Künstler braucht Hilfe für eine Skulptur

Hallo Leute,

ich bin Künstler und baue ua Skulpturen. Gerade sitze ich an einer die einen komplizierten technischen Ablauf benötigt um zu funktionieren. Es müssen nacheinander diverse Module bzw Motoren gesteuert werden. Leider habe ich nicht die Zeit tief in die Arduino Welt einzusteigen, ein bisschen natürlich schon. Man sagte mir, das meine Idee damit gut umsetzbar wäre.

Hier brauche ich euren Rat ob das funktioniert und welche Hardware ich dafür brauche. Codes für die Software wären natürlich auch super. Denke diese sind nicht besonders komplex.

Hier der Ablauf der Funktionen:

  1. Knopf/ Auslöser drücken
  2. Nebelmaschine an/ Hauptmotor an (langsam/ abwärts)
    (Zylinder füllt sich mit Rauch)
  3. Audio ein (Countdown/ Explosion)
  4. Nebelmaschine aus
  5. Luke auf (Servo/ kleiner Motor)
  6. Hauptmotor wechselt die Richtung (schnell/ aufwärts)
    Rauch tritt aus Zylinder aus (Audio: Explosion)
  7. Luke zu (Servo/ kleiner Motor)
  8. Evtl. zwangspause ca. 10 min. des ganzen Ablaufs

Die Zeit der Abläufe muss einstellbar und variabel sein (Millisekunden?)

Erkläre natürlich gerne weitere Details.
evtl. ist auch raspberry pi besser geeignet?

Grüße&Danke
GZ

GZ-Art:
Hier der Ablauf der Funktionen: ...

Nach Adam Riese bzw. Dalli-Klick könnte das ein Modell eines Verbrennungsmotors sein.

GZ-Art:
Die Zeit der Abläufe muss einstellbar und variabel sein (Millisekunden?)
Erkläre natürlich gerne weitere Details.

Stimmt meine Vermutung?

Wenn Du jeden Schritt separat steuern können möchtest, sind das bis auf den letzten Schritt (die Zwangspause) entsprechend viele Drehknöpfe (sog. Potis) an Analogeingängen, kein Problem.

Wenn Du „nur“ den Ablauf in der Gesamtheit schneller oder langsamer machen möchtest, ist das halt nur ein Drehknopf, das sind weniger Probleme als gar keins.

GZ-Art:
evtl. ist auch raspberry pi besser geeignet?

Meiner Meinung nach ist das für einen Arduino problemlos machbar. Zu Schaltungsdetails kann ich nur teilweise beitragen (ich bin halt kein Elektroniker), aber hier springen haufenweise hochmotivierte und freundliche Helfer herum.

Gruß

Gregor

Du brauchst dieses, oder sowas ähnliches:
Ablaufsteuerung

Meine Standardantwort zu Ablaufsteuerungen:
Eine Stichworte Sammlung für Google Suchen:
Endlicher Automat,
State Machine,
Multitasking,
Coroutinen,
Ablaufsteuerung,
Schrittkette,
BlinkWithoutDelay,

Blink Without Delay
Der Wachmann

Multitasking Macros
Intervall Macros

Hi Gregor,

Danke für dein Feedback.

Das wird kein Modell eines Verbrennungsmotors sondern ein Miniatur Atompilz "I-Bomb".
Eine Nebelmaschine befüllt einen Zylinder, ein Kolben drückt den Rauch durch ein Loch raus und es entsteht eine Art Atompilz. Zu dem ganzen wird es ein original Sound geben.
Um da die optimale Anmutung hin zu bekommen, muss ich die Geschwindigkeit von dem Motor, der den Raum im Kolben vergrößert/ verkleinert anpassen können.

Die Zwangspause ist erstmal Nebensache.

Wichtig ist für mich erstmal ob es geht und wenn ja, wie das bei Arduino abläuft zwischen Soft und Hardware.

Wenn ich richtig verstanden habe belege ich für die beiden Motoren verschiedene analoge Ausgänge und Steuer die Geschwindigkeit über Potis. Wie lange die Motoren laufen und in was für eine Richtung bestimmt dann die Software?

Ein Motor wird größer sein und entsprechend mehr Leistung brauchen, bekommt der sein Strom dann über das Arduino?

Mit was steuere ich dann das an/aus der Nebelmaschine und wie bekomme ich mein Sound dazu geschaltet?

Grüße
GZ

Der arduino kann alles steuern - aber nur Kleinzeug DIREKT.

Alles mit mehr Wums braucht entsprechende Leistungselektronik. Du könntest z.B. auch eine E-Lok mit dem arduino steuern ...

Die Abläufe sind so langsam aus Sicht des Controlers, da gibt's keine Zweifel dass der das kann. Langweilt sich die meiste Zeit und schaut sich um, was draußen so passiert.

Wichtig für Dich: welche Komponenten hast Du (Motor, Ventile ...) und wie werden die angesteuert. Dann sehen wir weiter.

Aus meiner Sicht ist der arduino übrigens für genau solche Projekte gemacht. Das Ergebnis kommt schneller als man denkt :slight_smile:

GZ-Art:
Wenn ich richtig verstanden habe belege ich für die beiden Motoren verschiedene analoge Ausgänge und Steuer die Geschwindigkeit über Potis. Wie lange die Motoren laufen und in was für eine Richtung bestimmt dann die Software?

Die Ausgänge eines Arduinos sind soweit ich weiß grundsätzlich digital. Allerdings können einige Pins „PWM“, ein recht schnelles Wechseln zwischen an und aus, wobei das Verhältnis von an-zu-aus variieren kann. Damit kann man nach meiner Erfahrung Motoren langsamer oder schneller drehen lassen.

GZ-Art:
Ein Motor wird größer sein und entsprechend mehr Leistung brauchen, bekommt der sein Strom dann über das Arduino?

Nein, alle Komponenten sollten eine eigene Energieversorgung besitzen. Der Arduino steuert „lediglich“, wann welche Dinge was machen.

GZ-Art:
Mit was steuere ich dann das an/aus der Nebelmaschine und wie bekomme ich mein Sound dazu geschaltet?

Die Nebelmaschine könntest Du mit einem Relais schalten (das seinerseits vom Arduino geschaltet wird), wie Du den Sound dazu geschaltet bekommst, hängt davon ab, was den Sound liefern soll. Es gibt Platinen, die man mit einer Speicherkarte bestücken kann, auf der sich MP3-Daten befinden – die Ausgänge dieser Platinen müssen dann halt noch an einen Audio-Verstärker.

Gruß

Gregor

PS: Und Klaus_ww war schneller als ich …

Ok, das kling doch schon mal sehr gut.

Meine Komponenten:

  1. Klassische Nebelmaschine. Sie hat ein Kontroller, dh darüber müsste sie ohne viel Strom an/ ausschalbar sein
  2. kleiner Motor/ Servo um die Lukee zu öffnen/ schließen.
  3. Großer Motor um den Kolben zu bewegen (schnell/ langsam/ rauf/ runter)
  4. Soundmodul (?)

Alles soll über einen großen roten Kopf gestartet werden.
Kann gerne mal eine Zeichnung posten fürs Verständnis.

Zu 1: Welche Schnittstelle hat der Kontroller, mit welchen Spannungen arbeitet diese?
Zu 2: Wenn 180° Winkel reicht, könnte ein Servo passen. Analog Feedback Servos
Zu 3: "Groß" ist relativ, es kommt auf das Drehmoment an. Möglicherweise wäre auch ein Schrittmotor geeignet, dann könntest Du eine Geschwindigkeitskurve fahren. Adafruit Motor Selection Guide
Zu 4: Freaduino MP3 Music Shield - VS1053 MP3 breakout board - DFPlayer - A Mini MP3 Player

Zu 1: Das ist ein DMX Kontroller, glaube er läuft mit 12v
Zu 2: Sollte gehen mit 180, hab da noch ein starken Servo aus einem RC Car. Mit entsprechen großem Lenkarm geht das.
Zu 3: Hab mich ein bisschen informiert. Denke ein Schrittmotor macht sinn, da man ihn so präzise steuern kann. Schätzungsweise muss er 500g stemmen. Wichtig wäre das er das auch sehr schnell schaffen kann.
hab hier nicht ein paar Motoren aber keinen Schrittmotor.
Brauche einen Linearantrieb um den Kolben zu bewegen. Dachte an eine Gewindestange oder eine Zahnstange. diese Garagenöffner sehen auch gut aus, laufen aber zu langsam.
Zu 4:Mit einem ähnlichem Soundmodul hatte ich schon mal gearbeitet, das sieht passend aus.

Hinzu ist jetzt noch das aufblitzen von LED gekommen, wenn die Explosion zu hören ist.
Das ist bestimmt die leichteste Übung für den Arduino.

Der Durchmesser von dem Zylinder wird ca 30-40 cm haben.
Anbei eine Zeichnung

GZ-Art:
Zu 3: Hab mich ein bisschen informiert. Denke ein Schrittmotor macht sinn, da man ihn so präzise steuern kann. Schätzungsweise muss er 500g stemmen. Wichtig wäre das er das auch sehr schnell schaffen kann.
hab hier nicht ein paar Motoren aber keinen Schrittmotor.

Auch wenn nicht ganz klar ist, was mit "sehr schnell" genau gemeint ist, würde ich sagen: das ist nicht gerade die große Stärke von Schrittmotoren, vor allem nicht wenn du auch noch eine Gewindestange verwenden willst.

Hast du schon mal an elektrische Fensterheber gedacht?
Das sind Massenprodukte und relativ preisgünstig über ebay zu bekommen. Auch die Rahmenbedingungen (Bewegungsbereich, Gewicht des zu bewegenden Objektes) sind ja durchaus ähnlich.
Die Frage ist, ob die schnell genug sind.

...danke, gute Idee.

könnte evtl aber zu langsam sein. Hab hier einen kräftigen Motor aus einem Ventilator. Mit den entsprechenden Modulen vorgeschaltet müsste der doch auch zu gebrauchen sein? Oder lassen sich damit nicht die gewünschten Eigenschaften ausführen?

Hast du den geplanten Effekt schon mal praktisch ausprobiert?

Man könnte einen Blasebalg oder Luftpumpe mit Rauch füllen und durch Drücken mit der Hand den Rauch modulieren. Dann könnte man etwas über Geschwindigkeiten und Volumen sagen oder ob man noch eine andere Idee zur Modellierung braucht.

aus welcher Ecke kommst Du denn? Das klingt mir ganz so, als wäre hier Vor-Ort-Hilfe angesagt. Grundsätzlich ist alles was Du willst machbar - das haben meine Vorredner / -schreiber ja schon gesagt. Allerdings lässt gerade das schnelle Verfahren eines Motors auf hohe notwenige Ströme schließen. Da gibt es auch im praktischen Aufbau einiges zu beachten. Such Dir also lieber jemanden mit Ahnung, der das Projekt mit Dir zusammen umsetzt.

GZ-Art:
könnte evtl aber zu langsam sein. Hab hier einen kräftigen Motor aus einem Ventilator. Mit den entsprechenden Modulen vorgeschaltet müsste der doch auch zu gebrauchen sein? Oder lassen sich damit nicht die gewünschten Eigenschaften ausführen?

Motore von Ventilatoren sind selten kräftig. Die müssen nicht sofort auf Touren kommen und brauchen, wenn sie erstmal auf Touren sind, kaum Leistung zu bringen.

Wäre gut, wenn Du das benötigte Drehmoment ausrechnen könntest. Und dann wäre gut, wenn Du einen genau passenden Motor hättest. Und dann wäre gut, wenn das jemand für Dich bauen würde. Und dann wäre gut, wenn alles gut wäre.

Man darf ja wohl träumen ...

Gregor

GZ-Art:
Hab hier einen kräftigen Motor aus einem Ventilator. Mit den entsprechenden Modulen vorgeschaltet müsste der doch auch zu gebrauchen sein? Oder lassen sich damit nicht die gewünschten Eigenschaften ausführen?

Mir gefällt besonders die Farbe!

Anders formuliert: Ich kann (und will!) nicht auf Deinen Schreibtisch schauen. Fakten sind gefragt, sonst kann Dir niemand helfen. Wechsel- oder Gleichspannung, welche Nennspannung, welcher Nennstrom, Synchron- oder Asynchronmotor? Link zum Datenblatt, Foto vom Typenschild kann helfen.

Dann ist die Sensorik noch ein wichtiges Thema: Woher weiß der Arduino, in welcher Position sich der Kolben befindet?

GZ-Art:
Zu 4:Mit einem ähnlichem Soundmodul hatte ich schon mal gearbeitet, das sieht passend aus.

Das sind drei Links, habe es nochmal verdeutlicht.

Hi Leute, Danke für euer Feedback.

Ich komme aus Frankfurt und habe neben meinem Atelier eine Werkstatt. Handwerklich kann ich so ziemlich alles umsetzen und auch elektronisch vieles zusammen bringen. Hab da schon viel gemacht, jedoch ganz andere Projekte.

Tests für die IBomb habe ich auch schon viele durchgeführt. Ich weiß also was ich ca. für Geschwindigkeiten brauche und wie das Gerät gebaut sein muss. Habe schon mehrere Zylinder gebaut und von Hand betrieben.
Ursprünglich wollte ich es rein mechanisch umsetzen, aber ich bin sehr an der Arduino Variante interessiert, weil ich für andere Ideen gleich dann das knowhow hab.

Ich habe nur kein plan von einer komplexeren Programmierung mit Arduino und das zusammenbringen mit den einzelnen Modulen.
Mein Vater hat die ersten Computer mit entwickelt und kann, auch wenn er alt und langsam ist, noch ein bisschen die Programmiersprache. Ausserdem ist er hochmotiviert seinen Sohnemann zu helfen :slight_smile:

Hab auch kein problem damit bisschen was zu investieren. zB ein guten Schrittmotor -die kosten ja bissi was.
Die Idee zum Projekt habe ich bestimmt schon ein Jahr.

Wenn es euch interessiert was ich sonst so mache:
http://www.guidozimmermann-art.com/cuckoo-blocks

GZ-Art:
Ich habe nur kein plan von einer komplexeren Programmierung mit Arduino und das zusammenbringen mit den einzelnen Modulen.

Dann bist Du hier IMO sehr gut aufgehoben.

GZ-Art:
Wenn es euch interessiert was ich sonst so mache:
http://www.guidozimmermann-art.com/cuckoo-blocks

Nochmal als klickbare Adresse: http://www.guidozimmermann-art.com/cuckoo-blocks

Lustige Idee, das mit der Kuckucks-„Platte“ :slight_smile: Meine Mutter war großer Fan von „Dingeli“. Die hätte sich beim Anblick eines solchen Kuckucks-Wohnblocks schlappgelacht.

Gruß

Gregor

...'Danke Gregor

Mir würde eine kleine Zusammenstellung/ Kaufliste an Arduino Teilen sehr helfen um mal anfangen zu können.
Also welche Arduino Platine, welche Stecker/ Kabel, Potis und Relais um meine Idee zusammen zu schustern.

Hab hier in Frankfurt einen Conrad, wo ich das meiste bekommen müsste. Schrittmotor wohl besser über ebay.

Der nächste Schritt wäre dann mich an die Software/ Code zu machen. Da müsste es dann ja auch einiges geben was man einfach kopieren kann...

Grüße

GZ-Art:
Mir würde eine kleine Zusammenstellung/ Kaufliste an Arduino Teilen sehr helfen um mal anfangen zu können.
Also welche Arduino Platine, welche Stecker/ Kabel, Potis und Relais um meine Idee zusammen zu schustern.

Da ich diesen Thread nicht verfolgt habe, kann ich Dir nur einen Tipp geben: Wenn Du etwas suchst, um zu probieren oder zu spielen und für das es viele „Shields“ gibt, dann nimm einen Uno. Wenn Du Dir sowieso viel Spielkram für weitere elektronische Experimente und Lernereien anschaffen möchtest, kaufst Du sicher auch ein Steckbrett („Breadboard“). Dann kannst Du auch gut einen Nano nehmen. Der ist für Steckbrett-Experimente IMO perfekt.

GZ-Art:
Hab hier in Frankfurt einen Conrad, wo ich das meiste bekommen müsste. Schrittmotor wohl besser über ebay.

Bevor Du shoppen gehst (BTW: Nienienie mit Frau! Nicht, wenn Du an einem Schuhgeschäft vorbeikommst!), frag hier nochmal nach. C*nrad ist eine „Apotheke“.

GZ-Art:
Der nächste Schritt wäre dann mich an die Software/ Code zu machen. Da müsste es dann ja auch einiges geben was man einfach kopieren kann...

Es besteht die Gefahr, dass Dir Arduino-Spiele so viel Spaß machen, dass Du es irgendwann nicht mehr lassen kannst, Arduinos für Deine Kunst einzusetzen. Fang' besser nicht an, Code zu kopieren, sondern selber zu schreiben.

Du brauchst dafür nur ganz wenig: Zeit und gute Flüche, Zeit und gute Flüche, Zeit und gute Flüche, Zeit und gute Flüche, Zeit und gute Flüche, Zeit und gute Flüche, Zeit und gute Flüche, Zeit und gute Flüche. Ach ja, und Zeit und gute Flüche :slight_smile:

Gruß

Gregor