RGB LED Streifen

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem RGB LED Streifen (2m - 3m) der mit dem Arduino steuerbar ist. Der Streifen sollte aber nicht mit einem zusätzlichen Netzteil mit Strom versorgt werden sondern lediglich durch den Arduino (9V Block) funktionieren.
Gibt es so ein LED Streifen überhaupt oder werde ich dafür selber einzelne LEDs aneinander hängen müssen?

Danke schon mal für eure Hilfe

Du hast ein grundsätzliches Verständnisproblem. Eine LED braucht standart 20mA. Ein 9V Block hat 200mAh und kann mit 100 bis 200mA belastet werden und hält dann ca 2 bis 1 Stunden. Bei 100mA kannst Du 5, bei 200mA kannst Du 10 LED versorgen.

Bei 5 LED und 3 Meter möchtest Du dann 4 LED am Anfang und eines am Ende nach 3 m oder alle 50 cm eines? ;) ;) ;)

Für einen LED-Streifen je nach Typ und Anzahl der LED brauchst Du (Anhaltswerte) zwischen 0,5A bis 15A. Dazu brauchst Du umbedingt eine andere Stromquelle.

Grüße Uwe

bei uns im Baumarkt gibt es solche Streifen,
die habe das Netzteil mit dabei und eine Kleine Elektrik die für die Steuerung da ist,
wenn mal die Elektrik aufmacht kann man die bestimmt über ein Arduino Steuern,
dann hast du einen LED Streifen mit RGB LED`s die über das Arduino Ansteuern kannst.
Jedoch musst du den LED Streifen mit extra Strom versorgen!
Hast dann aber alle 2 bis 5 cm eine LED :-).

Was spricht gegen W2812B oder WS2812 Led Streifen?

Direkt mit dem Arduino befeuern geht nicht, dafür liefert dieser zu wenig Strom.
Die Lösung mit dem 9V Block ist keinesfalls gut. Dieser hat zu wenig Kapazität und liefert den Strom nur geringe Zeit. Danach kann es durch die anliegende Last sowie der bereits abgesenken Zellenspannung dazu kommen, dass der Atmel nicht mehr ausreichend Strom bekommt.

Nehme direkt Abstand davon.

Einfache Lösung würde wie folgt aussehen
Stromquelle:
LiPo Akku in ausreichend Dimensioniert
Verkabelung:
Den Lipo am StepDown/StepUp Wandler anschließen und die Ausgangsspannnung dann direkt an die 5V vom Arduino. Achtung: Die StepDown/StepUp Wandler gibt es mit festen Ausgangsspannungen sowie auch variablen Spannung (über Poti einstellbar)

Hallo,

habe etwas sehr ähnliches gerade realisiert. Eine Werbetafel mit ca. 2m Stripe aus gelben LEDs mit 120 LED's p. Meter. Der Stripe ist in 8 Stromkreise aufgeteilt und wird mit einem 74HC595 unt Treibertransistoren angesteuert. Den ATMEGA 328 habe ich auf 8 MHz intern gefused. Gibts im Netz eine ZIP, die man in die IDE einbauen kann. Der ATMEGA und der 595 hängen direkt am LiPo, für die LEDs habe ich einen LM2577 adj so beschaltet, das 12V rauskommen. Funktioniert einwandfrei. Leider habe ich im Sparwahn erst mal NoName China LiPo's verwendet, die ziemlich räudig sind und nur einen Bruchteil der aufgedruckten Kapazität haben. Habe jetzt von Pollin Markenware (Sanyo) und ein paar gebrauchte Laptop-Akkus zum Schlachten geordert. Damit werde ich mal am WE experimetieren. Ich lade die Zellen erst mal einzeln mit ein paar China-Platinchen und schalte die vollen Zellen dann parallel. Hat den Vorteil, gegenüber der Reihenschaltung, das man nicht gezwungen ist, die Zellen zu selektieren und keine Balancer braucht. Funktionieren tut es erst mal, ich feile lediglich noch an der Laufzeit über die Akkukapazität :D

Gruß Gerald

nix_mehr_frei: Hallo,

habe etwas sehr ähnliches gerade realisiert. Eine Werbetafel mit ca. 2m Stripe aus gelben LEDs mit 120 LED's p. Meter. Der Stripe ist in 8 Stromkreise aufgeteilt und wird mit einem 74HC595 unt Treibertransistoren angesteuert. Den ATMEGA 328 habe ich auf 8 MHz intern gefused. Gibts im Netz eine ZIP, die man in die IDE einbauen kann. ...

Wieviel Strom zieht der LED -Strip? Grüße Uwe

Auf der 12V Seite ca. 400mA kurzzeitig, wenn alles an ist. Das macht für den LiPo dann schon sportliche 2 Ampere, zum Ende hin steigt der Strom sogar noch! Klar, wenn die Spannung sinkt, muß bei gleicher Leistung der Strom steigen. Da der Wirkungsgrad bei sinkender Spannung ebenfalls fällt, steigt der Strom noch mehr ]:) Dem 2577 habe ich einen kleinen Fingerkühlkörper spendiert, da der schon recht heiß wird. Für eine 2400 mAh Zelle nicht mal 1C ist verkraftbar. Und da ich ohnehin mehrere Zellen parallel schalte, ist das nun wirklich kein Thema.

Gruß Gerald