Problem mitP-Channel Mosfet

Hallo liebe comunity.
Ich versuche grade mit nem arduino(später den nackten chip) ne 9V latch spule umgeschaltet zu bekommen und hab beschlossen mehrere l293d hBrücken einzusetzen.
Da nur sehr selten schaltvorgänge stattfinden hab ich an eine 9v blockbatterie gedacht und den chip über ein altes handy netzteil laufen zu lassen
um erstere zu schonen will ich sie über eine P-channel Mosfet(irf9540, maximal überdimensioniert, mein händler hatte aber nur den da) und ein bc547 BJT über software ein und ausschalten. dazu hab ich einen schönen Schaltplan hier im forum gefunden.

Also aufgebaut und los, aber es lief nicht wie erwartet, der mosfet schaltet nicht aus.
also hab ich über LTSpice eine Simulation laufen gelassen und finde dieselben gemessenen Werte in simulation und versuchsaufbau gefunden.
Der bjt schaltet sauber durch und am Gate hab ich jeweils ca 9V und 0V aber der mosfet schaltet nicht aus. Er springt dauernd von 8,3 zu 9 und wieder zurück.

Hab ich den falschen Mosfet ausgewält?
wenn ja wie erkenne ich ggf einen geeigneten?

Ich hab noch einen screenshot der simulation angehöngt auf dem auch ein bisschen schaltplan zu sehen ist.

Vielen dank im voraus

Was passiert, wenn du das Gate direkt auf GND bzw. auf die 9 Volt legst ?
Hast du den Mosfet evtl. falsch angeschlossen ?
Hast du eine Freilaufdiode angeschlossen ?

Er springt dauernd von 8,3 zu 9 und wieder zurück.

Dummer weise, hast du nicht die gesamte Simulation gepostet.
Ich kann dieser nicht die Werte für D1(und das dahinter) entnehmen. Bzw, können da niemals über 4V anliegen.
Ich sehe kein Element, welches den 9V Strompfad begrenzt

Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst, diese Werte sind mit dafür verantwortlich, welche Werte du am FET misst.
Klarer:

  1. es ist mir völlig recht, wenn dir die Werte von D1(und das dahinter) egal sind.
  2. dann müssen dir aber auch die gemessenen Spannungen egal sein.

So, das war Punkt 1...

Jetzt zu 2:
Der FET ist falsch rum drin.

Punkt 3
Wie begrenzt du den Strom des BC547?
So dass dein 100mA Zwergentransistor nicht überfordert wird....
(geschätzte 3 A nötigst du ihm auf, eine 30fache Überlastung)

Ja, das wars
FET war falsch rum drin und ich auf beiden augen blind! :slight_smile:
Jetzt machts was es soll
Vielen vielen dank euch noch