Arduino UNO R3 wird von Windows nicht erkannt

Hallo,

seid wenigen Stunden bin ich stolzer Besitzer eines Ardino UNO R3. Nun versuche ich schon eine ganze Weile den Arduino mit meinem PC zu verbinden, allerdings erfolglos. Recherchen über Google brachten mich bisher nicht weiter.

Der PC, von dem aus ich die Verbindung aufbauen möchte läuft auf Windows 7 64Bit. Ich habe den Arduino mit einem USB-Kabel mit ihm verbunden. (Das Kabel funktioniert, mein Drucker lässt sich damit ansprechen) Nach den Einstecken leuchtet die grüne LED "ON" auf dem Arduino dauerhaft, die orange LED "L" blinkt (ca. 1sec. an, 1sec. aus) Windows reagiert gar nicht auf das Einstecken des Arduions. Nicht einmal das typische Ding-Dong-Geräusch ertönt. Der Arduino wird auch nicht im Geräte-Manager angezeigt.

Der Versuch den Arduino mit meinem Laptop (ebenfalls Win7 64Bit) zu verbinden scheiterte an den selben Problemen. Das Wechseln des USB-Ports und des USB-Kabels brachten mich auch nicht weiter. :( Habe ich irgendwo etwas übersehen oder einen Fehler gemacht?

Ich würde mich sehr über Tipps freuen! :)

Viele Grüße und Dank im Voraus,

Medjev

USB Treiber installiert ?? In dem Arduino IDE - Paket gibt es auch einen Treiber für die Schnittstelle, den solltest Du installieren. Die Platine selber bringt das nicht mit. Das ist in der Referenz beschrieben, in welchem Ordner der Treiber liegt.

Die arduino.inf habe ich installiert, das Problem ist aber nach wie vor das selbe.

Das Problem scheint zu sein das der Arduino schon gar nicht Hardwaremäßig erkannt wird sonst würde ja dieser als Unbekanntes Gerät angezeigt werden. Hier scheint etwas an der Hardware nicht zu stimmen.

Ich habe den Arduino umgetauscht. Der neue wurde sofort erkannt.

Normalerweise ist die Firmware defekt, wenn er nicht erkannt wird. Kann man ganz einfach selber neu draufspielen.

Micky

-Micky: Normalerweise ist die Firmware defekt, wenn er nicht erkannt wird. Kann man ganz einfach selber neu draufspielen. Micky

Das ist möglich aber nicht so einfach, weil wenn ich das richtig verstanden habe nicht der Bootloader auf dem ATmega328 defekt war sondern das Programm auf dem ATmega16U2 der als USB-seriale adapter programmiert ist. Grüße Uwe

Hallo, ich bin auch ganz neuer Arduino Fan und hatte zunächst ebenfalls das oben geschilderte Problem. Bei mir lag es am USB-Port des Computers, der zum Bildschirm durchgeschleift ist. An einem USB-Anschluss direkt am Gehäuse ging es ohne Probleme. Nur für den Fall, dass Suchende diesen Thread finden: Mal testen, ob ein anderer USB-Port funktioniert, bevor man in Panik verfällt ...

Gruß Rinaldo14

Rinaldo14: Hallo, ich bin auch ganz neuer Arduino Fan und hatte zunächst ebenfalls das oben geschilderte Problem. Bei mir lag es am USB-Port des Computers, der zum Bildschirm durchgeschleift ist. An einem USB-Anschluss direkt am Gehäuse ging es ohne Probleme. Nur für den Fall, dass Suchende diesen Thread finden: Mal testen, ob ein anderer USB-Port funktioniert, bevor man in Panik verfällt ...

Gruß Rinaldo14

Das macht in meinen Augen gerade nicht viel Sinn. Was schließt du den üblicherweise an so einem USB Port an, der zum Bildschirm durchgeschleift wird? Der Port wird doch nicht nur als Spannungsquelle für Geräte mit USB Anschluss dienen, wenn du schon sagst, es wird bis zum Bildschirm durchgeschleift.

Mit dem direkten Anschluss des Arduino an einen PC würde ich desweiteren etwas vorsicht walten lassen. Hatte mal einen USB Card Reader, der hat einen Kurzschluss im Gehäuse gehabt. Danach war mein altes Mainboard kaputt. War ein altes Mainboard, scheinbar keine sonderliche Sicherheitsschaltung vorhanden gewesen.

Seit dem kommen alle experimentellen Geräte u.A. der Arduino an einen USB Hub.

hi,

Das macht in meinen Augen gerade nicht viel Sinn. Was schließt du den üblicherweise an so einem USB Port an, der zum Bildschirm durchgeschleift wird?

es gibt viele schirme, die wirklich 2-4 usb-anschlüsse haben, also im prinzip einen eingebauten usb-hub. ist gar nicht unpraktisch, weil man sich nicht immer zum pc runterbücken muß, und früher, als die rechner nur hinten usb hatten, überhaupt...

gruß stefan

@Eisbär: Mit dem keinen Sinn bezog sich darauf, als wenn die USB Ports nur zur Stromversorgung benötigt werden.

Hallo, ich hol das Thema mal wieder hoch.

Ich bin ebenfalls Neuling und auch mein Arduino UNO R3 wird nicht erkannt. Windows macht genau gar nichts. Es versucht nicht einmal einen Treiber zu installieren. Der Arduino wird mit Strom versorgt, das ab Werk aufgespielte Blink blinkt und das war es. 2 andere Anschlusskabel habe ich probiert ohne Erfolg. Ebenso den Adurino USB Treiber als Legacy-Treiber zu installieren. Das führt zu Fehlercode 10, Gerät lässt sich nicht starten.

Ich tippe daher darauf, dass der USB2Serial Wandler ATmega16U2(?) nicht korrekt arbeitet, oder hat jemand 'nen Tip woran es noch liegen könnte?

Micky und Uwe erwähnen weiter oben, dass man die Firmware neu flashen kann. Wie geht das? Einen AVR ISP hätte ich.

Grüße Werner

P.S. Umtauschen, die einfachste Methode, geht nicht. Ich hab den UNO vor etlichen Monaten als "Füllmaterial" bei einer Auslandsbestellung mit bestellt.

Welches Betriebsystem hast Du? Grüße Uwe

Quantenbieger: Ich bin ebenfalls Neuling und auch mein Arduino UNO R3 wird nicht erkannt. Windows macht genau gar nichts. Es versucht nicht einmal einen Treiber zu installieren. Der Arduino wird mit Strom versorgt, das ab Werk aufgespielte Blink blinkt und das war es.

Ist da ein gesockelter Atmega328 auf dem Board?

Falls ja, prüfe mal, ob er rundherum korrekt und fest in seiner Fassung sitzt! Es soll schon Fälle gegeben haben, dass bei gesockelten ICs ab Werk ein Beinchen abgeknickt neben der Fassung gesteckt hat, oder dass der IC in sich verkantet schief auf der Fassung saß und dabei nicht gleichmäßig bis zum Anschlag in die Fassung gedrückt war, so dass einzelne Beinchen keinen Kontakt zur Fassung hatten.

Hallo, Betriebsystem ist Windows 7 professional 64bit und der Mega328 sitzt sauber mit alles Beinen im Sockel.

Gruß Werner

Quantenbieger: Betriebsystem ist Windows 7 professional 64bit und der Mega328 sitzt sauber mit alles Beinen im Sockel.

Wenn Du in den Gerätemanager schaust: Sind dort irgendwelche Geräte als "Unbekanntes Gerät" mit Fragezeichen oder andere Geräte mit Ausrufungszeichen (nicht funktionierend) eingetragen?

Oder ist der Gerätemanager vollkommen sauber?

Hallo,
der Gerätemanager ist sauber.
Kein unbekanntes Gerät, kein nicht funktionierendes Gerät, - weder mit, noch ohne Arduino.

Kein Ping-Ton beim Anstecken des Boards und keine Änderung im Gerätemanager.
Der UNO zieht seinen Strom aus der USB Buchse, ist ansonsten aber unsichtbar für den Rechner.

Die Suche nach geänderter Hardware entdeckt ihn ebenfalls nicht.

Gruß
Werner

Benutzt du einen Admin-Account auf dem Windows 7 Pro ? ( Keine Ahnung, sonst fällt mir nichts besseres ein :wink:

Bevor du die 16U2 Firmware neu flashst, würde ich es erst mit einem anderen PC probieren :wink:
Oder einen USB-TTLSerial Wandler ( würde der erkannt? ) direkt mit den Pins 0/1 verbinden.

Quantenbieger: der Gerätemanager ist sauber. Kein unbekanntes Gerät, kein nicht funktionierendes Gerät, - weder mit, noch ohne Arduino.

Das sieht schlecht aus. Wenn auch ein Wechsel des USB-Kabels nichts bringt, mal genau das Board von der Ober- und Unterseite betrachten:

UNO R3 Vorderseite: http://arduino.cc/de/uploads/Main/ArduinoUno_R3_Front.jpg Sind auf der Vorderseite alle Bauteile bestückt? Fehlen Bauteile? Gibt es Lötbrücken wo keine hingehören?

Und auf der Rückseite auch mal die Lötpunkte kontrollieren, ob da vielleicht irgendwo ein Kurzschluss zwischen zwei Lötpunkten vorhanden ist, der nicht da sein sollte.

Quantenbieger: P.S. Umtauschen, die einfachste Methode, geht nicht. Ich hab den UNO vor etlichen Monaten als "Füllmaterial" bei einer Auslandsbestellung mit bestellt.

Versuch es mal bei einem anderen PC. Hilft das auch nichts dann würde ich sagen: Umtauschen. Ist es ein Orginaler Arduino?? Schreib mal wo Du ca wohnst, vieleicht wohnt ein anderer User in der Nähe und Ihr könnt gemeinsam Euch des Problems annehmen.

Grüße Uwe