

Du hast offensichtlich noch keinen Wasserschaden gehabt.

Hallo, Wassereinbruch Jan 2012

Eingangsbereich und Kellerräume 108,55 m2 Sicherheitsbereich Heizung 2,62 m2

Wasseranstieg in 1Std

Eingangsbereich und Kellerräume 0,5cm Sicherheitsbereich Heizung 1cm

Liter/Std

Eingangsbereich und Kellerräume 542,75l Sicherheitsbereich Heizung 26,2l

Trotz Pumpen (mehrere, keine Feuerwehr) nach 24Std auf einer Fläche von ca. 108m2 - 10cm Wasserstand.

Extremer Starkregen, und- Drainage im Aussenbereich dicht/zerstört. Laß mich bloß mit Wassereinbruch in Ruhe. Gruß und Spaß Andreas

Ich denke mal er meinte eher einen Wasserschaden bei dem man noch eingreifen kann und der ein Alarmsystem sinnvoll macht. Wenn dir beim Hochwasser der Keller voll läuft nutzt dir die Mail wenig.

Jeder Belag benötigt seine eigene Detektierung. Es gibt daher kaum eine Universallösung, die für alles passt. Und wer mal rausfinden will wie gerade oder krumm sein Boden wirklich ist müsste ja Wasser hinkippen um die tiefste Stelle zu finden. Leider sind die Böden und Ecken nicht wirklich Dicht, man bekommt also Wasser in die Wand rein oder gar ins drunter liegende Stockwerk.

Professionelle Systeme benutzen daher Doppelwandungen und detektieren im Zwischenraum das Wasser. Sei es Auffangwannen oder Doppelschläuche. Hat man Angst vor Wasserrohrbruch, wird an Entnahme und irgendwo vorgelagert in der Einspeisung ein Durchflusssensor angebracht der dann einen Vergleich der Werte macht.

Ob sich Drähte am Boden eignen muss man selbst wissen, ich jedenfalls halte das für die untauglichste Lösung. Alles am Boden verschleisst recht schnell. Weil man Drüber läuft, drüber rollt, weil man putzt und es mechanisch beansprucht. Sensoren die dann im Ernstfall nicht gehen sind schlimmer als garkeine Sensoren.

Ich leg mir ja auch keine Pferde zu, um im Notfall wenn der Sprit alle ist meinen Porsche damit zu ziehen. Also hört sich 2 Drähte auf dem Boden (auch wenn sie als Schrauben aus einem Gehäuse kommen) um dann via Microcontroller im Internet eine Mail zu schreiben irgendwie an wie ein 4-spänniger Porsche.

SkobyMobil: Extremer Starkregen, und- Drainage im Aussenbereich dicht/zerstört....

Laß mich bloß mit Wassereinbruch in Ruhe.

Dann solltest du eigentlich wissen, dass gerade im Kellerbereich ein Warten, bis das Wasser am tiefsten Punkt angekommen ist, nicht praktikabel ist.

Wenn das Wasser erst mal im Estrich sich verteilt, kann es sehr lange dauern. Dann lieber mehrere Sensoren, die sofort Feuchtigkeit melden.

Aber egal, wenn keine weiteren Infos vom TO kommen, bin ich hier erst mal raus.

Temperatur und Feuchtigkeit?

http://www.watterott.com/de/BME280-Breakout-Luftfeuchtigkeits-Druck-Tempertursensor

Super sensor! Habe 3 Stück davon. Alle laufen zu 100% synchron.