Bohrständer

Gibt es auch Bohrständer welche mit einem Akkuschrauber benutzt werden können ?

http://www.ebay.de/itm/AKKUSCHRAUBER-AKKUBOHRER-AKKU-BOHR-SCHRAUBER-S-TECH-18V-2-AKKUS-TYP-S18V-10-550-/120985237988?pt=DE_Haus_Garten_Heimwerker_Akkuschrauber_Bohrmaschinen_Schraubendreher&hash=item1c2b4839e4

Schwierig. Normalerweise verfügen die Bohrmaschienen einen zylindrishen Teil von 43mm Durchmesser vor dem Borfutter und damit wird Die Bohrmachiene am Ständer eingespannt. Akkuschraube haben dort die Drehmomentvorwahl für die Kupplung. Grüße Uwe

Kauf dir ja nicht diesen Mistschrauber - das ist exakt der selbe, den es im Bauhaus, Bahr, Praktiker, OBI etc auf dem Krabbeltisch für 10€ gibt - Schrott. Wenn ein Akkuschrauber, dann Black&Decker, Makita oder Bosch - wesentlich teurer, aber ein himmelweiter unterschied von Verarbeitung, Kraft und Bohr- bzw. Schraubqualität. wer billiges Werkzeug kauft, kauft zweimal.

Zu deiner eigentlichen Frage: Für akkuschrauber kenn ich keinen Bohständer, wohl gibt es aber für Dremel- bzw. Proxxon-Akkugeräte passende Bohrständer.

Wenn Du dir einen Akkuschrauber kaufst, der auch einen "Schlagbohr-Griff" hat, dann ja. Genau an dieser Krempe kann man dann, wie schon uwefed meinte. Es gibt ein paar dieser Schrauber. Z.B. die großen von Makita können das problemlos.

Und kauf dir wirklich nicht so einen billigen Schrauber... Für den Preis kriegt man noch nicht mal vernünftige Schraubendreher oder Bits.

ok, die für Schlagbohrarbeiten sind die im obersten Presisegment (Leistungsstark und für Handwerker)? Grüße Uwe

hi,

kommt natürlich auch drauf an, was Du mit dem bohrständer machen willst. wenn Du platinen bohren willst, sind "normale" maschinen zu groß, zu unhandlich und schwer zu handhaben und glaub mir, ich hab's probiert.dann hab' ich mir einen proxxon mit bohrständer und fußschalter gekauft und 250 bohrungen mit einem 0,8er gebohrt. nimm aber einem mit normalem bohrfutter, die anderen brauchen spezialbohrer die hinter dicker (4mm, schätz ich) werden. die sind zwar noch genauer, aber wertlos für elektronik und sauteuer. mit normalem bohrfutter kannst Du auch normale bohrer aus dem bauhaus nehmen. zu billigen akkubohrern als erfahrener hobbyhandwerker: warum nicht, wenn Du nur ab und zu kleinigkeiten machen willst. wenn's mehr sein soll: bosch.

gruß stefan

und zum anderen thread: ich schau, daß ich die bilder am montag reinstelle.

Kleine Bohrer müssen mit iner höheren Drehzahl laufen damit sie eine ordentliche Umlaufgeschwindigkeit haben und wirklich bohren. Da reichen die 3000U/min einer normlen Bohrmaschiene nicht. Akkuschrauber haben eine noch geringere Geschwindigkeit. Besser sind da Dremel & Co. Grüße Uwe

Ich kann den Dremel 4000 mit der Dremel 220 Workstation (ist der Bohrständer) wärmstens empfehlen. Hat auch eine Aufhängung für den Betrieb mit flexibler Welle, was recht praktisch ist wenn man zB Leiterbahnen auf Streifenrasterplatinen unterbrechen will. Mit dem Ständer lassen sich auch 45° Bohrungen machen und natürlich die Bohrtiefe exakt einstellen.

Wenn es Kabellos sein soll, gibt es von Dremel auch welche mit Akku.

Kostet halt nicht unbedingt wenig Geld. Ist es aber allemal wert.

Und ich kann von Dremel nur abraten. Kauf Proxxon. Anders als Dremel hat Proxxon eine vernünftige Montierung für die Bohrständer. Oder anders ausgedrückt: von Maschinenbau hat man in Deutschland mehr Ahnung als in Amerika. Dafür haben die Amerikaner mehr Ahnung von Marketing als die Deutschen. Das gilt auch für Firmen die in China fertigen lassen ;)

Mit einem Proxxon http://www.amazon.de/gp/product/B000NPAA0C/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B000NPAA0C&linkCode=as2&tag=wwwblinkenlig-21 plus Bohrständer http://www.amazon.de/gp/product/B000209ZAE/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B000209ZAE&linkCode=as2&tag=wwwblinkenlig-21 bist Du jedenfalls besser und günstiger bedient. Wenn Du soviel Geld wie in der Dremel Ecke ausgeben willst, dann schau Dir mal das hier an:

http://www.amazon.de/gp/product/B002K9XR18/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B002K9XR18&linkCode=as2&tag=wwwblinkenlig-21. Die ist vom Preis vergleichbar spielt aber von der Genauigkeit und dem Durchzug her in einer ganz anderen Liga.

Kann Udo nur zustimmen, ich selbst habe den Proxxon IB/E: http://www.amazon.de/Proxxon-28481-Industrie-Bohrschleifer-IB-E/dp/B000S6DISW seit Jahren in Nutzung. Das Teil ist wirklich super.

hi,

also irgendjemand muß hier auch für dremel partei ergreifen. ich nicht.

gruß stefan

Kann man mit der Proxxon 28472 oder der Proxxon 28481 auch 10mm Bohrer benutzen ?

Wenn man UNBEDINGT will, dann ja. Allerdings musst Du Dir den Bohrfutteradapter dazu wohl eher selber bauen.

Das ist wie wenn Du versuchst an einen Smart eine LWK Anhängerkupplung zu schrauben. Im Prinzip möglich in der Praxis aber völlig sinnbefreit.

Alles über 3mm ist bei Feinbohrschleifern ganz sicher zuviel. Egal ob Proxxon oder Dremel. Das "Fein" im Namen kommt ja nicht von ungefähr. Der dickste Bohrer den ich je in so einem Teil hatte war 2mm Bohrdurchmesser. Wobei ich mittlerweile lieber die Proxxon Ministandbohrmaschine nehme. Die wird auch noch mit 4mm fertig, aber bei 5-6mm hört dort auch der Spaß auf.

Dann werde ich mir wohl einen Bohrständer + eine normale Bohrmaschine mit 10mm Bohrfutter hollen müssen.

Was genau hast Du eigentlich vor?

Löcher bis 15mm mit einem Stufenbohrer in Kunststoffgehäuse bohren !

Hmm, sowas mach ich ohne Bohrständer. So genau wird mit Stufenbohrer sowieso nichts.

hi,

dann schau hier:http://geizhals.at/de/?cat=wbohr&xf=1933_Tischbohrmaschine&sort=p

gruß stefan

Bevorzuge die Kombination aus Bohrständer + Bohrmaschine mit 10mm Bohrfutter als Einzelkomponenten.

Dann kann ich mit der Bohrmaschine auch andere Dinge bohren !

hi,

für bohrmaschine und bohrständer wirst Du wahrscheinlich wesentlich mehr zahlen als für eine tischbohrmaschine. gibt's auch kaum mehr, und die meisten bohrmaschinen haben diesen ring vorne zum einspannen nicht mehr.

gruß stefan