Installieren eines Pro Micro

Ich habe das Problem das ich von einem Bekannten einige Pro Micro 5V bekommen habe und diese nicht laufen wollen. Habe einige Posts im Forum dazu gelesen und das man den Leonardo in der IDE und solches wählen soll und kann ihn trotz allem nicht nutzen. Momentan erscheint er nicht mal in der IDE. Im Geräte Manager bekomme ich den Fehler Unbekanntes USB-Gerät (Fehler beim Anfordern einer Gerätebeschreibung) und dazu den Fehlercode 43 (Windows).

Kennt jemand das Problem bzw kann weiter helfen?

Also mußt Du den Treiber installieren. Den findest Du in der IDE. Grüße Uwe

Muss nicht sein!

Meine Glaskugel sagt:

Gerätebeschreibung

Eher ein Kabelproblem, oder falscher/kaputter Bootloader.

Kabel gewechselt und die Treiber habe ich jetzt 5 mal installiert.

Was kann mit dem Bootloader sein? bin noch relativ unvertraut mit der Materie...

Je nach dem, welches Programm da gerade drauf läuft, kann das schon alles Probleme machen...

Suche mal nach "Leonardo Upload mit manuellem Reset" Z.B.: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=279093.0

Hallo allerseits!

Ich habe auch das Problem, dass ich die Micros (habe 2 Stueck) nicht zum Laufen bekomme. Dabei sind die Ergebnisse beim Hochladen jedesmal etwas anders. Mal werden die ersten paar Programmzeilen ausgefuehrt, ein anderes mal garnichts. Auf den Resetknopf reagieren die Teile nicht. Ich habe es mit der IDE 1.6.7 und 1.8.2 auf Win 8.1 und mit 1.8.2 auf Linux Mint 18.2 probiert. Jedesmal ein etwas anderes Resultat aber nie was vernuenftiges. Nach einigen Versuchen geht jetzt garnichts mehr. Das gleiche Programm laeuft auf Nanos und einem Mega 2560 (nach anpassen der Pindefinitionen) ohne Probleme.

Kann es sein, dass da eine defekte Charge ausgeliefert wurde?

Gruss R2D2

Wo hast Du dinger her? China Billigst-Versender? Grüße Uwe

@#6

Keineswegs. Sind original Arduinos, schweineteuer, von einem deutschen Haendler. Der nimmt die Dinger auch zurueck. Ist die Frage ob die neuen dann besser sind. Vielleicht ist die ganze Charge schlecht.

Von wegen billigst und China: Ich habe 5 Nanos fuer 15 Euro (also 3 Euro je Stueck) aus China und die laufen einwandfrei.

Btw.: wo bekommt man denn Mega 2560 auf einer steckbrettfreundlichen Platine. Ich habe gesehen, es gibt sowas, sehr kompakt, aber eben nur aus China.

R2D2: Btw.: wo bekommt man denn Mega 2560 auf einer steckbrettfreundlichen Platine. Ich habe gesehen, es gibt sowas, sehr kompakt, aber eben nur aus China.

Den bekommst du hier.

Aber Steckbrettfeundlich ist der auch nicht, da die Pins 2reihig sind. Das wird auch nicht anders gehen.

Die Trägerplatine des gleichen Händlers für 15€ ist für ihre Größe echt günstig. Löten ist oft besser als stecken. ;)

Das Ding meinte ich. Passt zwar nicht aufs Steckbrett, aber bei einer 3er-Lochrasterplatine geht es mit den Pins 1 bis 80 genau auf. Auf den Rest kann ich wahrscheinlich verzichten.

Aber die kommen halt auch aus China. Ein Haendler in D waere mir lieber, wg. Garantie und Versandkosten.

R2D2: Keineswegs. Sind original Arduinos, schweineteuer, von einem deutschen Haendler. Der nimmt die Dinger auch zurueck. Ist die Frage ob die neuen dann besser sind. Vielleicht ist die ganze Charge schlecht.

Es gibt gar keinen Arduino Pro Micro, also kann Deiner auch kein Original Arduino sein.

Ich bin auf die Dinger auch reingefallen, habe 3,3voltige von zwei verschiedenen Chinesen bezogen, immer war der Bootloader kaputt; nach dem Hochladen war bestenfalls das Timing falsch, schlimmstenfalls hat sich der USB-Port gar nicht mehr gemeldet.

Wie Du das reparierst kannst Du bei Sparkfun nachlesen: https://learn.sparkfun.com/tutorials/installing-an-arduino-bootloader - weil ich für meine Zwecke an eben die betreffenden Kontakte nichts gar anlöten will habe ich mir Klemmen besorgt.

Viel Erfolg, AlMaSys

almasys: Es gibt gar keinen Arduino Pro Micro, also kann Deiner auch kein Original Arduino sein.

Ich bin auf die Dinger auch reingefallen, habe 3,3voltige von zwei verschiedenen Chinesen bezogen, immer war der Bootloader kaputt; nach dem Hochladen war bestenfalls das Timing falsch, schlimmstenfalls hat sich der USB-Port gar nicht mehr gemeldet.

Wie Du das reparierst kannst Du bei Sparkfun nachlesen: https://learn.sparkfun.com/tutorials/installing-an-arduino-bootloader - weil ich für meine Zwecke an eben die betreffenden Kontakte nichts gar anlöten will habe ich mir Klemmen besorgt.

Danke fuer den Link! Ich habe die Teile schon auf den Weg geschickt und warte auf Ersatz.

Ich bin davon ausgegangen, dass es hier um den Micro geht, eben weil auf den Websites kein "Pro Micro" gibt, sondern nur "Pro Mini" oder "Micro". Also ich habe Micros und die sind nach allem was draufsteht original Arduinos. Glaube kaum, dass die grossen Elektronikhaendler in D mit Faelschungen handeln.