Amateurfunk: APRS-Mitteilungen (Kurznachrichten) verschicken

In dem hier beschriebenen Beispiel wird ein Arduino-Board über eine serielle Schnittstelle an ein Kennwood TH-D7E mit eingebautem TNC angeschlossen. Das Beispielprogramm verschickt dann darüber eine APRS-Message.

=> http://www.amateurfunk.de/dl8ma/APRS-Messages.php

Dieses Beispiel ist sehr einfach aufgebaut. Es soll die prinzipielle Implementierung des APRS-Messages-Protokolls auf einem Arduino zeigen.

Als Hardwareplattform wurde ein Arduino MEGA 128 gewählt. Damit erspart man sich bei Entwickeln und Testen das Umstecken der seriellen Schnittstelle. Das Funkgerät wird einfach über einen zusätzlichen RS232-TTL-Wandler an eine der zusätzlichen Hardware-Seriellschnittstellen des MEGA-Boards angeschlossen.

Begriffserklärungen für Nicht-Funkamateure:

  • Kennwood TH-D7E: ein Handfunkgerät für Funkamateure
  • TNC: Terminal-Node-Controller, ein Funkmodem
  • APRS: Automatic Packet Reporting System, eine Datenbetriebsart bei der Daten mit 1k2 über Funk übertragen werden

73 de Jürgen, DL8MA

Hallo jmayer, ohne dir auf die Füsse treten zu wollen: in diesem Forum haben gerade mal 4 Leute ein wenig Ahnung vom Amateurfunk ( dich und mich eingeschlossen, bleiben noch 2 übrig )

Begriffserklärungen für Nicht-Funkamateure:

73 = Beste Grüße DL8MA = ( de ? ) Jürgens Rufzeichen

73

jmayer: ... Als Hardwareplattform wurde ein Arduino MEGA 128 gewählt. Damit erspart man sich bei Entwickeln und Testen das Umstecken der seriellen Schnittstelle. Das Funkgerät wird einfach über einen zusätzlichen RS232-TTL-Wandler an eine der zusätzlichen Hardware-Seriellschnittstellen des MEGA-Boards angeschlossen.

Du meinst einen Arduno MEGA oder den Arduno MEGA 2560?

Als Info: es ist auch möglich ein anderes, kleineres Arduino Board (2009, UNO, Nano) zu nehmen und die 2. Schnittstelle mittels SW zu emulieren. http://arduiniana.org/libraries/newsoftserial/

Viele grüße Uwe

hallo,

Gollywog:
Hallo jmayer, ohne dir auf die Füsse treten zu wollen: in diesem Forum haben gerade mal 4 Leute ein wenig Ahnung vom Amateurfunk ( dich und mich eingeschlossen, bleiben noch 2 übrig )

Begriffserklärungen für Nicht-Funkamateure: …

ups - stimmt - das war die Macht der Gewohnheit.

danke für deine Ergänzungen.

Grüsse von Jürgen

I think that’s not true,
Normally I read things like this but I can’t write German so I can not answer to your post.

I hope you can read this in English ?

Yes, we can! XD

Sorry,das musste jetzt sein.

Schönes Projekt, auch wenn ich kein Amateurfunker bin. Aber so kann man mal über den eigenen Tellerrand hinausschauen und sehen, was sonst noch alles mit unserem lieben Arduino möglich ist. Weiter so, hast ja auf deiner Seite schon ein paar Erweiterungsoptionen genannt...

Schönes Ding. Das heißt also, dass die Funk den TNC drinnen hat und Du ihn per TTL RS232 ansprichst, korrekt?

73

hallo,

DE8MSH: Schönes Ding. Das heißt also, dass die Funk den TNC drinnen hat und Du ihn per TTL RS232 ansprichst, korrekt?

korrekt

das Kenwood TH-D7E, ein schon etwas in die Jahre gekommenes Amateurfunkgerät, hat einen eingebauten TNC ( = Terminal Node Controller = "Funk-Modem"). Die serielle Schnittstelle ist über eine 2,5mm-Stereo-Klinkenbuchse herausgeführt.

Da kann man dann z.B. einen (alten) Arduino mit serieller Schnittstelle über ein Nullmodem-Kabel anschliessen.

Für die Entwicklung verwende ich aber ein Arduino MEGA Board. Da kann ich neben dem USB-Anschluss fürs Programmieren weitere Hardwareschnittstellen verwenden. Ich benötige dafür dann einfach noch einen RS232-TTL-Wandler. Ich erspar mir damit das umstecken.

Wenn ich dann so ein Afu-Arduino-Projekt abgeschlossen haben werde ich dann wieder kleine Arduinos mit serieller Schnittstelle verwenden.

73 de Jürgen, DL8MA

alternativ:

Gruss Jürgen

hallo,

uwefed: Du meinst einen Arduno MEGA oder den Arduno MEGA 2560?

Momentan verwende ich ein Arduino MEGA 0128 als Entwicklungshardware.

Als Info: es ist auch möglich ein anderes, kleineres Arduino Board (2009, UNO, Nano) zu nehmen und die 2. Schnittstelle mittels SW zu emulieren.

richtig! Hab ich mir im Vorfeld auch angeschaut. Da ich aber hier ein MEGA-Board und einen fertigen RS232-TTL-Wandler schon rumliegen habe war dieser Weg für mich einfacherer.

Ich werde aber dein Tipp mit der Softwareschnittstelle sicherlich bei einem anderen Projekt auch mal ausprobieren.

Gruss Jürgen

@jmayer … an der domain wieder erkannt :wink: Sind mehr als 4, die Leser an der Wand zählt keiner :slight_smile:

hallo,

sth77: Schönes Projekt, auch wenn ich kein Amateurfunker bin. Aber so kann man mal über den eigenen Tellerrand hinausschauen und sehen, was sonst noch alles mit unserem lieben Arduino möglich ist. Weiter so, hast ja auf deiner Seite schon ein paar Erweiterungsoptionen genannt...

ok - ich werde meine kleinen Projekte auf http://www.dl8ma.de/Arduino/ dokumentieren und hier dann bei Bedarf auch Hinweise posten.

Vielleicht kann ich damit auch Interesse am Amateurfunk wecken ;-)

Wobei der eine oder andere Teilaspekt sicherlich auch für Nicht-Amateurfunker von Interesse sein kann.

Gruss Jürgen