Arduino zum Taster überbrücken

Hallo,

mit der Softwareseite bei Arduino komme ich schon ganz gut zurecht, was Elektrotechnik angeht, bin ich jedoch noch nich ganz so fit.
Ich möchte mit einem Arduino einen Tasterdruck auf einem gesonderten Stromkreis simulieren. Also der Arduino soll den Taster auslösen.

Auf dem zu schaltenden Kreis liegen 5V an. Welches Bauteil wäre jetzt für mein vorhaben am sinnvollsten?

Vielen dank für euere Hilfe

Ein Relais?
Ein Optokoppler?
Oder ein Transistor?

Selbst eine Direktverbindung mag gelingen.

Ohne Schaltplan des Zielgerätes, keine klare Ansage möglich.
Außer, dass ein Relais wohl auf jeden Fall funktionieren wird.

bastardop:
... Welches Bauteil wäre jetzt für mein vorhaben am sinnvollsten? ...

Ich sehe das wie Combie. Was für Dich infrage kommt, hängt davon ab, wie viel Platz in Deiner Schaltung vorhanden ist und wie viel Du ausgeben möchtest.

Gruß

Gregor

ok^^

also ich möchte 2 Taster am Bedienpanel meiner Waschmaschine überbrücken :wink:

Auf dem Bedienpanel liegen max 5V an.

Ich habe gerade etwas nachgelesen und anscheinen macht ein Optokoppler genau das was ich möchte.

Also bräuchte ich 2 Optokoppler, die ich mit jeweils einen Pin am Arduino schalten kann und dann auf der anderen Seite den Taster auf der Waschmaschine Brücke.

Danke :wink:

Das sollte funktionieren.

Bitte beachte, dass manche Waschmaschine 5j. Garantie hat, die mit einem solchen Eingriff erlischt.

Theseus:
Das sollte funktionieren.

Bitte beachte, dass manche Waschmaschine 5j. Garantie hat, die mit einem solchen Eingriff erlischt.

ich glaube die 5jährige Garantie ist bei der Maschine schon laaaaange abgelaufen :wink: Daher ja der Eingriff um sowas modernes wie ne Zeitvorwahl hin zu bekommen :smiley:

Da würde ich einfach ne Zeitschaltuhr nehmen. Ist einfacher und sicherer.

Klaus_ww:
Da würde ich einfach ne Zeitschaltuhr nehmen. Ist einfacher und sicherer.

Das funktioniert bei der Waschmaschine leider nicht. Es muss explizit ein Taster gedrückt werden um den Waschvorgang zu starten.

Ah jetzt ja - das ist natürlich was anderes.

Wenn die Taster nach GND schalten dann ist ein Optokoppler goldrichtig. Ansonsten halt ein Relais, wurde ja schon geschrieben.

Oder ein Servo, das die Taste drückt

habe einen optokoppler bekommen und ihn an die beiden Pins des Tasters angeschlossen. Andere Seite an den Arduino und es funktioniert. Danke für die Hinweise.

Klaus_ww:
Ah jetzt ja - das ist natürlich was anderes.

Wenn die Taster nach GND schalten dann ist ein Optokoppler goldrichtig. Ansonsten halt ein Relais, wurde ja schon geschrieben.

Wieso sollte man keinen Optokoppler verwenden können, wenn der Taster auf +5V schaltet? Optokoppler haben (fast) immer NPN Ausgangstransistoren und da genügt es, daß der Emittor auf der negativen Seite liegt und der Kollektor auf der positive. Ab die Seiten nun GND sind oder Versorgungsspannung und die andere Seite ein Pullup oder Pulldownnwiderstand ist egal.
Grüße Uwe

Andere Seite an den Arduino und es funktioniert

Ich hoffe mal, da ist ein Widerstand zur Strombegrenzung noch dabei?

Welchen Strom willst du da begrenzen?

...den Diodenstrom für den Opto des Kopplers?

Genau den :wink:

Nagut!

da habe ich tatsächlich aktuell noch keinen Widerstand. Muss ich mich wohl nochmal etwas weiter einlesen, was der optokoppler da braucht. aktuell hängt da auch nur max 1sec Spannung drauf, da ist es vermutlich nochmal gut gegangen :wink:

Kann gutgehen, muss nicht. Häng nen 220 Ohm in Reihe und dieser Teil der Schaltung wird Dich bei Betrieb mit 5 Volt überleben :smiling_imp:

Klaus_ww:
Kann gutgehen, muss nicht. Häng nen 220 Ohm in Reihe und dieser Teil der Schaltung wird Dich bei Betrieb mit 5 Volt überleben :smiling_imp:

Aber auf der LED Seite in Reihe, nicht an die Waschmaschine :wink: