Probleme beim bootloader brennen

Hallo, ich habe fur ein projekt eine arduino platform zusammengestellt. Es handelt sich um einen atmega328 fur die Logik und ein L289 fur die motorsteuerung. Ich habe die ISP pins und die TX & RX pins extern gelegt. Mit dem USBasp und dem extreme burner kann ich den chip lesen. Jetzt konnte ich die bootloader hex-file von der arduino folder auf den chip brennen. Wahre das gut? Wie muss ich nacher die fusebits legen damit alles ok ist.

ich habe es mit dem andern der programmer.txt file versucht, habe aber deswegen 2 atmega328 lahgelegt(habe sie nicht zerstohrt, sondern die fusebits fur isp sperrung gelegt.)

Bitte um ihre hilfe. Danke.

Wenn du einen "normalen" Arduino hast, könntest du dessen gesetzte Fuses mit dem AVR-Studio auslesen und genauso bei deiner neuen Schaltung setzen.

Vielen dank fur den hinweis. Ich hab 3 zu hause. Hab den wald vor lauter baumen nicht gesehen.

Hofentlich kann ich die anderen 2 chips retten.

sondern die fusebits fur isp sperrung gelegt.)

wenn Du ISP gesperrt hast dann kannst Du nicht mehr ISP programmieren. Da hilft nur Hochspannungsprogrammierung. Am Reset-pin werden in genau definierte Zeiten 12V angelegt. Das löscht dann den gesamten ATmega.
Ich weiß nicht ob es sinnvoll ist, sich wegen 2 Amegas einen solchen Programmieer zu kaufen

Grüße Uwe

Jetzt hab ich auch den 3-ten chip mit bascom avr un usbasp gesperrt. Kein programm liest ihn mehr. "comunication error" Ich wollte es mit nem paralellen programierer versuchen. Windows 7 hat aber ein problem mit ner sys file. :( Es fangt an mir auf die nerfen zu gehen. Extreme burner hat keinen atmega328p. Khazama AVR Programmer hat ein problem mit dem USBasp. So viel ich gesehn habe ist der usbasp von ebay mit der sofware von fischl versehn, habe aber keine ahnung warum es mit dem bascom avr nicht klappt.

Hallo, habe das Problem auf ner anderen weise gelost. Habe ein neues layout fur das projekt entworfen und nen atmega328 DIP verwendet. Habe den atmega von einem laufenden arduino entnommen und in das projekt eingebaut. Alles lauft super so lange ich den atmega auf dem arduino boad programiere(und reset mit nem 120ohm wiederstand immer hoch halte), wenn ich ihn auf dem projekt board programieren mochte klappt das nicht. Ich habe von dem chip RX und TX und 5V und GND auf eine pinleiste gelegt, zwischen der leiste und dem chip sind 1k wiederstande. Jetzt den zugang zum arduino board legen(RX, TX, GND), reset wieder hoch halten und versuchen ihn zu programieren, klappt aber nicht. Ich bekomme avrdude sync error. Habe aber keine ahnung wieso.

Konnt ihr mir da helfen?