Strom messung an der Steckdose?

Hallo,

i bin auf die Idee gekommen, die Stromstärke zwischen einem Gerät und der Steckdose zu messen. Dafür habe ich mir überlegt so einen stromsensor zu verwenden (natürlich die 20A varriante):

http://www.ebay.de/itm/272314728011?var=571157652380

verbindet hätte ich das dann so..

|500x500

Ich will euch nun fragen, ob man das so machen kann / sollte. Ich bin mir etwas unsicher, da es sich um wechselstrom handelt. Auf der seite vom Stromsensor steht allerdings nirgends AC oder DC. Kann man bei wechselstrom den sensor überhaupt so verbinden? Und würde ich damit gegen die din vde normen in verstoßen (Sicherheit, etc.)

Vielen Dank!

Der gewählte Sensor ist mit Sicherheit nicht für 230 Voolt Netzspannung geeignet.

Warum nimmst du nicht einen fertigen Leistungsmesser, die gibt es für wenige Euro.

Und dann ist das Ganze nich Lebensgefährlich.

Yepp, das Ding kann nur DC. Wenn Du unbedingt selbst basteln willst (was ich einerseits verstehe, andererseits teile ich auch in Deinem Fall die üblichen Befürchtungen beim Umgang mit Netzspannung) dann kannste von mir einen LEM Stromwandler haben. Der kann auch AC und Du must den Netz-Stromkreis nicht unterbrechen (naja, nur um die Strippe durchzuziehen).

Was die DIN & Co angeht: Du kannt zuhause eigentlich machen was Du willst, Sach- und Personenschäden gehen aber voll zu Deinen Lasten. Da wäre ich seeeeeehr vorsichtig!

Der Sensor kann sehr wohl auch Wechselströme messen, ist in sofern für die Aufgabe durchaus geeignet. Jedoch habe ich Zweifel, ob der Threadersteller dafür geeignet ist.

(nix für ungut look001. War schön, dich gekannt zu haben)

guntherb: Der Sensor kann sehr wohl auch Wechselströme messen, ist in sofern für die Aufgabe durchaus geeignet. Jedoch habe ich Zweifel, ob der Threadersteller dafür geeignet ist.

Das halte ich für eine äußerst leichtsinnige Aussage.

Das Modul ist nicht für Netzspannung geeignet. damit hast du ganz schnell eine lebensgefährliche Spannung auf dem Arduino.

Willst du das verantworten ?

Die Gefährlichkeit wollte ich mit dem 2.Satz zum Ausdruck bringen. Das Modul kann zweifelsfrei Wechselströme messen. Ist insofern technisch für die Aufgabe geeignet. Ebenso zweifelsfrei sind Arbeiten an Netzspannung lebensgefährlich.

Jeder, der etwas Ahnung hat, kann anhand der Bilder des Moduls erkennen, dass die nötigen Abstände für eine zuverlässige Potentialtrennung nicht eingehalten sind, und dass, bei Verwendung dieses Moduls, dies durch andere Maßnahmen sicherzustellen ist. Und der Threadersteller scheint mir nicht das nötige KnowHow zu haben, um das sicher handhaben zu können. (Selbst wenn das Modul DIN gerechte wäre)

Das, und nichts anderes wollte ich zum Ausdruck bringen.

Verantworten muss es derjenige, der bar jeglicher Fachkenntnis anfängt an 230V Netzen rumzubasteln. Und das hat nichts damit zu tun, welche Module er verwendet.

Ok, deine jetzige Aussage ist deutlich.

Deine vorherige für meine Begriffe leider etwas "schwammig". ;)

...ist in sofern für die Aufgabe durchaus geeignet...

Denn aus meiner Sicht ist dieses Teil dafür nicht geeignet. Den Grund dafür, hast du in deinem letzten Post sehr gut beschrieben.

Und jetzt sollte der TO endlich wissen, was er zu tun oder zu lassen hat.