Problem mit Watterott WS2812 8mm LEDs

Guten Morgen,
ich habe derzeit ein kleines Problem mit diesen WS2812 LEDs:

Anschlussplan von Watterott:

Folgendes Problem:

Ich habe eine einzige dieser LEDs mit dem Arduino verbunden
(5V Pin mit 5V vom Arduino verbunden, GND mit GND und den DIn Pin mit Pin 13 vom Arduino)

und versuche sie nun über das Blink-Beispiel der FastLED 3.1 Lib:

Blinken zu lassen.

Das Problem ist, dass sich an der LED absolut überhaupt nichts tut.
Sie zeigt nicht einmal eine Initial-Farbe wenn ich sie einfach nur an die Versorgungsspannung anhänge.
Vorsichtshalber habe ich auch mal eine zweite LED getestet mit welcher es aber auch nicht funktioniert hat. Ebenfalls probiert habe ich es mit einem 100nF Stützkondensator bei beiden -> nüx.

Nun habe ich ein paar Fragen:

  1. Müsste die WS2812 LED sobald sie einfach nur mit Strom versorgt wird beim Anstecken nicht standartgemäß blau leutchten?

  2. Kann mir zufällig jemand das PinOut von Watterott bestätigen?

  3. Wenn ich bei den ersten beiden Fragen nicht falsch liege was könnte ich falsch gemacht haben?

Sketch:

#include "FastLED.h"

// How many leds in your strip?
#define NUM_LEDS 1

// For led chips like Neopixels, which have a data line, ground, and power, you just
// need to define DATA_PIN.  For led chipsets that are SPI based (four wires - data, clock,
// ground, and power), like the LPD8806 define both DATA_PIN and CLOCK_PIN
#define DATA_PIN 3
#define CLOCK_PIN 13

// Define the array of leds
CRGB leds[NUM_LEDS];

void setup() { 
      // Uncomment/edit one of the following lines for your leds arrangement.
      

      FastLED.addLeds<WS2812, DATA_PIN, RGB>(leds, NUM_LEDS);

     // Diese 3 Möglichkeiten habe ich alternativ auch versucht aber es tut sich absolut nichts

     // FastLED.addLeds<WS2811, DATA_PIN, RGB>(leds, NUM_LEDS);
     // FastLED.addLeds<WS2812B, DATA_PIN, RGB>(leds, NUM_LEDS);
     // FastLED.addLeds<NEOPIXEL, DATA_PIN>(leds, NUM_LEDS);
      
}


void loop() { 

  // Turn the LED on, then pause
  leds[0] = CRGB::Red;
  FastLED.show();
  delay(500);

  // Now turn the LED off, then pause
  leds[0] = CRGB::Black;
  FastLED.show();
  delay(500);
}

Thx im vorraus

hi,

bei den 2812 gibt es keinen clock pin, Du mußt den data-pin richtig (13) setzen.

gruß stefan

Schon klar,
ist er, ich habe die Verkabelung 6 mal überprüft

data-pin = verbunden mit Pin 13 vom Arduino

#define DATA_PIN 3
#define CLOCK_PIN 13

Din der LED muß mit Pin 3 von Arduino verbunden sein und die Zeile "#define CLOCK_PIN 13" mußt Du im Sketch löschen.
Grüße Uwe

Ah verdammt, da hab ich Depp nicht aufgepasst sry Esibaer :blush:
Ich habe den DIn-Pin der LED jetzt auf Arduino Pin-3, es passiert leider aber immer noch nichts :frowning:

Nur noch mal die Frage:
Leuchten die LEDs nicht am Anfang in einer Iitial-Farbe?

Hast Du die Zeile "#define CLOCK_PIN 13" im Sketch gelöscht?

Jup habe ich getan.
Was ich auch getan habe ist, einige Pins durchzuprobieren (3, 4, 6, 7, 13)

#include "FastLED.h"

// How many leds in your strip?
#define NUM_LEDS 1

// For led chips like Neopixels, which have a data line, ground, and power, you just
// need to define DATA_PIN.  For led chipsets that are SPI based (four wires - data, clock,
// ground, and power), like the LPD8806 define both DATA_PIN and CLOCK_PIN
#define DATA_PIN 3

// Define the array of leds
CRGB leds[NUM_LEDS];

void setup() {
      // Uncomment/edit one of the following lines for your leds arrangement.
     

      FastLED.addLeds<WS2812, DATA_PIN, RGB>(leds, NUM_LEDS);

     // Diese 3 Möglichkeiten habe ich alternativ auch versucht aber es tut sich absolut nichts

     // FastLED.addLeds<WS2811, DATA_PIN, RGB>(leds, NUM_LEDS);
     // FastLED.addLeds<WS2812B, DATA_PIN, RGB>(leds, NUM_LEDS);
     // FastLED.addLeds<NEOPIXEL, DATA_PIN>(leds, NUM_LEDS);
     
}


void loop() {

  // Turn the LED on, then pause
  leds[0] = CRGB::Red;
  FastLED.show();
  delay(500);

  // Now turn the LED off, then pause
  leds[0] = CRGB::Black;
  FastLED.show();
  delay(500);
}

Leuchten die LEDs nicht am Anfang in einer Iitial-Farbe?

Nö, entweder sie leuchten beim Einschalten gar nicht oder sie zeigen zufällige Farben an. Ist undefiniert.

Bist Du ganz sicher, dass Du Din und nicht versehentlich Dout an den Arduino angeschlossen hast?

Hast Du mal eine andere LED aus dem 10er Pack getestet?

Gruß, Helmuth

Bist Du ganz sicher, dass Du Din und nicht versehentlich Dout an den Arduino angeschlossen hast?

100%ig Wenn das Datenblatt was Watterott anbietet stimmt, dann 100%ig ja

Flache Seite Links -> DIn-Pin ganz rechts.

Hast Du mal eine andere LED aus dem 10er Pack getestet?

Ja, habe vorhin sogar noch eine 3te aus dem selben Packet probiert.
Damit läufts auch nicht.

Ich habe auch schon getestet, ob andere Bibliotheken mit den LEDs funktionieren
(Adafruit Neopixel, Ligth Ws2812).
Es tut sich rein garnichts.

Flache Seite Links -> DIn-Pin ganz rechts.

Ok, und wo hast Du +5V und GND angeschlossen?

Der ganz lange Pin ist laut Datenblatt von Watterott der GND Pin
Der zwischen DIn und GND ist der +5V Pin

Genau so ist es auch angeschlossen.
Nachgemessen habe ich mit dem Multimeter auch -> +5V.

Ich habe es sowohl mit 5V vom Arduino als auch 5V Extern probiert.
Stützkondensator 100nF ist auch drann.

Das Kabel für die Daten ist 10cm lang.

Ich habe es sowohl mit 5V vom Arduino als auch 5V Extern probiert.
Stützkondensator 100nF ist auch drann.

So kannst Du leicht den WS zerstört haben, wenn nämlich an Din Spannung anliegt aber nicht an +5V geht er kaput.

Grüße Uwe

Aus diesem Grund wurde der DataIn Pin jedesmal zuletzt angeschlossen.
Ich habe mittlerweile sogar 220 Ohm zwischen Arduino Pin und LED auch das hat nichts gebracht.
Habe mittlerweile schon 5 LEDs durchprobiert bei keiner einzelnen hat sich auch nur ansatzweise etwas getan.

In knapp 1 bis 1,5 stunden kann ich mit einem 2ten Arduino testen,
wenn das mit dem dann auch nicht geht, bin ich mit meinem Latein am Ende.

Die (angeblich?) Baugleichen PL9823-F8 von Amazon funktionieren einwandfrei. Mit denen habe ich noch nie Probleme gehabt :(.

Ich habe jetzt exakt den selben Aufbau zuhause mit meinem Arduino nachgebaut und den selben Sketch hochgeladen. Leider funktioniert das auch mit meinem nicht und ich habe eine neue WS2812 genommen.

Testweise habe ich dann die WS2812 8mm LED mal durch eine PL9823-F8 8mm Led ausgetauscht.
Die Blinkt fröhlich vor sich hin.

Kann mir nicht vorstellen, dass alle der 6 getesteten WS2812 8mm LEDs defekt gewesen sein sollen.

Kann das sein, dass ich total bescheuert bin oder stimmt da etwas nicht?
Ich verstehe die Welt nicht mehr o_O

Hat von euch irgendeiner mal die 8mm Versionen der WS2812 zum laufen bekommen?

hi,

Du bist offensichtlich nicht bescheuert, Du kriegst es ja zum laufen (mit anderen LEDs).

also entweder sind die LEDs defekt (fehler einer serie), oder:
die pins sind falsch beschrieben. nachdem sie jetzt nicht nutzbar sind, würde ich einfach probieren, die pins zu tauschen. 5V gegen GND, Din gegen Dout.

andere möglichkeit: ist watterod nicht regelmäßig hier im forum? Du hast doch dort gekauft, oder? schreib ein mail mit dem link zu diesem thread, ist ja ein händler, von dem ich hier noch nichts schlechtes gehört habe. er versucht sicher, den fehler zu finden, falls es an den LEDs liegt.

gruß stefan

Mir fällt da nur noch eine Variante ein: Manche WS2811/12 (aus ganz früher Fertigung) konnten nur 400 kbps und nicht die 800.

Mit FastLED kannst Du die langsame Geschwindigkeit erzwingen.

Wenn das auch nicht geht (Du aber andere Ledcontroller erfolgreich ansteuern kannst), würde ich mal Watterott anrufen und das Pinlayout bestätigen lassen oder den Kram gleich zurückschicken.

Gruß, H.

Habe eine der getesteten LEDs wie du beschrieben hast einfach mal falsch herum eingesetzt
und jetzt leuchtet sie zumindest grün. Ansteuern lässt sie sich aber nicht.

Eine der verbleibenden 4 (heilen?) LEDs habe ich auch falschherum getestet da ich davon ausging dass eine kaputte LED wohl kaputt ist. Die lies sich allerdings auch nicht in der Farbe ändern. Und die LEDs werden spürbar warm.

Ich schließe da jetzt mal draus, dass da irgendetwas bei den Pin Bezeichnung im Datenblatt nicht stimmen muss.

Ich schreibe Watterott mal an, vlt. wissen die näheres.

Edit:
@Helmuth: Kannst du mir ein Beispiel geben, wie ich das Chipset einsetze?
Kann damit ohne Beispiel nix anfangen.

Edit2:
Habe es jetzt mit folgendem Code nochmal getestet:

#include "FastLED.h"

// How many leds in your strip?
#define NUM_LEDS 1

// For led chips like Neopixels, which have a data line, ground, and power, you just
// need to define DATA_PIN.  For led chipsets that are SPI based (four wires - data, clock,
// ground, and power), like the LPD8806 define both DATA_PIN and CLOCK_PIN
#define DATA_PIN 10

// Define the array of leds
CRGB leds[NUM_LEDS];

void setup() {       
       FastLED.addLeds<WS2811Controller400Khz, DATA_PIN, RGB>(leds, NUM_LEDS);
}

void loop() { 
  // Turn the LED on, then pause
  leds[0] = CRGB::Red;
  FastLED.show();
  delay(500);
  // Now turn the LED off, then pause
  leds[0] = CRGB::Black;
  FastLED.show();
  delay(500);
}

Meine alternativen LEDs springen drauf an eine weitere neue WS2812 8mm LED nicht :frowning:

Also bei Watterott haben sie scheinbar das selbe Problem mit den 8mm LED.

Er hält rücksprache mit den Herstellern.

"Ich habe gerade bei uns ein paar von den 8mm LEDs getestet und bekomme das gleiche Ergebnis.
Die 5mm LEDs arbeiten alle ohne Probleme, ich nehme gerade Rücksprache mit dem Hersteller und melde mich nochmal." (Stephan Watterott)