Arduino mit WS2812B. Datenleitung gestört?

Hey Leute,

ich bastel schon seit nem Jahr mit den WS2812B LEDs und Arduinos rum.
Ich habe dabei ein wiederkehrendes Problem und hoffe das Ihr einen Tipp habt, wie ich das beheben kann.

Ich verwende die LED Strips in unterschiedlichsten Längen, von 32LEDs bis 300.
Zu den Anfängen noch ohne Elko und Widerstand. Jetzt mit 1000µF und 470Ohm an der Steuerleitung.

Es passiert zufällig, dass die LEDs kein Signal bekommen, also entweder nicht angehen, oder angehen aber sich nicht verändern oder das es "flackert" also das Signal mal da ist mal nicht.

Mal läuft es über Tage und Monate und dann auf einmal nicht mehr, dann aber irgendwann mal wieder doch.
Mal läuft es über Monate zu Hause, nehm ich es mit wo anders hin geht es nicht mehr.

Andere LED Strips laufen bei mir seit einem Jahr ohne Probleme.

Es ist ziemlich frustrierend xD

Meine Vermutung bisher war, dass es sich um eine kalte Lötstelle handelt. Das würde alles erklären. Ich verlöte das Zeug aber schon eine ganze Weile und verwende Lötfett, reinige wenn nötig noch mit einem Glasfaserstift, habe einen neuen Lötkolben angeschafft.

Mit Plus und Minus habe ich nie Probleme.

Da ich bisher von Niemanden dieses Problem gelesen habe, scheint es aber mein Fehler zu sein.

Kennt Ihr das Phänomen? Könnt Ihr mir bei der Fehlereingrenzung helfen?

Beste Grüße
Paul

Lötfett nimmt der Klemptner, aber es hat in der Elektronik nichts verloren!
Lötfett wirkt stark korrosiv, so damit eine tickende Zeitbombe hast und dir Lötstellen wegfaulen oder durch Salze, die Luftfeuchtigkeit ziehen, Brücken und Fehlströme auftreten.
Besorge dir lieber Kolophonium und löse dieses in Isopropanol oder Spiritus auf. Diese Lösung ist chemisch neutral und muß nicht entfernt werden.

ArduinoGuy255:
... nehm ich es mit wo anders hin geht es nicht mehr.

Da hast Du mein ausdrückliches Mitgefühl, weil man dann dasteht wie ein Depp. Leider kenne ich das Gefühl :-[

Mir sind zwei ICs abgeraucht, weil das Massekabel einen Leitungsbruch hatte, auch 'ne Möglichkeit.

Bei fertigen Stripes kann es ein Haarriss an einer Zwischentrennstelle sein.

Das merkt man aber daran das nur die bei einer bestimmten Stelle spinnen.

P.S.: Hab mich auch mal gewundert was der Strip immer spinnt, das Kabel einer ausgemusterten Tischlampe immer anstatt des Netzteils rein Raus gesteckt.. USB Powerbegrenzung am Arduino Board lässt Grüßen.

Hatte auch mal das Problem, oder zumindest mal ein bzw. zwei ähnliche.

Bei dem einem lag der Fehler am Schaltnetztteil. Ich habe in Industrieschaltnetteil benutzt, damit ich genügend Strom zur Verfügung habe (200 LEDs), ich bin mir sicher ihr kennt diese Probleme. Das Problem bei mir war das das Schaltnetzteil Störungen auf die Datenleitung brachte, da es eine zu schlecht geglättete Spannung herausbracht mit Hochfrequenten Störungen. Die Abhilfe war hier ein Ferittkern.

Bei dem anderen war eine LED defekt was sich dann schlecht auf alle darauffolgenden auswirkte. Die Lösung war einfach die LED austausen. Ich kann es mir aber nicht vorstellen das dies dein Fehler ist.

MfG bdorer

Wenn der Fehler sporadisch Auftritt dann sind es sicher Kontaktprobleme.
Probleme wie mangelde Versorgungsleistung , Einspeisung nur am Anfang und darum Spannungsabfall entlang des Strips sind Probleme die den Fehler systematisch auftreten lassen.
Obwohl eine falsche Einspeissung der Versorgungsspannung nur am Anfang und nicht alle 50cm eine Fehlfunktion hervorrufen können die je nach Muster der LED auftreten kann.

Wie speist Du die Versorgungsspannung der Streifen ein? Hast Du ein extra Netzteil für den Streifen (getrennt von Arduino)? Sind die Massen (Minuspole) Versorgungsspannung und Arduino verbunden (und nicht nur zufällig über die Hauserde?).

Grüße Uwe

Also ich hab da ganz unterschiedliche Verschaltungen, ich zeig euch erstmal die die mich am meisten ärgert.

ich habe mich an dem Schaubild hier orientiert:

So habe ich das verkabelt, mit einer Hohlsteckerkupplung. Nicht zu sehen ist gerade der Widerstand. Ich habe davon 5 Stück gelötet.

Die eine Schaltung lief zu Hause wunderbar, unterwegs dann nicht mehr und jetzt wo es wieder zu Hause ist geht es wieder.

2 dieser Schaltungen scheinen einen kaputten Arduino zu haben. Die lassen sich nicht mit einem neuen Programm bespielen, keine Ahnung warum. Bei einem blinkt die L LED.

Als Stromquelle verwende ich diverse USB Netzteile.

Kennt Ihr eine zuverlässigere Schnellverbinderkopplung als diese JST 3 Pin Kabel?

Meine Arduinos fallen mir auch relativ häufig aus, dass mit der Minusleitung hatte ich glaube ich noch nicht, weil leuchten tun sie immer, nur laufen tun sie dann nicht mehr.

Das mit dem Lötfett wusste ich noch nicht. Gibt es das Kolophonium auch als Paste oder so?
Flussmittel kolophoniumbasiert

Das scheint ne Flüssigvariante zu sein, was haltet ihr davon?

Danke für den Input!
Beste Grüße
Paul

ArduinoGuy255:
Als Stromquelle verwende ich diverse USB Netzteile.

Du hast USB Netzteile mit 300 * 0,06 A = 18 A Stromabgabe?

Hi

Flussmittel kolophoniumbasiert

Für Das Geld?

Kolophonium ist ein Baumharz, gibt's beim freundlichen Chinesen im Papp-Schächtelchen für einen Bruchteil.
Isopropanol war bei mir auch von eBay, dort aber glaub von einem deutschen Händler.

Natürlich passen die Kolophonium-Klötze nicht durch den Verschluss des Isopropanol - Zerkleinern ist also angesagt - das Zeug splittert sehr viel, eine alte Zeitung als Unterlage schadet hier nicht.
Das ganze Zeug in den Alkohol, löst sich bis Morgen von Selber auf.
Aufgetragen wird die Mixtur per Q-Tip (Watte-Stäbchen).

Die Platinen sind danach etwas klebrig, sollte wohl nicht so sein, da der Alkohol verdunstet und das Harz zuvor auch knochentrocken war - ist aber so :wink:

MfG

Das geht auch preiswerter. Ich weiß nur nicht mer wo. Da muss man mal suchen.
Weil man auf den ersten Blich auch oft nur Kolophonium für Geigen findet und das ist ungelöst noch teurer.
Ich habe für die Lösung höchstens 4€ bezahlt.

Gruß Tommy

5V auf Vin beim Arduino NANO sind zu wenig. Da braucht es wenigstens 6V.

Auch mit der Stromeinspeisung am Anfang des Strips kommst Du nicht über 50-100 WS2812 (schätze ich mal so)

Wenn Du usb-Netzteile verwensdest dann bist Du bei längeren Strips unterdimensioniert.

Grüße Uwe

Also ich fass nochmal zusammen, welche Gründe ihr vermutet:

  1. unterdimensionierte USB Netzteile

Antwort: mir sind die 60mAh pro LED bekannt. Je nach Verbrauch passe ich die Netzteile an. 2A verwende ich für kurze Strips. Für die Installation mit 300 LEDs hab ich ein 5V Netzteil mit 100W Leistung angeschlossen.
Das Problem von dem Beispiel oben kann ich auf die Schaltung eingrenzen, da am selben USB Netzteil die Schaltungen unterschiedlich funktionieren.

  1. Lötfett korodiert die Kontakte und führt zu Störungen

Antwort: Das probiere ich aus, dass könnte auf jedenfall ein Problem sein.

  1. arduino muss mit 6volt laufen nicht mit 5 Volt

Antwort: das ist mir neu, der Spannungswandler der auf dem arduino ist, sollte doch alles zwischen 5-12(?) Volt auf 5V betriebsspannung umformen oder wo ist hier der Irrtum?

ArduinoGuy255:
3. arduino muss mit 6volt laufen nicht mit 5 Volt

Antwort: das ist mir neu, der Spannungswandler der auf dem arduino ist, sollte doch alles zwischen 5-12(?) Volt auf 5V betriebsspannung umformen oder wo ist hier der Irrtum?

Der Spannungswandler braucht eine Differenz zwischen Eingangs- und Ausgangsspannung. Er kann also nur >= 6V nach 5V umwandeln.

Gruß Tommy

Das ist kein Spannungswandler sondern ein Spannungsstabilisator. Der vermindert die Spannung und produziert aus der Differenz Abwärme. Wie gesagt das Modell auf dem Arduino NANO braucht 1V fürs funktionieren.
Du kannst die 5V in das 5V Pin einspeisen.

Du hast beschreibst ein Problem dessen Ursachen irgendein falsch dimensioniertes Teil sein kann. Dazu gibst Du schwammige Informationen und beantwortest nicht alle Fragen. Wie sollen wir den Fehler finden?

Zum 300 LED Strip: Wie versorgst Du den mit Spannung? nur am Anfang? Das 5V 100W Netzteil müßte richtig bemessen für den Strip sein.

Grüße Uwe

Hallo Uwe,

Die Installation mit den 300 Leds war ein Beispiel, welches ich hier nicht betrachten möchte, da die neuen Schaltungen einfacher untersucht werden können.

Es macht aus meiner Sicht keinen Sinn im thread mehrere Schaltungen zu betrachten, da die Probleme dann unterschiedlich sein können.

Um der schwierigkeit zu begegnen nicht alle Informationen und antworten zusammen zu stellen, habe ich die Informationen zusammengefasst.

Ich werde nun die Schaltungen noch einmal neu aufbauen mit Kolophonium und an 5V Pin und dann berichten ob sich das Verhalten geändert hat.

Besten dank für eure Unterstützung!

ArduinoGuy255:
Ich verwende die LED Strips in unterschiedlichsten Längen, von 32LEDs bis 300.

ArduinoGuy255:
Die Installation mit den 300 Leds war ein Beispiel, welches ich hier nicht betrachten möchte, da die neuen Schaltungen einfacher untersucht werden können.

Warum hast Du das dann erwähnt?

Aus der Entfernung muß man sich an dem Geschriebenen und der Fehlerwahrscheinlichkeit orientieren. Eine falsche Spannungs- oder Stromversorgung ist da gefühlt der Spitzenreiter, knapp gefolgt von Kontaktproblemen durch kalte Lötstellen oder schlechte Steckbretter. Sehr beliebt sind auch Fehler, die gänzlich außerhalb des Blickfeldes des Themenstellers sind. “Der Fehler befindet sich immer da, wo Du ihn nicht suchst!”

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich möchte Dir nur mal die andere Perspektive verdeutlichen :slight_smile:

Auf jeden Fall wünsche ich Dir Erfolg!

ArduinoGuy255:
Hallo Uwe,

Die Installation mit den 300 Leds war ein Beispiel, welches ich hier nicht betrachten möchte, da die neuen Schaltungen einfacher untersucht werden können.

Wir können uns nur an den Informationen orientieren die Du uns gibst. Wenn Du jetzt Infos gibst, die miteinander bzw mit dem Fehler nichts zu tun haben, wie sollen wir das wissen?
Also bitte keine Beispiele sondern Fakten, das Projekt mit dem Fehler betreffend.
Grüße Uwe