was haltet Ihr von 5G

(deleted)

Welchem Hype ? Ist doch aktuell nicht interessant für den Endverbraucher, soweit ich das gelesen habe.

Hallo,

Na ja !

lass mich eine Gegenfrage stellen. Als seinerzeit die Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth gebaut wurde werden die Menschen sich auch gefragt haben "was soll das , wozu es gibt doch Pferdekutschen." Macht diese Frage aber heute 2019 noch Sinn?

Klar man muss nicht jedem Hype nachrennen , aber aufhalten kann man es nicht. Schlimm ist das oft die Umwelt drunter leidet.

Heinz

Ein weiteres Steinchen zur Totalen Überwachung.

Ne, aber in Zukunft. Man bekommt dann vorgeschrieben in zukünftigen Autos das zwingend drin zuhaben (autom. Unfallmeldung per 5G). Alte Handynetze werden dann Stück für Stück deaktiviert, was dann ärmere Menschen dazu zwingen wird ihre alten GSM/UMTS-Handys zu entsorgen. Ich z.B. sehe nicht ein mir ein neues Handy kaufen zu müssen. Mein erworbenes von 2012 funtioniert noch einwandfrei, kann aber nicht mal LTE.

5G bedeutet höhere Frequenzen, was widerum bedeutet, dass die Reichweite der Funkmasten und auch die der Handys abnimmt. Die Sendemastdichte wird zwangsläufig steigen. Die Sendeleistung des Handys bei zu großem Abstand zum nächsten Mast wird gegenüber heute ansteigen.

Ob das nun ein Werbehype ist sei dahingestellt. Nicht alles was neu ist, ist auch sinnvoll und gut. Wer braucht schon vernetzte und irgendwann selbstfahrende Autos? Nur die Autoindustrie, und diese von nichts eine Ahnung habende Regierung unterstützt den Mist massiv. Schafft ja Arbeitsplätze. Welche zu erhalten wäre sinnvoller.

Finnlay: Wer braucht schon vernetzte und irgendwann selbstfahrende Autos?

Wenn ich mir viele Leute im Straßenverkehr so anschaue, dann das so schnell wie möglich und für alle zwingend.

Gruß Tommy

Ich stimme zu, das vielen der Füherschein entzogen werden sollte, das Fahhrrad weggenommen gehört oder die einen Zwangsstop bei einer roten Ampel implementiert werden müsste. Aber wie immer in gesellschaftlichen Dingen betrifft das nicht die Mehrheit. Zu der zähle ich mich. Insofern lehne ich einen Zwang der Mehrheit auf Kosten von wenigen ab. Es gibt schon genug Reglementierungen und Verbote auf Kosten von Idioten.

Hi

Ich will eine vernetzte Pferdekutsche ... mit Blitz-Leuchte :)

Ich muß zwieblum zustimmen - nicht nur, daß der Digital-Ausbau in -D- so ziemlich jedem anderem Land weit hinterher hinkt, Es wird 'mit' nicht wirklich besser. Klar: Die lustigen Katzenvideos kommen dann vll. Mal ohne Stottern ... aber sonst wird jedes noch so sinnlose Teil als IOT mit wahnsinnigen Geschwindigkeiten Daten durch die Gegend schieben können - Da bin ich mir recht sicher, daß Das nicht wirklich gut für uns ist - mit etwas Glück ist's einfach nur 'egal' - aber ob ich mich an dieser Hoffnung festklammern sollte?

MfG

PS: Die Idioten tragen wohl auch einen Teil der Kosten, das Groh wird aber wohl von Normalos getragen werden dürfen - um eben auch ein paar Idioten damit zu strafen. Kollektiv-Strafen ... waren doch eigentlich bäh, oder?

(deleted)

(deleted)

Hallo,

nach 10 Beiträgen driftet das schon ganz schön ab. Ich halte die Frage nach 5G für zuverfrüht. Die Frage macht derzeit keinen Sinn.
a) das Netz ist gerade am Beginn des Aufbaus
b) der Endkunde wird zwischen 4G und 5G erstmal keinen Unterschied merken
c) der Endkunde hat von 5G erstmal keinen Mehrwert, vielleicht irgendwann
d) der Endkunde hat immer noch einen Mehrwert von schnelleren DSL statt schnelleren Funknetz
e) 5G wurde hauptsächlich für die Industrie ausgelegt, Stichwort lokale Funknetze
f) der Endverbraucher sollte sich lieber für WPA3 und WLAN 802.11ax interessieren
g) der Endkunde sollte sich auch lieber um Sicherheitsupdates für seine Geräte kümmern

Andere Frage was soll ich mit 5G spontan fällt mir ein ENdgerät ein Samsung S10xxx (genaue Bezeichung keine Ahnung). Meinte Zeitung liest sich super mit LTE und weniger. Filme schaue ich nicht auf dem Handydiplay eindeutig zu klein für meinen Geschmack. Pause 15 bzw. 30 min. keine zeit um einen Film zuschauen selbst eine Serie geht 45min. also sinnfrei. Zuhause hab ich DSL. Brauche ich es also auch nicht denke mal das ganze geht wie damals mit G3 in 5-10 Jahren könnte das was werden. Erst kam die G3 Hymne wie toll es doch ist und dann mussten sie erstmal überlegen was man damit denn dann alles machen könnte und es dauerte bis es denn dann was wurde. Autonome Auto`s klasse, irgend ein Hacker findet garantiert ne Sicherheitslücke und erklärt dir im Auto mal kurz der nächste Baum ist deiner brauch ich auch nicht. Hmm auch nicht meins. Ich für meinen Teil warten wirs ab.

Da ich das Handy zum Telefonieren nutze (Nokia 3310 Remake) haben für mich alle Zusatzfunktionen wie schnellen Internetzugang und schnelles Herunterladen keinen sinn. Wird G5 nach Italien kommen? Grüße Uwe

Doc_Arduino:
e) 5G wurde hauptsächlich für die Industrie ausgelegt, Stichwort lokale Funknetze

Genau da würde LAN und WLAN ausreichen, das lediglich die lokalen Netzknoten der Firma bedient, und nicht auch noch viele andere in der Nachbarschaft. Also nichts was mit den bisherigen Mitteln nicht auch ginge.

Es wäre ja ein toller Beitrag zum Klimaschutz, wenn alle Fabrikarbeiter in Zukunft ihren Job von zu Hause aus erledigen, weil man ja so ein tolles Funknetz mit Verbindung zu den Robotern in der Fertigung und den Kollegen hat. Aber genau das wird wohl nicht stattfinden :frowning:

Finnlay: Ne, aber in Zukunft. Man bekommt dann vorgeschrieben in zukünftigen Autos das zwingend drin zuhaben (autom. Unfallmeldung per 5G). Alte Handynetze werden dann Stück für Stück deaktiviert, was dann ärmere Menschen dazu zwingen wird ihre alten GSM/UMTS-Handys zu entsorgen. Ich z.B. sehe nicht ein mir ein neues Handy kaufen zu müssen. Mein erworbenes von 2012 funtioniert noch einwandfrei, kann aber nicht mal LTE.

5G bedeutet höhere Frequenzen, was widerum bedeutet, dass die Reichweite der Funkmasten und auch die der Handys abnimmt. Die Sendemastdichte wird zwangsläufig steigen. Die Sendeleistung des Handys bei zu großem Abstand zum nächsten Mast wird gegenüber heute ansteigen.

Ob das nun ein Werbehype ist sei dahingestellt. Nicht alles was neu ist, ist auch sinnvoll und gut. Wer braucht schon vernetzte und irgendwann selbstfahrende Autos? Nur die Autoindustrie, und diese von nichts eine Ahnung habende Regierung unterstützt den Mist massiv. Schafft ja Arbeitsplätze. Welche zu erhalten wäre sinnvoller.

Ui, das klingt aber nach ordentlich Temperatur unter dem Aluhut!

5G ist die Weiterentwicklung von 4G. Prinzipiell sind die Änderungen auch nicht groß, wenn man sich mit der Thematik mal auseinandersetzt. Andere Frequenzbereiche & die nutzbare Bandbreite erhöht sich für den Endverbraucher minimal. Denn man teilt sich diese mit hunderten anderen pro Zelle. -Ende-

Alle Technologien vor UMTS sind problemlos abzuhören / hackbar. Diese irgendwann mal abzuschalten ist wünschenswert. Wir möchten auch TLS1.2 nutzen und nicht "Heartbleed" o.ä. aufsetzen. Das hat nichts mit 5G zu tun!

Dass Autos (und übrigens Motorräder ebenfalls) eine Notruftaste verpflichtend bekommen, hat mit der EURO-Norm zu tun. Das hat nichts mit 5G zu tun!

Selbstfahrende Autos werden niemals ihre Logik von einer Internetverbindung abhängig machen. Tun sie stand heute ja auch nicht. 5G soll ergänzend verwendet werden, um Daten zwischen Fahrzeugen auszutauschen, wie "Achtung Gefahrenstelle voraus". Das ist natürlich ein beängstigendes Szenario... Das hat nichts mit 5G zu tun! Man könnte es auch jetzt schon mit 4G abdecken. Interessant wird es aber dadurch, dass die Fahrzeuge untereinander kommunizieren sollen und eben nicht über einen Funkmasten. Also wird da auch nichts gläsern oder von einer dunklen Macht beherrscht.

Die Frequenzbänder von 5G werden mit denen von 4G gekoppelt. Da ist nix mit schlechterem Empfang. Außerdem gehen die Frequenzen nicht immer höher, sondern es werden die Bereiche versteigert, die gerade freigeworden sind. Z.B. von der Bundeswehr. Bei 5G sind es zwei verschiedene.

Ein Handy kostet mittlerweile rund 30 €.

Bislang unterstützen sowohl die Telefone und Masten noch alle Standards. GSM ist aus 1990 und funktioniert immer noch. Deine "Panik" kann ich da nun wenig nachvollziehen.

Angst hätte ich da eher vor den Sicherheitslücken und dem Fakt, dass die GSM-Chips seit 29 Jahren nahezu unverändert verbaut werden. Die Angriffsfläche in Smartphones ist dadurch eklatant.

Ja, und das Schlimmste an diesen leicht hackbaren Sicherheitslücken ist doch, dass es passieren könnte, dass das soeben fotografierte eigene essen, dass man via Facebook und co. der breiten Öffentlichkeit sichtbar macht, jeder x-beliebige Hacker dann auch sehen kann. Und auch noch weiss, wer das Essen nun essen wird. Das verrät dann so unendlich viel über dich und deine Angewohnheiten, die man, ausser der breiten Facebook-Gemeinde, doch nie niemals jemandem anvertrauen würde.

Text oben ist nicht auf eine bestimmte Person bezogen.

Hallo,

ich sage nichts mehr zum Thema. Mir ist das zu mühsam gegen solche Meinungen/Vorurteile anzukämpfen.

@ Uwe: Auch in Italien wird 5G kommen. Italien zählt doch noch zu Europa oder nicht? :smiling_imp: Es wird 4G ersetzen bzw. arbeiten die "parallel". Vereinfacht gesagt setzt 5G auf 4G auf. Nur eben extrem erweitert.

Ich würde allen empfehlen rund um 5G erstmal eine ruhigere Kugel zu schieben.

Durch 5G kann man das begrenzte Datenvolumen seiner überteuerten Pseudo"flatrate" nur noch schneller verbrauchen, vonwegen Geschwindigkeitsvorteil...

Mich würde halt interessieren wie sich dauerhafter Aufenthalt in einem 5 g gebiet auf die Gesundheit auswirkt ich weiß nur das sich viele Techniker weigern auf Dächern zu Arbeiten wo sich Mobilfunk Antennen befinden solange diese nicht ausgeschaltet sind

Hi

Da 5G bereits zwanzig Jahre bekannt ist, wird's Da wohl Studien drüber geben ... äh, warte: ist ja neu ... dann wird's wohl auf try&error hinauslaufen ;)

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, aber ein Alu-Hut könnte hier helfen (wort wörtlich). KA, wie so ein Stück Fleisch reagiert, wenn man Da mit mehreren zig Watt (oder gar MEEHR) drauf einstrahlt - bei der Mikrowelle macht's das Fleisch 'warm' (bzw. das Wasser darin) - nun müsste man abschätzen, was die abgestrahlte Frequenz so Alles feines im menschlichen Körper oder am/im Körper getragenen Metallteilen anstellt.

Könnte mir vorstellen, daß die Weigerung, die direkte Nähe des Strahlers aufzusuchen, gesünder ist.

MfG