SPS Eingänge mit Arduino schalten

Hallo,

ich würde mich freuen wenn ihr mir helfen würdet.

Ich habe ein Steuergerät für meine Jalousien und möchte dies gerne ein bisschen smarter machen. Ich möchte die Taster für die Jalousien mit dem Arduino simulieren.

Sozusagen soll der Arduino einen Jalousietaster(in der Wand) simulieren. Die eigentliche Steuerung möchte ich beibehalten.

Mein Steuergerät für die Jalousien:
https://www.peha.de/cms/front_content.php?client=1&lang=1&idcatart=1233&catID=1514&prodID=25807

Ich habe ein NODE_MCU genommen und mittels Relaiskarte eine Schaltung aufgbeaut und diese auch programmiert.
Hier meine verwendete Relaiskarte.

Nun zu meinem Problem, da die Relaiskarten sehr groß sind, würde ich gerne die Bauform verkleinern, weil ich nachher 12 Taster simulieren muss und dies würde 24 Relais bedeuten.

Die Eingänge von meinem Steuergerät werden mit 24V betreiben. Wenn der Wandtaster z.B. für hoch gedrückt wird wird der Stromkreis mit 24V geschlossen.

Was könnte ich anstatt der Relais nehmen. Hatte was von Octokoppler und NPN gelesen.

Ich bin was Schaltungen angeht ein dummy, aber programmieren kann sehr ich gut. Deshalb bitte das Niveau gering halten, sonst verstehe ich nur Bahnhof.

Als derzeitgen Aufbau habe ich mal meine Schaltung als Bild eingefügt.

Danke im voraus für eure Unterstützung

Du könntest es mit einem Optokoppler und nachgeschaltetem Transistor lösen.
Alle Beispiel-Bilder aus dem Web!

Beispiel 1:
Optokoppler + Mosfet P-Channel

Optokoppler_PChannel.png

Beispiel 2:
Optokoppler + PNP-Transistor

Optokoppler_PNP.png

Das sind Beispiele, die Transistoren und Spannungen kannst du deinen Vorstellungen anpassen.

OK, so geht es auch, wenn es sparsam sein soll.
Beispiel 3:
Nur ein Optokoppler

Optokoppler_solo.png

wird der Stromkreis mit 24V geschlossen.

Wenn der Eingang aktiv-low ist dann kannst Du problemlos einen handelsüblichen Optokoppler verwenden. Oder auch nur einen Transistor zu Lasten der galvanischen Trennung.

Meinst Du echt, da fließt ein nennenswerter Strom der einen zusätzlichen Mosfet nötig macht?

Danke für eure sehr guten Beiträge.

Muss mich im Vorfeld bei euch endschludigen das ich bestimmt noch mehrmals was fragen muss, denn so richtig habe ich die Schaltung noch nicht verstanden bzw. den 4N33.

Ich habe ein Zeichnung mit Circuit gemacht, leider keine Schaltung so wie ihr es erwartet. Aber ich bin halt elektrotechnisch ein Änfänger.

Warum wird mir bei meiner Schaltung nicht im oberen Multimeter 9V angezeigt? Der 4N33 dachte ich gibt die 9V von der Batterie frei.

Viele Dank für eure hilfe. Mir liegt das Thema sehr am Herzen.
Ich lerne gerne immer dazu.

ASommer2:
Ich lerne gerne dazu

Was soll das 3. linke Voltmeter? Das wirkt z.Zt. wie ein sehr großer Vorwiderstand. Auch das obere Voltmeter ist falsch angeschlossen. Bzw die Verbindung Vcc -- Collector fehlt.

Dein Optokoppler schaltet nicht durch, da der Eingang (Led) nicht genug Spannung bekommt.
Und deine Spannungsanzeige 9Volt ist falsch gepolt.

Ihr seit der Hammer :smiley:

habe das Multimeter vom Eingang weggenommen und es klappt.

Welchen Optokoppler müsste ich denn nehmen wenn ich meine 24V schalten will? Ist der Optokoppler 4N35 der richtige?

ASommer2:
Ihr seit der Hammer :smiley:

habe das Multimeter vom Eingang weggenommen und es klappt.

Welchen Optokoppler müsste ich denn nehmen wenn ich meine 24V schalten will? Ist der Optokoppler 4N35 der richtige?

Das kannst du im Datenblatt sehr gut sehen…der funktioniert.

Wie kann ich an meinen Taster/Steuergerät den Collector-Strom: 50 mA messen?

Der 4N 35 kann auf der Collector Seite nur 50mA ab. Wie kann ich rausfinden was mein Jalousie Steuergerät da verträgt. Eigentlich ist ja kein Verbraucher angeklemmt. Sondern es wird ja nur ein Stromkreis geschlossen.

Ich hoffe ihr wisst was ich meine?

Meßgerät auf einen großen Strombereich stellen und zum Taster parallel schalten.

Oder, wenn es einfacher ist, in Reihe zum Taster und Taster drücken.

Eigentlich ist ja kein Verbraucher angeklemmt. Sondern es wird ja nur ein Stromkreis geschlossen.

Basteln ist fein - aber mit solch lückenhaftem Grundwissen zu basteln halte ich für fahrlässig.
Ich drücke trotzdem die Daumen!

Wegen meiner Unkenntnis will ich genau deswegen nicht das Steuergerät mit 230V durch einen arduino ersetzen sondern mich an die Simulation der Taster begeben.

Ich bin bereit zu lernen und lese mich wie verrückt in das Thema ein. Und wie man sehen kann mache ich auch schöne bunte Schaltungen.
Irgendwann und Irgendwie muss man mal anfangen.
Da meine Schaltung mit den Relais Modulen funktioniert, sehe ich nicht das die Kritik berechtigt ist.
Was ich bisher im Netz für Schaltungen gefunden habe ist ein Graus. Hoch und runterlauf so aufgebaut das beides mit arduino zeitgleich ausführbar wäre.
Da bin ich mit meiner Schaltung schon ein bisschen weiter. sorry musste ich mal loswerden.

An diejenigen die sich konstruktiv hier beteiligt haben ein großes Dankeschön.

War keine Kritik, war ein Hinweis und meine persönliche Meinung.

ASommer2:
Eigentlich ist ja kein Verbraucher angeklemmt.

Mechanische Taster möchten sich mit etwas Strom von Oxidschichten befreien. Daher schaltet man üblicherweise mit Spannung und Strom.

ASommer2:
Welchen Optokoppler müsste ich denn nehmen wenn ich meine 24V schalten will?

Die LED sollte weniger als 5V und 10mA benötigen und der Transistor mehr als 24V und mehr als den noch zu messenden Strom schalten können.

Was ist das Ergebnis der Messung?

ASommer2:
Der 4N 35 kann auf der Collector Seite nur 50mA ab. Wie kann ich rausfinden was mein Jalousie Steuergerät da verträgt. Eigentlich ist ja kein Verbraucher angeklemmt. Sondern es wird ja nur ein Stromkreis geschlossen.

Wenn ein Stromkreis geschlossen wird, ist auch ein Verbraucher dran, sonnst wäre dieser nicht geschlossen.

Da sich der Taster vermutlich an einer elektronischen Schaltung befindet wird der Strom nicht so groß sein. Messen bringt dir die nötige Information.

Werde ich mal messen, leider ist die Sicherung in meinem Multimeter defekt. Muss mir erstmal eine neue Sicherung besorgen.
Ich melde mich dann wenn ich die Messung durchgeführt habe.
Danke für die Erklärung.

Die kleinen Glassicherungen kann man flicken. Einfach einen mehr oder weniger dicken Draht dran löten. Und dann später, wenn verfügbar, auswechseln. Allerdings sollte man sich sicher sein, was man misst.
Der 20A Eingang ist ja oft auch nicht abgesichert

ElEspanol:
Die kleinen Glassicherungen kann man flicken.

Keine guter Tipp für einen Anfänger, finde ich.

Mein Multimeter hat Ersatzsicherungen an Bord. Daher mein Tipp: Wenn Platz ist, eine zweite Sicherung beispielsweise im Batteriefach lagern. Beim nächsten Mal freut man sich :slight_smile:

agmue:
Keine guter Tipp für einen Anfänger, finde ich.

Das sehe ich auch so, zumal der Fehler zum zerstören der Sicherung auch leicht ein weiteres mal passieren kann.
Dann ist allerdings das Messgerät hin.